pocketpairs / microlimits

    • tobyha
      tobyha
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 282
      lohnt es sich pocketpairs auch in microlimits öfter zu floaten?

      beispiel

      hero 8 :heart: 8 :diamond: callt 4BB raise

      2 leute in der hand

      flop 10 :heart: 10 :diamond: 3 :spade:

      gegner setzt erneut 6BBs an, hier sollte man doch in den meisten fällen callen, und setzen, wenn der turn gecheckt wird?
      sollte man erneut callen, wenn der turn kein bild bringt? oder sollte man spätestens bei der 2ten bet des gegners auf dem turn folden?

      wie schauts aus, wenn der oben genannte flop ankommt und man nicht in position ist? man hat die 8ten beispielsweise gelimpt, callt einen späteren raise jedoch wegen der 20*regel. sollte man hier selbst die initiative ergreifen, und bei einem call des gegners 2nd barreln, wenn der turn kein bild bringt?

      bei einem direkten reraise muss man die hand wohl in den meisten fällen aufgeben, da die gefahr auf QQ> zu treffen zu hoch ist?

      bei den beispielen gehe ich von "unbekannten" gegnern aus, auf die ich keine reads habe.
  • 2 Antworten