SSS OESD - aber was ist wenn an beiden Enden offen nicht möglich ist?

    • ChrisTheFish
      ChrisTheFish
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 450
      Hallo,

      ich habe eine Frage, man soll ja Made hands genau so behandeln wie OESD und Flush Draws.
      Also folde ich ja bei einem Gutshot Straight Draw.

      1) Was ist aber nun wenn ich z.B. AK habe und der flop kommt mit QJ7

      Ist das dann auch ein OESD? Ein offenes Ende hat er ja, aber nach oben gibt es ja keine Karte mehr die mir hilft. Also auch fold?

      2) Und wie sieht es bei AK und Flop 234 aus?

      Da ich gerade an den Straight-Fragen bin,

      3) Muß ich für einen OESD beide Pockets verwenden?

      Viele Grüße,

      Christian
  • 2 Antworten
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      1) Gutshot
      2) Gutshot
      3) Nein

      Nochmal zur Erklaerung:
      Open ended straight draw = Ein staight draw mit 8 outs, bei dem du 4 connected card hast

      z.b.:

      Du hast 68

      flop 572

      Hast also 5678 -> jede 4 oder 9 macht dir die straight

      du hast 88

      flop 79t

      Auch ein oesd, allerdings sind 1 card oesds schwächer einzuschätzen als 2 card oesds

      letzes Beispiel:
      dh hast 46

      258

      Du hast hier ein double belly buster(oder so ähnlich)
      d.h. du hast 2 Gutshots = 8 outs
      Dieses draw kannst du genauso wie ein oesd behandeln.
    • ChrisTheFish
      ChrisTheFish
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 450
      Ach herje,

      diesen Double Belly Buster habe ich bisher ganz vergessen zu berücksichtigen. Das muß ich ändern.

      Bzgl. des OESD mit einem pocket. Wie spiele ich den denn?

      Vielen Dank,

      Christian