Raise fürs Image??

    • Ansichtssache
      Ansichtssache
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 19
      Guten tag allerseits.
      Ich hab da mal ne Frage die mit im moment städnig beim cashgame spielen durch den kopf geht. Also folgendes: ich saß heute fast über 40minuten an einem tisch und bekam wirklich keine spielbaren karten, und damit meine ich karten wie 9 3o K 2o etc. also karten die nichteinmal in gewissen positionen spielbar sind.
      Da ich solche karten bekomm muss ich ja logischerweise die ganze zeit folden oder maximal ab und an mal den BB checken. Mein Tischimage das daraus resultiert ist natürlich abslout tight und passiv. Das Problem das sich daraus ergibt ist, dass wenn man denn dann doch mal karten bekommt meistens alle von einem raise meinerseits so eingeschüchtert sind das sie folden, jedenfalls ging es mir desöfteren so.

      Meine Frage ist es nun, ob es manchmal sinnvoll ist einfach eine x-beliebige hand preflop zu raisen um sein image als abslout tight-konservativ ein bisschen abzuschwächen. Es ist also quasi ein investition ins image. Für mich ist diese Investition aber irgendwie gerechtfertig weil ich dadurch, dass ich etwas looser wirke oftmals mehr gecallt werde also viel mehr value aus den guten händen holen kann.
      Zusätzlich ist die Hand X die man preflop erhöht, zumindest solange man nicht gereraist wird ja trotz der abslouten schwäche noch nicht verloren. Schließlich lässt sich mit einem (sicherlich gefährlichen) contibet die hand immernoch postflop gewinnen.

      Findet ihr das vergebenes geld oder könnt ihr meinen Gedankengang nachvollziehen und vllt sogar bestätigen ???
  • 5 Antworten
    • wildrosej
      wildrosej
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 91
      Habe mir das auch schon oft ueberlegt.

      Ich glaube, dass haengt vom jeweiligen Tisch ab.

      An einem sehr tighten Tisch wuerde ich auf jeden Fall mit mittelmaessigen Haenden versuchen Blinds zu stellen, oder gegebenenfalls Poette mit Contibets.

      An einem loosen Tisch voller Tische habe ich die Erfahrung gemacht, dass es voellig egal ist, ob du eine Stunde lang nur foldest. Das bekommt normalerweise keine Sau mit.

      Und als Psdler sitzt man ja normalerweise nur an loosen Tischen voll von Fischen (das reimt sich sogar).

      Auf hoeheren Limits, auf denen alle deine Stats sehen, muss man natuerlich besser auf sein Image achten.
    • wildrosej
      wildrosej
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 91
      AAArgh, ich meinte stehlen!
    • Ansichtssache
      Ansichtssache
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 19
      gute sache, dass ich da net völlig alleine steh mit :P
      jup auf den loosen tischen da is das oftmal wirklich kein problem, da die meisten worte wie read und image nichtmal kennen. Aber grad heute war ich an einem recht tighten tisch und als ich dann mal QQ bekam und geraist hab sind sofort alle wegesprungen. Bei AK wars dasselbe.
      jupü dann werd ich wohl weiter so agieren

      thx
    • loeth
      loeth
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 70
      eventuell ist es auch sinnoll einfach den Tisch zu wechseln, wenn man relativ lange nur die Blinds bezahlt hat und keine spielbaren Karten bekommt. Ist zumindest billiger als rags zu raisen und gecallt zu werden.
      Natürlich insofern genügend Tische auf dem Limit vorhanden sind.
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      kommt wohl auch drauf an welches limit du spielst.

      Bis zu nem gewissen Limit spielen deine Gegner einfach ihre Karten und achten sehr wenig auf die anderen Spieler