Wie geht ihr damit um?

    • Andimann
      Andimann
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 617
      So langsam merke ich wie es ein wenig an den Nerven zehrt - so der 1. richtige Down in der "Karriere".

      Stats von diesem Monat:



      So mal gute 1100$ behind EQ in 15K Händen ist selbst für mich als Varianzkenner etwas worüber ich nachdenke bzw ab und an schlucke.

      Wie geht ihr damit um?

      Meine Möglichkeiten - die ich derzeit durchspiele - sind:

      1) Pause machen
      Ich bin zwar immer noch der Meinung mein A Game zu spielen aber ich merke auch wie der psychologische Aspekt immer mehr durchkommt - jeder Suckout ist ne Bestätigung dass sich derzeit alle verschworen haben und jeder Flip geht eh verloren (aber nur von meiner Seite^^). Mir ist bewusst dass dies auch viel subjektive Wahrnehmung ist - aber ein wenig geben mir die Stats ja auch Recht. Hinzu kommen halt ewig viele Setups - derzeit scheint KK/AA limpen OOP (also EP/MP1) so richtig in Mode zu sein auf NL 200 iPoker. Vielleicht tut eine Pause von 1-2 Wochen ja gut? Andererseits sehe ich aber auch, dass der Down nicht durch Pause machen verschwindet sondern man genauso gut weiterspielen kann solange man nur A Game spielt.

      2) Leaks
      Wenn ich mir die Stats so anschaue fallen mir spontan 2 Sachen auf:
      WTSD viel zu hoch und ATS zu klein ;)
      ATS hängt mit Verunsicherung zusammen denk ich - gestern allein auf 2000 Hände keine 30% Steal success ^^. Immer den Raise kassiert.
      Dies hängt dann wahrscheinlich auch mit den hohen WTSD Werten zusammen - wenn da einer 80 fBBtS hat lege ich einfach das Pocket und AT+ nicht mehr weg. Außerdem hab ich versucht die marginalen Hände KQ,77,88 in Late zu pushen für maximale FE - das hat bisher nicht wirklich geklappt ^^ Treibt aber den WTSD hoch.
      Zu loose insgesamt?

      3. Fortbildung
      Lese regelmäßig im Handbewertungsforum und analysiere auch im Nachhinein meine Hände der Session (grenzt teilweise schon fast an Sadismus^^).
      Außerdem werd ich in naher Zukunft ein Coaching nehmen um mal von nem Außenstehenden Feedback zu bekommen.
      Zusätzlich bin ich dabei mir mal über nen Video Gedanken zu machen. Vielleicht sieht ja die Masse auch noch mehr :)

      So jetzt würde es mich freuen über ein paar Meinungen wie ihr euer Selbstmanagement in schweren Pokerzeiten betreibt.

      Danke
      Andi
  • 20 Antworten
    • paradon
      paradon
      Black
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 672
      Wenn du dein A-Game weiter spielen kannst, dann spiel MEHR Hände. Ich halte von Pause machen nicht viel weil es danach immer noch genauso down gehen kann und man aber über einen längeren Zeitraum in dem Down steckt. Je größer die Samplesize ist desto kleiner ist auch die Wahrscheinlichkeit in diesem Zeitraum minus zu machen (vorrausgesetzt man ist winning player).

      Nach leaks zu suchen, die session zu anylysieren und coachings zu nehmen sind sicher auch gute sachen da du bestimmt noch einige leaks hast.

      Du kannst z.B. nicht anfangen marginale Hände wie 77,88 und KQ in late zu pushen aber AA ganz normal zu betten.
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      35 Stacks behind equity in 15k hands ist zwar recht hart aber schon noch im bereich des normalen.

      Ich nähere mich so langsam dem doppelten (70 stacks) zu.
      Nach genug Händen Breakeven tiltet man viel leichter und ich hab in letzter zeit sicher nicht mein A-game gespielt :>

      Bin nicht der Fan von langen Pausen, ich finde ein tag ohne poker bringt mir pers. genau so viel wie ne woche.

      Bei mir sind es dann eher die psychologischen "leaks" die schön durchsickern.
      Ich spiele zu viele Tische wenns nicht läuft.
      Tilte leichter.
      Nehme alles persönlicher, usw.

      Disziplin und Geduld sind bei längeren Downs ziemlich strapaziert.
      Allerdings sind die 2 tugenden extrem wichtig.
      Man muss versuchen ganz normal weiterzuspielen und am besten nie zurück schauen :>
    • Andimann
      Andimann
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 617
      Original von paradon
      ..
      Du kannst z.B. nicht anfangen marginale Hände wie 77,88 und KQ in late zu pushen aber AA ganz normal zu betten.
      Da hast du wohl Recht - werd mir immer mal die Frage stellen in Late wie würde ich meine Hasshände hier spielen und so auch mal die Monster spielen. Denke schon dass ich hier Unterschiede gemacht habe = Leak.

      Thx.

      Das mit den Pausen sehe ich auch zweigeteilt - hab mir grad noch bisserl die Strategieartikel durchgelesen bezüglich Psychologie etc. Ist auch schon ein Körnchen Wahrheit drin so mit Festfahren von Abläufen wenn es nicht läuft und zwanghaftes Ändernwollen. Aber 1 Tag Pause sollte wohl doch genügen (jeder anders) um sich die Bedeutung Varianz neu zu verdeutlichen, den Puls runterzubringen und nicht auf Teufel komm raus das Ende des DS erzwingen zu wollen. Grad letzteres fällt mir eher schwer - spiele dann auch eher mehr weil irgendwann muss es ja mal zu Ende sein aber irgendwie macht es das vielleicht auch schlimmer.

      Also ihr macht auch eher "ruhig durchatmen" und dann mit halbwegs positivem Kopf weitermachen.

      Neige auch wie pennyyy dazu die Tische nicht zu reduzieren. Werd dies wohl mal angehen und mir alle Entscheidungen noch bewusster machen. Und mich mal persönlich aus marginalen varianzfördernden Blindspielereien raushalten - da hab ich denk ich das meiste verblasen auch wenn ich es im Nachhinein zu 95% wieder so spielen würde. Waren nur ne Handvoll Sachen dabei wo es wirklich knapp war - immer das obere Ende der Range erwischt die man ihm nach den Stats geben konnte.
    • paradon
      paradon
      Black
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 672
      Aber aufpassen das du dann nicht zu tigh werdest, wenn du der Varianz aus dem Weg gehen willst. Situationen die +EV sind, sind eben +EV und denen darfst du nicht aus dem Weg gehen. Wenn du eben auf die obere Grenze der Range triffst ist das halt Pech.
      Also ich wünsch dir viel Glück aus dem Down rauszukommen!
    • Andimann
      Andimann
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 617
      Hast scho Recht dass man die Situationen weiter suchen muss aber es fällt schwerer wenn man nur auf die F.... bekommt. Und nach dem 10. Stack fällt es auch zunehmend schwerer sich selbst davon zu überzeugen dass es ja ganz normal ist und man alles richtig gemacht hat ^^

      sowas wie das hier gibt es derzeit zu Hauf:


      1.00/2.00 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with A:diamond: , T:club:
      6 folds, SB raises to $35.00 (All-In), Hero calls $31.00.

      Flop: ($68.00) 2:spade: , 4:spade: , 8:spade:
      Turn: ($68.00) 9:diamond:
      River: ($68.00) Q:spade:


      Final Pot: $68.00

      Hatte A9 mit 9 in Spade.

      Das ist preflop ein 72% Fav und irgendwie haben derzeit die 28% Hochkonjunktur. Na wenigstens hat er mich doppelt beat gehabt ^^ vielleicht zählt das dann wie 2 mal 28 % ^^


      Hab heute immerhin 200 weitere Dollar (5 Stacks) behind EQ draufgepackt. Ich glaube ich bekomm doch noch pennyyy ^^

      Reiner Galgenhumor ;)
    • ThomasL1
      ThomasL1
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2008 Beiträge: 205
      Das freut mich aber, das es nicht nur bei mir so scheiße läuft :P



      Bei mir ist es so, das ist auch sogut wie jede 70% Chance nicht gewinnen, weil sie ihren 3 outer treffen und wenn ich mal mein Set treffe und dann auch broke gehe treffen meine Gegner zu 80% runner runner flush oder straight, das ist echt bitter. Aber wenigstens gewinne ich noch ein paar Coinflips, das ich in den letzten Tagen nur 30 Stacks down bin ^^
    • primorac
      primorac
      Black
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 12.414
      - 4-6tabling
      - jede Hand kommentieren
      - evtl. ein Video machen
      - Beispielhände posten
      - viel mit Stove oder dem Equilator rumspielen

      lG
      Primorac
    • BelyiM
      BelyiM
      Black
      Dabei seit: 18.10.2007 Beiträge: 1.248
      Original von primorac
      - evtl. ein Video machen
      Das kann ich persönlich nur empfehlen! Habe mir da jaros post zu herzen genommen und bisher 2 Videos produziert, die ich mir dann einen Tag später angeschaut habe und teilweise dachte: WAS denke ich mir da bitte bei (zumindest im 2. Video, das ich nach einigen beats aufgenommen habe). Ich hatte immer gedacht ich bin die Ruhe selbst und spiele weiter vernünftig, aber naja, das Gegenteil ist eher der Fall. Sowas kann also auf jeden Fall helfen. Und camtasia ist ja auch 30 Tage kostenlos :)

      Ach, und ein bißchen jammern muss ich auch noch: In den letzten 12.000 Händen bin ich auch 1100 $ behind equity, hinzu kommt noch dass ich ständig in bessere Hände laufe (z.B. 11 mal KKvsAA, demgegenüber 1mal AAvsKK), was als extrapech nochmal oben drauf kommt. Wenn ich mir meine Monatsgraph angucke muss ich immer fast kotzen!

      Aber schön zu wissen dass ich mit meinem Elend nicht alleine bin :)
    • tranceactor
      tranceactor
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2006 Beiträge: 4.899
      da du ja schon von verunsicherung sprichst im bezug auf den ats, würde ich erstmal ne (kleine) pause einlegen. offenbar bist du aktuell nicht in der lage dein a-game zu spielen.

      wenn es bei mir mal ne gewisse zeit nicht läuft (bspw. 3-4 sessions hintereinander im minus oder auch schon eine mit sehr großem minus, was zum glück selten ist), stoppe ich erstmal für ne ausführliche handanalyse aller hände im kritischen zeitraum, in denen ich einen stack verloren habe. die handanalyse sollte aber mit gewisser zeitlicher distanz zur letzten session sein, damit man das ganze auch rein sachlich beurteilen kann und nicht noch nen minitilt oder ähnliches hat.
      bis jetzt habe ich da immer spots entdeckt, bei denen sich grenzwertiges bis schlechtes spiel eingeschlichen hat. bei unsicheren händen hat man ja noch das handbewertungsforum.
    • guggschhalt
      guggschhalt
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 1.441
      was für ein brm habt ihr?
    • Andimann
      Andimann
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 617
      pflege ein ultrakonservatives BRM von 200 Stacks ^^

      Derzeit hab ich noch 160 übrig für NL 200

      Bin aber derzeit ganz froh drum da sich bei EV +-0 1400 $ Minus angehäuft haben

      15 Stacks behind EQ NL 100 (FTP & Stars)
      25 Stacks behind EQ NL 200 (iPoker)

      Und nun hoffe ich dass es sich mal umdreht und mein BRM ausreichend ist ^^
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      160 Stacks, das ist mal BRM deluxe :D
    • waiting
      waiting
      Silber
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 2.403
      so ein brm predige und praktiziere ich schon lange. so kann man diese downs eben unbeschadet durchtauchen und wie der phönix aus der asche steigen.

      in einem down noch absteigen zu müssen halte ich für psychisch noch schwieriger. alle gute andimann.
    • ThomasL1
      ThomasL1
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2008 Beiträge: 205
      160 Stacks ist schon echt übertrieben, 100 stacks reichen vollkommen aus, oder habt ihr schonmal jemand mit einem 100 Stacks down gesehen? Ich fahre zur Zeit mit einem 50 Stack BRM und steiger das immer um 10 Stacks wenn ich ein Limit aufsteige.
    • Andimann
      Andimann
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 617
      Original von ThomasL1
      160 Stacks ist schon echt übertrieben, 100 stacks reichen vollkommen aus, oder habt ihr schonmal jemand mit einem 100 Stacks down gesehen? Ich fahre zur Zeit mit einem 50 Stack BRM und steiger das immer um 10 Stacks wenn ich ein Limit aufsteige.
      ich arbeite an den 100 Stacks down - hoffe aber nicht es zu erreichen ^^
    • Pole2k
      Pole2k
      Black
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 413
      zum thema:
      von pause machen halt ich nix...
      war selber 2 wochen im urlaub und danach ist man halt ein bißchen raus aus dem alltäglichen rumgepushe und spielt nicht das A Game was man zuvor gespielt hat.


      ---->

      A-Game spielen und one hell of a Samplesize durchballern
    • makro1983
      makro1983
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2008 Beiträge: 2.445
      Original von Andimann
      Hast scho Recht dass man die Situationen weiter suchen muss aber es fällt schwerer wenn man nur auf die F.... bekommt. Und nach dem 10. Stack fällt es auch zunehmend schwerer sich selbst davon zu überzeugen dass es ja ganz normal ist und man alles richtig gemacht hat ^^

      sowas wie das hier gibt es derzeit zu Hauf:


      1.00/2.00 No-Limit Hold'em (8 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.9 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with A:diamond: , T:club:
      6 folds, SB raises to $35.00 (All-In), Hero calls $31.00.

      Flop: ($68.00) 2:spade: , 4:spade: , 8:spade:
      Turn: ($68.00) 9:diamond:
      River: ($68.00) Q:spade:


      Final Pot: $68.00

      Hatte A9 mit 9 in Spade.

      Das ist preflop ein 72% Fav und irgendwie haben derzeit die 28% Hochkonjunktur. Na wenigstens hat er mich doppelt beat gehabt ^^ vielleicht zählt das dann wie 2 mal 28 % ^^


      Hab heute immerhin 200 weitere Dollar (5 Stacks) behind EQ draufgepackt. Ich glaube ich bekomm doch noch pennyyy ^^

      Reiner Galgenhumor ;)

      Dieses Pushen wird aber hier in der Sklansky-Chubukov-Strategie verlangt!?
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      So da ich gerade keine Lust habe auf Analysis Übungen hab und die jetzt schwänze, muss ich ja in der Uni irgendwas anderes machen^^

      Also erstmal meine Meinung zu deinen Stats:

      Du bist viel zu tight. Du lässt mit Sicherheit noch massig Stealspots aus. Dazu kommt das du deine blinds auch nicht gerade engagiert defendest(was natürlich auch an den Gegnern liegen kann aber normaler weise tendiert der defend Wert gegen 20). Dein WTS ist nicht zwangsläufig zu hoch, so tight wie du bist kann der wohl durchaus bei 40 liegen(muss aber nicht^^).

      Das Pushen der Hände in Late finde ich jetzt auch nicht so prall. Gegen viele Limper hängt es von den Stats(und eigener Stacksize) ab ob man 77 88 Overlimped oder pusht, aber FI würde ich das nicht empfehlen(oder hab ich mich da jetzt verlesen, wenn ja sry^^).

      "Dies hängt dann wahrscheinlich auch mit den hohen WTSD Werten zusammen - wenn da einer 80 fBBtS hat lege ich einfach das Pocket und AT+ nicht mehr weg"

      Du scheinst halt auch irgendwie in so einer Phase zu sein in der man nicht mehr folden kann. Das ist eben eine Form von Tilt. Lass dir mal über die Schulter gucken von jmd. dem du so vertraust das du dich von ihm zwingen lässt zu folden wenn er es sagt. Das von dir beschriebene ist nunmal sehr oft auch nicht richtig(gegen fbbts 80 AT aus Prinzip nicht zu folden).

      Oft gibt es auch sehr marginale Spots/Pushs/Calls die du dir einfach sparen kannst, versuch diese extrem marginalen Calls einfach mal ein paar k Hände wegzulassen. Ich hab das Gefühl du bist vielleicht an den falschen Spots zu loose bzw. zu tight(genau falschrum eben wenn ich mir die stats so angucke^^).


      Erinnert mich gerade an so eine Phase die ich auch(schon öfters^^) hatte, vielleicht findest du das irgendwie hilfreich ;9:
      Selbstkritik, Selbstanalyse, Spielverständnis und Motivation

      Original von ThomasL1
      160 Stacks ist schon echt übertrieben, 100 stacks reichen vollkommen aus, oder habt ihr schonmal jemand mit einem 100 Stacks down gesehen?
      Aber sowas von und zwar mehrfach^^

      Mfg, Jaro
    • ThomasL1
      ThomasL1
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2008 Beiträge: 205
      Da musst du mir mal ein Graphen zeigen, habe echt noch nie ein 100 Stack downswing gesehen. Aber da reicht doch trotzdem ein 100 Stack BRM ihr müsst noch nichtmal absteigen, wenn ihr ein 100 Stack down hat und wenn der down noch krasser ist muss man halt ein Limit absteigen, aber das ist ja auch nicht wirklich tragisch, ich denke aufjedenfall das man auf lange Sicht mehr Gewinn macht mit einem 50 Stack BRM, weil ihr viel schneller aufsteigen könnt, aber das muss jeder für sich selbst wissen :P
    • 1
    • 2