musikplayer - klein, funktional, gut

    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      womit hört ihr denn so auf eurem pc musik? bin nämlich schon seit ner ganzen weile erfolglos auf der suche nach nem player der mir gefällt. wie der titel schon sagt sollte er schnörkellos und nicht zu groß sein, dabei aber trotzdem möglichst guten sound bieten. die meisten sind einfach viel zu speicherintensiv oder zu verbuggt weil versucht wird, möglichst vielseitige multimediaplayer aus den dingern zu machen. viele funktionen muss der player nicht haben, brauch auch keine visualisierung und so n zeuchs. nen kleinen equalizer vielleicht. er muss auch keine videos abspielen können, dafür nutz ich eh was anderes, einfach nur musik. bin gespannt auf eure vorschläge
  • 7 Antworten
    • jayjay
      jayjay
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 1.114
      weiss nicht ob es was (in deinem sinn) "besseres" gibt, aber ich nutze aus denselben gründen winamp lite - natürlich mit dem classic skin :)
      mittlerweile muss man die full version runterladen, man kann bei der installation aber so einiges abwählen.

      €: WinampSwitch als plug-in ist natürlich pflicht.
      €2: ...sowie mp3gain zur anpassung der lautstärke.
    • s1nful
      s1nful
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 153
      versuchs mal mit aimp2, find den klein, schnell und funktional...
    • SkaveRat
      SkaveRat
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 785
      Windows: Winamp 2.8

      Linux: mplayer/VLC oder wenn es etwas mehr können soll: Amarok
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      foobar2000 finde ich gut
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      winamp 2.91 -- das ist der letzte aus der klassischen era.

      der ist sehr ressourcenschonend, schnell und man kann ihn trotzdem bei bedarf mit plugins vollstopfen.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      danke leute für eure tips. hab mir jetzt mal aimp2 und foobar2000 installiert und find beide aufn ersten blick recht gut. hab bisher allerdings auch net groß meine festplatte durchgehört, sondern eher internetstreams, was ja grundsätzlich nicht so ressourcenaufwendig ist.

      foobar2000 verbraucht ja wirklich so gut wie nix, fand ich schon sehr geil. dafür is aimp2 optisch n bissl ansprechender. ob sich das bei ner größeren playlist auch im arbeitsspeicher bemerkbar macht werd ich wohl in nächster zeit noch rausfinden. was mir an dem halt gut gefällt, is dass er so ne miniplayer-view hat:
      gibts dafür eigentlich auch ne "immer im vordergrund"-option? hab da nix gefunden.

      etwas stutzig wurd ich als aimp2 beim starten versucht hat "ein modul in alle prozesse zu integrieren", was ja für nen simplen musikplayer doch recht ungewöhnlich ist, scheint aber auch einwandfrei zu funktionieren wenn man das verbietet.

      ob ich auch nochmal ne ältere abgespeckte winamp-version ausprobier wird sich zeigen. hab jetzt erstmal die andern vorschläge ausprobiert weil ich in sachen winamp vorgeschädigt bin. das is nämlich einer der player die ich als recht groß UND verbuggt in erinnerung hab. weiß aber auch nicht mehr welche version ich da hatte, is schon ne ganze weile her. aber vielleicht geb ich ihm wenn ich mal n bissl zeit hab ja noch ne chance.

      werd mich in nächster zeit erstmal mit den funktionen der 2 genannten vertraut machen. danke nochmal an euch alle, habt mir echt weitergeholfen
    • SkaveRat
      SkaveRat
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 785
      wenn es verbuggt und groß war, wird es wohl die 3er Version von winamp gewesen sein. Einer der gründe warum die 5er Version schnell raus gebracht wurde (ja, die 4er Version wurde übersprungen ;) )

      WinAmp 2.x hingegen ist sehr stabil, auch bei riesigen Playlists, und hat immer noch eine große Auswahl an Funktionen