NL Bluffs

    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      Moinsen,
      der Artikel richtet sich primaer an sammy und jjacky aber jeder der ne meinung hierzu hat sei auch recht herzlich eingeladen ;) .

      Das man im NL viele Situationen vorfindet in denen man bluffen kann liegt auf der Hand, im Ggsatz zu fixed kann man jedoch auch sehr starke und somit meiner ansicht nach zT recht rentable Bluffs durchziehn.
      Sicherlich sollte dies aus diversen Gruenden die Ausnahme sein (oft sehr teuer;
      immer riskant; tableimage wechselt und KOENNTE die eigene Strategie unrentabler machen und und und...).
      Andererseits ist ein Spieler der nie blufft ziemlich transparent; starke Haende werden in der Regel in geringerem maße ausgezahlt und es faellt(imo) oft schwer sich gg Gegnerische Bluffs zu protecten(incl.continuationbets/steeling).

      So das war jetz ma das Wort zum Sonntag, nu ma tacheles:
      Wann blufft ihr, habt ihr gute Beispielhaende fuer rentable Bluffs, worauf sollte man generell beim Bluff achten, welche Situation biedert sich geradezu an.
      Danke schonmal fuers Feedback, hoffe ein vergleichbares thread gabs noch nicht, ich werd nochmal weitersuchern...
  • 5 Antworten
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Bluffen ist klar -EV - zumindest dort, wo ich spiele. :rolleyes:

      Das einzige, was für mich in Frage kommt, sind Semi-Bluffs mit drawing hands und gelegentliche Steal-Raises.

      Es ist aber ein Wettbewerb zum Thema *Bluff* im Laufen. Vielleicht wird da auch etwas über No Limit geschrieben?!
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Meine Erfahrung ist ähnlich. Abgesehen von wirklich proftablen Semibluffs mit guten Draws und Continuation Bets Heads-Up, sollte man Bluffs als Einsteiger auf allen Limts kleiner $50 NL (.25/.5) lieber vergessen. Sogar die besseren Spieler auf diesen Limits sind einfach oft nicht in der Lage ihr Top Pair Weak Kicker o.ä. dann auch zu folden. Mag der Bluff noch so gut sein. Man braucht sehr gute Reads, damit Bluffs hier profitabel werden.

      Ab $50 NL wird es deutlich profitabler nach ner Continuation Bet auch am Turn noch mal zu feuern (ne Blank am Turn mal vorausgesetzt). Grade aufdrawlastigen Boards kriegt man so mehr gegner zum folden, als man denkt. Dennoch sind gute Bluffs weiterhin sehr abhängig von guten Reads, und die Geschichte die man damit erzählt, muß einfach stimmig sein.

      Absolute Leseempfehlung: Matt Lessinger - The Book Of Bluffs ... opinions?
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Jetzt hab ich's doch einmal getan. :rolleyes:

      Ist aber mehr ein *normaler* Steal ...

      Party Poker No-Limit Hold'em, $ BB (10 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      UTG+1 ($46.35)
      UTG+2 ($6.95)
      MP1 ($25)
      Hero ($17.50)
      MP3 ($33.95)
      CO ($41.70)
      Button ($31)
      SB ($24.50)
      BB ($48.05)
      UTG ($36.48)

      Preflop: Hero is MP2 with 9:heart: , 8:heart: . MP1 posts a blind of $0.25. SB posts a blind of $0.10.
      3 folds, MP1 (poster) checks, Hero calls $0.25, 3 folds, SB (poster) completes, BB checks.

      Flop: ($1) 5:heart: , 2:diamond: , T:heart: (4 players)
      SB checks, BB bets $0.25, MP1 raises to $1, Hero calls $1, SB folds, BB folds.

      Turn: ($3.25) K:diamond: (2 players)
      MP1 checks, Hero checks.

      River: ($3.25) J:club: (2 players)
      MP1 checks, Hero bets $2, MP1 folds.

      Final Pot: $5.25
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Reads über den Gegner ? Aber kann man gut so machen um Ace High o.ä. zu kicken ...
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      gut!