Wann Limit geschlagen?

    • Blade76
      Blade76
      Silber
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 374
      Hallo!!

      Sorry an alle, wenn ich hier den 10.000 Thread zu dem Thema mache, aber mit der SuFu habe ich nix gefunden!! (Vielleicht auch falsch gesucht??)

      Ab wann kann man davon sprechen ein Limit geschlagen zu haben?

      Wieviele Hände sind ne gute Samplesize?( Ja klar, je mehr desto besser :-) )

      Welche Winrate ist noch gut? Und in dem Zusammenhang, wie ist das mit den PTBB und normalen BB?? Wie ist das eigentlich im neuen PT 3 geregelt??

      Danke für die Mühe die ich euch gemacht habe !! ;(
  • 2 Antworten
    • Axel80
      Axel80
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 301
      Wenn du in der Sufu nichts gefunden hast hast du mit Sicherheit falsch gesucht, gibt schon ne Menge Threads dazu. Auch in den Einsteigerartikeln wärest du fündig geworden, z.B. hier:

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/others/26/
    • heiko78
      heiko78
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 552
      Verabschiede dich erst mal von dem Gedanken, irgendein Limit zu "schlagen". Erstens ist es nicht möglich, dies mit hinreichender Sicherheit festellen zu können und zweitens bringt es nicht, NL10 oder FL 0.1/0.2 zu "schlagen".

      Versuch das ganze mal anders zu betrachten. Alles was du auf deinen jeweiligen Limits tust ist, dir eine bankroll für das nächsthöhere Limit zu erspielen. Wenn du das nach 20k Händen geschafft hast, toll. Wenn es 100k Hände dauert, auch toll. ;) Von "schlagen" so wie du das meinst, kann hierbei nicht die Rede sein.

      Das einzige was man machen kann ist, eine Tendenz festellen. Ich sage mal, wenn du nach 100k Händen eine winrate von 5BB/100 hast, dann ist dieser Wert schon relativ gesichert. Jedoch ist es genauso realistisch, dass du dann die nächsten 100k Hände -5BB/100 spielst. Geschlagen?