Hohe Paare mit schlechten Beikarten

    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      Wie spiel ihr die?

      Beispiele:

      a) lone high Pair

      K :club: K :heart: 6 :spade: 4 :diamond:

      A :heart: A :diamond: 6 :club: 9 :spade:

      das sind jetzt diejenigen mit den ganz schlechten Beikarten, die also so gut wie keine Chance haben, wenn sie nicht ihr Set hitten.


      b) + singlesuited

      A :heart: A :diamond: 6 :heart: 4 :club:

      K :club: K :heart: 9 :heart: 5 :spade:



      Limpt ihr solche Hände grundsätzlich preflop, wenn der Pot noch unraised ist? Bzw. raist ihr sie, wenn es noch keinen raiser gab? Wie verfahrt ihr nach einem raise?

      Wenn ihr die grundsätzlich spielt, bis zu welchem Paar kann man auch mit sehr schlechten Beikarten reinlimpen?
  • 4 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.817
      Solche fragen sind schwierig allgemein zu beantworten da Format (Fullring,Shorthand,Turnier), Position, Stacksizes, Gegenspieler usw. die Sache ziemlich stark beeinflussen.
      Z.b. würde man in einem shorthanded Cashgame game fast nie eine Hand open limpen. Dagegen könnte man gerade das in einem Fullring game UTG gerade mit solchen Händen oft gut machen. Bei einem MTT Final Table hätte man mit schlechten Kings gegen einen Raise oftmals einen Fold wenn die Stacks nicht deep genug sind um auf Setvalue zu spielen. In einem aggro Shorthanded Highstakes game würde man stattdessen Kings fast immer for value reraisen.
    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      Original von OrcaAoc
      Solche fragen sind schwierig allgemein zu beantworten da Format (Fullring,Shorthand,Turnier), Position, Stacksizes, Gegenspieler usw. die Sache ziemlich stark beeinflussen.
      Z.b. würde man in einem shorthanded Cashgame game fast nie eine Hand open limpen. Dagegen könnte man gerade das in einem Fullring game UTG gerade mit solchen Händen oft gut machen. Bei einem MTT Final Table hätte man mit schlechten Kings gegen einen Raise oftmals einen Fold wenn die Stacks nicht deep genug sind um auf Setvalue zu spielen. In einem aggro Shorthanded Highstakes game würde man stattdessen Kings fast immer for value reraisen.
      okay, ich meine ein FR-Cashgame-Spiel.

      Wollte wissen, in welcher Position ihr die wie spielt (grob), sagen wir mal gegen Deepstacked (>200BB), Fullstacked (100BB), Middlestacked (50BB) und Shortstacked (~20BB) Spieler. Es reicht aber auch, wenn ihr mir allgemein sagt, wie gut so ne Hand ist.

      Ich weiß, das solche allgemeinen Fragen schwer zu beantworten sind und man besser genaue Beispiele bringen sollte. Aber ich bin ein blutiger Omaha-Anfänger und will deshalb auch nur ne grobe Einschätzung, weil ich wirklich keinen Plan hab, ob ne Hand wie KK72 offsuited überhaupt spielbar ist bzw. ob man mit ihr grundsätzlich limpen oder raisen soll etc.

      Wäre top, wenn mir das jemand wie gesagt ganz grob sagen könnte, damit ich so ein bisschen weiß, wo ich mit diesen Händen stehe.
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.817
      KK72 offsuit ist in Omaha eine relativ schwache Hand, im allgemeinen solltest du in einem Fullring game versuchen mit schwachen Kings billig den Flop zu sehen und nur bei hit des sets weiterspielen. Fullring verändert sich die Lage auch nicht so sehr wenn die Kings suited sind. Aus late position kannst du dann aber eventuell raisen.

      In einem Fullring game folde ich schlechtere Paare als Queens wenn sie keine guten Beikarten haben meistens. Aus late position kannst du noch ganz gut Jacks spielen wenns unraised ist. Alle niedrigen Paare solltest du ohne gute Beikarten erst mal mucken.

      In einem Fullring game limpe ich schwache offsuit aces aus frühen positionen meistens, gegen mehrere Gegner kannst du sowieso nur weiterspielen wenn du das Set triffst. Wenn die Aces suited sind ist das schon eine merkliche Verbesserung hier kommt es wieder sehr auf die konkrete Situation an.
    • KingofQueens08
      KingofQueens08
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.046
      Original von OrcaAoc
      KK72 offsuit ist in Omaha eine relativ schwache Hand, im allgemeinen solltest du in einem Fullring game versuchen mit schwachen Kings billig den Flop zu sehen und nur bei hit des sets weiterspielen. Fullring verändert sich die Lage auch nicht so sehr wenn die Kings suited sind. Aus late position kannst du dann aber eventuell raisen.

      In einem Fullring game folde ich schlechtere Paare als Queens wenn sie keine guten Beikarten haben meistens. Aus late position kannst du noch ganz gut Jacks spielen wenns unraised ist. Alle niedrigen Paare solltest du ohne gute Beikarten erst mal mucken.

      In einem Fullring game limpe ich schwache offsuit aces aus frühen positionen meistens, gegen mehrere Gegner kannst du sowieso nur weiterspielen wenn du das Set triffst. Wenn die Aces suited sind ist das schon eine merkliche Verbesserung hier kommt es wieder sehr auf die konkrete Situation an.

      das reicht mir für den Anfang schon, danke =)