SSS Shorthanded

    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      Hallo,
      spiele schon seit einiger Zeit SSS auf NL 50 FR und da sind nie genügen Tische da um lange zu spielen. Habe nun immer mal 1-2 Tische SH zugenommen, und mir in der Silbersektion den Artikel Umstieg auf SH durchgelesen.
      Läuft soweit auch gut. Wollte mir nun mal Beispielhaände durchgesehen, die waren aber all Bigstack! Wo gibts denn SSS SH?
  • 17 Antworten
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Das SHC für SH im Silberteil ist nicht für SSS sondern für BSS ausgelegt.

      Es gibt auch kein Handbewertungsforum für SSS SH, weil es noch keine Artikel darüber gibt, man braucht sehr viel Erfahrung und anpassungskünste um SSS SH zu spielen.
      => Man muss seine Hände selbst analysieren und beurteilen.
    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      finde das geht aus dem Artikel nicht wirklich hervor.. wenn das so ist, sollte man es vielleicht etwas klarer reinschreiben...


      tja was nun.... es läuft gerade gut mit dem OPEN RAISE CHART vom Umstiegsartikel!!
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Ich wollt danach auch mal SSS SH spielen, aber mir wurde gesagt es sei nicht für SSS.

      Ich fand auch komisch, dass es nicht drin steht, aber SSS-Artikel sind halt nur die Artikel wo "SSS" auch davor steht. ^^
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Original von Vampyr09


      Ich fand auch komisch, dass es nicht drin steht, aber SSS-Artikel sind halt nur die Artikel wo "SSS" auch davor steht. ^^
      #2

      Die Blinds fallen bei den schmalen Gewinnen der SSS bei einem short handed Tisch deutlich stärker ins Gewicht, du musst es dann auf jedenfall mit Stats spielen, weil Steal / Restealsituationen häufiger vorkommen, und auch deine Reraiserange musst du anpassen, weil an SH Tischen deutlich looser gespielt wird.
    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      steals ist klar! Habe ich abgepasst..
      Über die genaue Anpassung der Reraise Range muss ich mal noch durch den Kopf gehen lassen.

      Danke für den TIP!
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Für SSS SH gibt es ein eigenes Forum, die Varianz ist viel größer und mit Standardplay kommt man gegen die Blinds nicht an.

      Man braucht unmengen an Stats und Erfahrung, ich rate jeden Anfänger davon ab SSS SH zu spielen.

      Grüße
    • Sunfire
      Sunfire
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 3.394
      Original von Barkeeper
      Für SSS SH gibt es ein eigenes Forum, die Varianz ist viel größer und mit Standardplay kommt man gegen die Blinds nicht an.

      Man braucht unmengen an Stats und Erfahrung, ich rate jeden Anfänger davon ab SSS SH zu spielen.

      Grüße
      Dem stimme ich nur zu. Verpisst euch von meinen Tisch. :evil:
    • Risinhigh
      Risinhigh
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 1.461
      Also ich kenne KEINEN der eine SH SSS profitabel spielt.
      Es gibt einige wenige die es so gut drauf haben und weniger verlieren langfristig als sie durch Rakeback wieder reinfahren, was man dann als "Gewinn" evtl. betrachten kann. Jedoch sollte man sich nicht wundern wenn man langfristig durch das reine Spiel Dauerlooser ist und eine solche SH SSS auf Seiten auf denen es nur geringes Rakeback gibt wie z.B. PP nicht wirklich gewinnbringend ist.
      Auf Titan NL100SH gibt es einen Spieler der mir bekannt ist : veiovis der die SH SSS sogar ganz gut spielt und trotzdem ist er durch das reine Spiel in meiner DB mit -0,44BB/100 (samplesize etwa 150k) gelistet und verliert dadurch also durch das reine Spiel eigentlich nur Geld. Jedoch fährt er es durch das Rakeback und durch RakeRaces natürlich easy wieder rein. Jedoch ist er gegen Leute wie mich die adepten reiner looser und ich hab ihn gerne an meinen Tischen ;)
      Der spielt auch nicht nach irgendwelchen starren Charts sondern weiß was er da tut ;)

      Wenn ich für ihn mal meine DB zugrunde lege hat er im Oct. gespielt :
      78308 Hands
      172,78 Stunden
      4487,32$ MGR
      -528,18$ Winnings


      gehen wir mal davon aus er hat auch ein Angebot was so 40% Rakeback entspricht, dann hat er 4487,32$ * 40% = 1794,93$ durch Rakeback erhalten. Dazu hat er noch in den RakeRaces gecasht (30.10.): 5. Platz für 500$

      Macht also einen reinen Gewinn von : 1766,75$

      Dazu könnte man dann als PSdeler auch noch etwa 1000-2000$ zusätzlich durch die PSde Top250 abgreifen würde ich mal so grob schätzen.

      Wären dann 2766,75 - 3766,75$ bei 172,78 Spielstunden was etwa 6h am Tag entsprechen.

      Um als 5bb/100 Winner mit einer BSS SH Strategie (und da geht noch mehr) auf das gleiche Winning zu kommen braucht man etwa 48.000 Hände. Als 9-12 Tabler kommt man auf etwa 800 hands pro Stunde man spielt dann also lediglich 60h für diese Winnings. Dabei sind nun nichtmal irgendwelche PSde Promos oder RakeRaces mit einkalkuliert, sondern lediglich reine Winnings + 40% Rakeback.

      So und nun bitte was ist profitabler wenn man auch noch ein Reallife hat? ;)
    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      gegen was ist die varianz größer?
      Gegen Big Stack SH oder gegen SSS FR?
    • Kilinho
      Kilinho
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 774
      Original von mikeandmore10
      gegen was ist die varianz größer?
      Gegen Big Stack SH oder gegen SSS FR?
      Quatsch, sorry
    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      die Rechnung macht natürlich Sinn.

      Vielleicht habe ich nur einen guten Upswing ? keine Ahnung...
      Ich denke nicht dass ich viel besser spiele wie FR, aber mir kommt es so vor, dass viele viele einfach noch SCHLECHTER spielen....

      Zitat: Original von mikeandmore10 gegen was ist die varianz größer? Gegen Big Stack SH oder gegen SSS FR? Quatsh


      Wie Quatsch? Er sagte die Varianz ist größer.... gegnüber was??
      Legitime Frage finde ich!
    • LordAnubiz
      LordAnubiz
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2007 Beiträge: 753
      Original von mikeandmore10
      finde das geht aus dem Artikel nicht wirklich hervor.. wenn das so ist, sollte man es vielleicht etwas klarer reinschreiben...


      tja was nun.... es läuft gerade gut mit dem OPEN RAISE CHART vom Umstiegsartikel!!
      naja, GAAAAAANZ am Anfang lernt man mal, daß man für SSS mindestens 7 Gegner benötigt ;)
    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      Original von LordAnubiz
      Original von mikeandmore10
      finde das geht aus dem Artikel nicht wirklich hervor.. wenn das so ist, sollte man es vielleicht etwas klarer reinschreiben...


      tja was nun.... es läuft gerade gut mit dem OPEN RAISE CHART vom Umstiegsartikel!!
      naja, GAAAAAANZ am Anfang lernt man mal, daß man für SSS mindestens 7 Gegner benötigt ;)
      Kann ja aber auch sein, dass dies die "Anfänger" Version ist und noch eine für SH gibt... Grundsätzlich ist das korrekt, dass dies Anfangs für FR gilt. Aber ich finde, das sollte dann auch in dem Artikel umstieg zu SHzumindest erwähnt werden. Denn wenn ich SSS spiele ist für mich ein Umstieg wenn da nur FR zu SH steht ein Umstieg von SSS FR zu SSS SH....
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Ich kenne mehrere, die SSS SH profitabel spielen, mit höheren Renditen, als es mit der SSS FR überhaupt möglich ist. ALLERDINGS ist es deutlich anspruchsvoller, man muss ein sehr gutes Gefühl für Ranges und Stats haben und entsprechendes Wissen über Steals und man benötigt sehr souveränes Postflop Spiel.
    • Risinhigh
      Risinhigh
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 1.461
      naja spätestens wenn man in dem artikel folgendes ließt :

      Bankrollmanagement
      Wie zuvor schon erwähnt, ist die Varianz shorthanded größer. Aufgrund dieser Tatsache empfehle ich ein konservativeres Bankrollmanagement von mindestens 25 Stacks. Möchte man also auf NL 0.10/0.25 SH spielen, sollte eine Bankroll von nicht weniger als 625$ vorhanden sein. Wer nur sehr ungern bei anfänglichen Schwierigkeiten auf dem neuen Limit wieder absteigt, der sollte zur Sicherheit ein größeres finanzielles Polster besitzen.


      Sollte einem klar sein das es sich um BSS handelt, denn 25 Stacks mit 20BB auf NL25 würde 125$ entsprechen und nicht 625 ^^
    • mikeandmore10
      mikeandmore10
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 315
      @ Risin high.... Ja das ist auch wo ich dann beim zweiten lesen nun drauf gestoßen bin.

      Aber man könnte dies doch auch deutlicher reinschreiben, oder?
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von sammy
      Ich kenne mehrere, die SSS SH profitabel spielen, mit höheren Renditen, als es mit der SSS FR überhaupt möglich ist. ALLERDINGS ist es deutlich anspruchsvoller, man muss ein sehr gutes Gefühl für Ranges und Stats haben und entsprechendes Wissen über Steals und man benötigt sehr souveränes Postflop Spiel.
      #2

      SH ist außerdem sehr dynamisch. Auf FR könnt ihr euer Spiel durchziehen und wenn es richtig ist ändert sich das so schnell nicht. Auf SH wird man schneller vom Winning zum Loosingplayer als man gucken kann wenn man den Punkt verpasst wo die Gegner ihr Spiel ändern.

      Es ist imo sehr viel schwerer als FR, aber auf jeden Fall machbar(wie viele Dinge im Poker^^).

      Mfg, Jaro