Position vs. Initiative

    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      Hi,

      hab mal ne Frage unzwar nehmen wir an wir sind im BB und alle folden bis zum sb welcher 25% first-in stealt.Wir nehmen an das wir Postflop genauso gut spielen wie er.

      Mit wieviel Prozent defended ihr dann? Würdet ihr looser defenden als er openraist? Oder denkt ihr das Position und Initiative inetwa gleichviel wert sind und defended dann auch nur mit 25% der Hände? Wie würde sich das ganze ändern wenn er 50% stealt ? Im Prinzip müsste man ja darauf kommen wenn man Position und Odds gegen Initiative gewichtet oder?

      Gruß Vincent
  • 13 Antworten
    • knorki
      knorki
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2008 Beiträge: 7.270
      Naja, normalerweise gibt man sich ja ne Edge auf seinem jeweiligem Limit.

      Wenn Hero keine Edge hat muss die Range deutlich kleiner werden, aber dennoch größer als die Stealingrange imo. Denke 30% - 35% kann man defenden bei 'nem ATS von 25% ausm SB. Der Equitynachteil der Range wird durch die Position mehr als wieder wett gemacht imo. Position >>>> Initiative.

      Naja, wenn er 50% ATS ausm SB hat fang ich erstmal an ihn recht light mit PPs, SCs etc zu 3-betten.
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Original von knorki
      Naja, normalerweise gibt man sich ja ne Edge auf seinem jeweiligem Limit.

      Wenn Hero keine Edge hat muss die Range deutlich kleiner werden, aber dennoch größer als die Stealingrange imo. Denke 30% - 35% kann man defenden bei 'nem ATS von 25% ausm SB. Der Equitynachteil der Range wird durch die Position mehr als wieder wett gemacht imo. Position >>>> Initiative.

      Naja, wenn er 50% ATS ausm SB hat fang ich erstmal an ihn recht light mit PPs, SCs etc zu 3-betten.
      Ja gut wenn jemand 50% ausm SB opened kann man da fast any2 defenden bzw callen und ihn floaten.

      Bei 25% defende ich any pocket und any SC. Oft call ich IP da ganz gerne.
      A2s+ und A8o+
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      wenn er auf 3bb stealt defende ich ca. 40% wenn er 25% opened, fast alles passiv
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      Wenn wir loosen defender als er openraist müsste die Playability doch auch ne recht große Rolle spielen oder nicht ? Da wir dann wesentlich mehr trash hands defenden als er
    • BReWs7aR
      BReWs7aR
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 7.878
      Original von vincenTTTaa
      Wenn wir loosen defender als er openraist müsste die Playability doch auch ne recht große Rolle spielen oder nicht ? Da wir dann wesentlich mehr trash hands defenden als er
      Ja und da spielt dann die eigene Edge, die man sich gibt und die Position ne große Rolle. Je mehr Edge man sich gibt, desto looser würde ich defenden. Ich persönlich gewichte hier die Position wesentlich höher als die Initiative. Imo OOP mit Ini <<< ip ohne Ini!
    • OAndiAceO
      OAndiAceO
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.279
      er hat doch im Eingangspost geschrieben, dass wir annehmen dass wir postflop gleich stark spielen wie villain...
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      Original von OAndiAceO
      er hat doch im Eingangspost geschrieben, dass wir annehmen dass wir postflop gleich stark spielen wie villain...
      gleichstark spielen + position = edge ;)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von BReWs7aR
      Ich persönlich gewichte hier die Position wesentlich höher als die Initiative. Imo OOP mit Ini <<< ip ohne Ini!

      ich gewichte position + initiative >>> all



      deshalb würde ich villain erstmal all day long 3betten bis er adapted und tighter stealt oder bluff4bettet.

      ich finde das szenario viel zu allgemein gehalten bzw es fehlen einfach infos über villain, um zu sagen wie man gegen den am besten adapted.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      du 3bettest 100% gegen nen 25% open?
    • Feldhase7
      Feldhase7
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2005 Beiträge: 1.631
      schnib hat mal in einem video erwähnt dass er es hasst, wenn BB hier very light 3bettet, weshalb er auch very light 3bettet, wenn er im BB sitzt und der SB openraist.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von hazz
      du 3bettest 100% gegen nen 25% open?
      normal reichen schon 2-3 3bets und villain stealt tighter, lässt zb small aces weg und einiges schlechte connectors/gapper/suiteds
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      ja, aber der gegner bleibt bei 25%. und jetzt?
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      Original von hazz
      ja, aber der gegner bleibt bei 25%. und jetzt?
      villain muss adapten. er spielt OOP.


      er kann:
      -tighter stealen
      -lighter 4bet/shoven
      -bluff4betten
      -lighter die 3bet OOP callen.




      wenn villain seine 25% steal aus SB beibehält, dann finde ich wird wichtig, wie er auf 3bets reagiert. also wieviel foldet er preflop weg. callt er monster um mich bluffen zu lassen. callt er broadways und c/shovt dann sachen wie GS+OC etc.