Push or Fold mit Limper

    • Eggehard
      Eggehard
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 379
      Servus,
      ich habe festgestellt, dass ich sehr oft in folgender Situation ausscheide:
      Die Blinds sind hoch znd noch relativ viele Spieler sind am Tisch,
      Es gibt einen Limper, ich sitze mit einer Hand im SB die man ohne den Limper easy pushen könnte (Ax oder sowat). Damit haben wir das Dilemma:
      Trotzdem pushen, oder folden?
      Ich weiß, es kommt natürlich auf die spezielle Hand an, aber gibts hier allgemeine Tipps wie man sich in der Situation am besten verhält? Grade mit so 4-5BB find ich dass extrem schwierig!
  • 8 Antworten
    • playful
      playful
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2008 Beiträge: 32
      He Eggehard;

      wieso mit Baby As raisen ;erst ab A 10 (oder besser)lohnt sich ein raise (ohne Erhöhung vorher-sonst fold) sonst nur limpen oder folden;wieso soll ich mir nicht ein Flop "billig" ansehen?

      LG playful
    • onfire89
      onfire89
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 474
      Original von playful
      He Eggehard;

      wieso mit Baby As raisen ;erst ab A 10 (oder besser)lohnt sich ein raise (ohne Erhöhung vorher-sonst fold) sonst nur limpen oder folden;wieso soll ich mir nicht ein Flop "billig" ansehen?

      LG playful
      ich glaub du hast da GEWALTIG was falsch verstanden xD
      lies lieber nochmal, was er meint...

      @ topic:
      ich finds auch immer schwierig...
      du musst dich fragen mit was für händen die das machen. das heißt es ist gegnerabhängig...
      siehst du dich vorne? dann push...sonst fold, so hart es auch ist...irgendwann wirst du schon first in sein!
    • sartarius
      sartarius
      Bronze
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 785
      Allgemein ist limpen ja ein Zeichen für Schwäche, deshalb ist in den meisten Fällen der Push ok, da du ja noch gewisse fold equity hast.

      Ab und an habe ich auch schon Gegner ein Monster wie AA oder KK das machen sehen, aber das ist eher die Ausnahme. Meist ist doch das sowas wie KT oder QJ. Dagegen solltest du mit A9 einen leichten Vorteil haben. Und wenn du nur noch 4 oder 5 BB hast, dann sollte das Allin ein No-Brainer sein.
      Was ab und an ganz gut ist, ist IMO ein Stop n' Go Move: einfach mitlimpen und auf dem Flop sofort allin, egal ob getroffen oder nicht. Allerdings lohnt das sich meist nur ab 8BB oder größer.

      Grüße
    • GoodFellaGO
      GoodFellaGO
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.004
      zumindest auf den 6.5$ turbos auf stars habe ich das gefühl das relativ viele fische limp/call in allen möglichen positionen mit weaken Ax händen spielen.

      von daher push ich da stärkere Aces und gute pockets ganz entspannt drüber.
    • Shaquill
      Shaquill
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 1.879
      Ja, ich würde auch eher dazu tendieren mittelstarke Asse zu pushen.
      Pushes mit kleinen suited connectors werden uninteressanter, weil die zu oft limp/ callen mit Qjo und K9s etc.
      Also etwas tighter pushen als sonst.
      Wichtig ist auch, dass du dir Reads holst und in Notes festhälst:
      Wie oft spielt villain hier limp/ fold?
      Wie oft limp/ callt er? Und womit?
      Wenn ich weiß, dass villain ein totaler Fisch ist, der gerne limp/ foldet, dann push ich da noch looser drüber als sonst. Das hat zwei Vorteile:
      1) Der BB (wenn ich aus SB pushe) kann mich nur tighter callen, weil er nicht weiß, ob der Limper callt.
      2) Es ist schon mehr Geld im Pot.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Sobald du eine gute Chance siehst, alle Gegner zum Fold zu bewegen, kannst du in dieser Situation meistens ziemlich viel pushen. Limpen in später Phase bedeutet in der Regel, dass die Gegner ihre Hand spielen wollen, aber einen push scheuen. Diese Pasivität solltest du nutzen.
    • playful
      playful
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2008 Beiträge: 32
      Hi Leute ;

      Heutzutage ist limpen fast kein Zeichen mehr für Schwäche (im Onlinepoker), all zu oft hab ich schon erlebt das mit A A nur gelimpt wird (bei Microlimits),deshalb sollte man schon eine gute Hand haben oder ein Glückskind sein um zu callen.Slow Play ist in und es wird immer mehr praktiziert,auch in den Microlimits,da wird eher mit marginalen Händen geraist oder gecallt als mit A A gepusht,damit wird eher gern Slow gespielt,um viele so Cent wie möglich zu gewinnen.So sind meine Erfahrungen auf allen Pokerseiten die ich spiele.
      Wenn es bei euch anders ist,dann läuft bei mir irgendwas falsch.

      MfG playful
    • Leshrac
      Leshrac
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 3.344
      Naja. Meine Erfahrung sagt mir, dass zwar viele Spieler auch AA und andere Monster in der späten Phase nur limpen. Aber nur sehr wenige davon limpen (fast) nur solche Hände, in den meisten Fällen sind dabei auch noch viele andere Hände dabei.

      Vorsicht ist dann geboten, wenn ein Spieler limpt, der bisher nicht den Eindruck gemacht hat, ein totaler Fisch zu sein. Dann kann man so einiges weglegen.

      Wenn das nicht der Fall ist, pushe ich aber (nicht nur im SB) über Limper relativ loose drüber. Es gibt nicht wenige Fälle, wo ich (wenn ich nicht im SB sitze) mit Limper tatsächlich looser pushe als ohne. Man muss nur seine Range anpassen.

      Gerne pushe ich natürlich starke Asse und hohe Paare. Kleine Pockets pushe ich so gut wie nie über nen Limper, weil Highblindlimper eigentlich immer auch alle Pockets limpen und damit dann nen Push callen. Was ich ebenfalls oft und eher looser gegen Limper pushe sind Broadway-Kombinationen, weil ich meistens davon ausgehen kann, dass Hände die mich dominieren geraist worden wären. Suited Connectors pushe ich dagegen ungern gegen Limper, weil die gegen die vermeintliche Calling-Range deutlich schlechter aussehen als Broadway-Hände.

      Aber das sind alles nur subjektive Eindrücke - es hängt immer vom Gegner ab, was man da pushen kann. Meiner Meinung nach ist der Umgang mit Highblindlimpern auch etwas, wofür man Stats sehr gut gebrauchen kann, damit man schnell eine mögliche Limping-Range abschätzen kann.