Eure WG-Verwaltung

    • Koarl1987
      Koarl1987
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 312
      Hi,

      ich werde im Rahmen einer Informatik-Vorlesung ein Projekt realisieren, dass eine möglichst einfache WG-Verwaltung zum Ziel hat. Da sich in diesem Forum ja einige Studenten befinden, wollte ich mal fragen, wie ihr eure WG derzeit verwaltet (Putzplan, gemeinsame Ausgaben...) und was ihr euch von einer WG-Verwaltung erwarten würdet.
  • 27 Antworten
    • pils3
      pils3
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 2.010
      wohn in ner 3er wg im wohnheim, heißt wir wurden zusammengewürfelt.


      putzplan ham wir nicht, wer grad zeit/lust hat, bzw besuch erwartet, putzt bischen :D

      gemeinsame ausgaben teilen wir kaum, bei kleinkram ist es egal, da kauft jeder mal was, das gleicht sich schon aus. größere sachen "gehören" dann eben dem, ders gekauft hat, werden aber von allen genutzt.
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.515
      Das kommt sehr auf deine Mitbewohner an. Wenn du drei vernuenftige hast, kannst du vollends auf Putzplan undso verzichten. Das laeuft dann alles wie von selbst.
      Wenn du aber ins Klo gegriffen hast, dann musst du ALLES genau regeln:
      Wer bekommt welchen Platz im Kuehlschrank, wer kauft welche Putzmittel, wer putzt wann was, wer zahlt wann was, wer bringt den Muess raus und und und. Gemeinschaftsprodukte und Sachne zusammen kaufen kannst du dann auch vergessen.
      Ich hatte so einen Mitbewohner, der war nicht nur richtig creapy (einigen Leuten hat der richtig Angst gemacht), sondern auch ein faules Schwein und hatte einfach kein Auge fuer, was wann geputzt werden muss.
      Leider habe ich vorher nicht auf die harte Tour arrangiert, deswegen waren ich und der Franzose mit der ganzen Arbeit alleine beschaeftige und Creepy-Chris (Jap, wier haben ihn einen Spitznamen verpasst) hat fast nix getan.
      Also viel Erfolg!
    • nora20
      nora20
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2007 Beiträge: 44
      Original von Mace5678
      wohn in ner 3er wg im wohnheim, heißt wir wurden zusammengewürfelt.


      putzplan ham wir nicht, wer grad zeit/lust hat, bzw besuch erwartet, putzt bischen :D

      gemeinsame ausgaben teilen wir kaum, bei kleinkram ist es egal, da kauft jeder mal was, das gleicht sich schon aus. größere sachen "gehören" dann eben dem, ders gekauft hat, werden aber von allen genutzt.
      #2
    • xlrte
      xlrte
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.415
      ^bin auch in ner dreier wg, zwei jungs ein mädel und dementsprechend ist auch alles aufgeteilt. Sie putzt, kocht und kauft ein und wir genießen unser 4 tage-wochenende auf der couch und lassen uns von ihr die Eier kraulen/Nutten organisieren. Einfacher gehts nicht!
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.152
      ähnlich wie bei xlrte ohne kochen...
      sie putzt bad/klo
      mate und ich machen die küche :)

      eier kraulen fehlt leider :(
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      ganz ehrlich: kein mensch braucht eine WG-Verwaltung
      Zumindest hab ich noch keinen getroffen, der sowas brauchen könnte.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Original von Tripper83
      ganz ehrlich: kein mensch braucht eine WG-Verwaltung
      Zumindest hab ich noch keinen getroffen, der sowas brauchen könnte.
      der Meinung bin ich auch

      und wenns noch ne Hochschul-Veranstaltung ist... ich schäme mich als Informatiker, sorry :(

      (gut als grundlagen software-engineering seh ichs ein, so als einführung in die OOP)
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.113
      also fürn putzplan hab ich so ne pappuhr gebastelt analog zu ner parkuhr.
      Online hab ich ne Meldung für gemeinsame Einkäufe gemacht:
      kauft jemand Putzmittel, neue Geräte, Wasserkasten, Klopapier etc. ging er auf die Seite im Netz und hat eingetragen was er gekauft hat und was er dafür bezahlt hat. Das wird dann automatisch gegenseitig verrechnet und am Semesterende ham wir gekuckt wer ne Ausgleichszahlung bekommt und wer zahlen muss. Später hab ich dann auch noch ne Bestätigung eingebaut damit mindestens einer der Beiden Anderen die Ausgabe bestätigen musste.
      Login für die Seite gabs keins da ich Zugriff nur über unsere jeweiligen IP's erlaubt habe und auch jeweils derjenige richtig zugeordnet wurde.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Original von nora20
      Original von Mace5678
      wohn in ner 3er wg im wohnheim, heißt wir wurden zusammengewürfelt.


      putzplan ham wir nicht, wer grad zeit/lust hat, bzw besuch erwartet, putzt bischen :D

      gemeinsame ausgaben teilen wir kaum, bei kleinkram ist es egal, da kauft jeder mal was, das gleicht sich schon aus. größere sachen "gehören" dann eben dem, ders gekauft hat, werden aber von allen genutzt.
      #2
      #3

      und wir sind sogar zu 6.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Original von sb22
      also fürn putzplan hab ich so ne pappuhr gebastelt analog zu ner parkuhr.
      Online hab ich ne Meldung für gemeinsame Einkäufe gemacht:
      kauft jemand Putzmittel, neue Geräte, Wasserkasten, Klopapier etc. ging er auf die Seite im Netz und hat eingetragen was er gekauft hat und was er dafür bezahlt hat. Das wird dann automatisch gegenseitig verrechnet und am Semesterende ham wir gekuckt wer ne Ausgleichszahlung bekommt und wer zahlen muss. Später hab ich dann auch noch ne Bestätigung eingebaut damit mindestens einer der Beiden Anderen die Ausgabe bestätigen musste.
      Login für die Seite gabs keins da ich Zugriff nur über unsere jeweiligen IP's erlaubt habe und auch jeweils derjenige richtig zugeordnet wurde.

      sry, ich bewundere ja dein Engagement und deine Fähigkeiten, aber mehr Nerd und Spießer geht ja wohl kaum.
    • JacksGrinsendeRache
      JacksGrinsendeRache
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 921
      Original von Mace5678
      wohn in ner 3er wg im wohnheim, heißt wir wurden zusammengewürfelt.


      putzplan ham wir nicht, wer grad zeit/lust hat, bzw besuch erwartet, putzt bischen :D

      gemeinsame ausgaben teilen wir kaum, bei kleinkram ist es egal, da kauft jeder mal was, das gleicht sich schon aus. größere sachen "gehören" dann eben dem, ders gekauft hat, werden aber von allen genutzt.

      Same here
    • fritzIII
      fritzIII
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 1.378
      Original von JacksGrinsendeRache
      Original von Mace5678
      wohn in ner 3er wg im wohnheim, heißt wir wurden zusammengewürfelt.


      putzplan ham wir nicht, wer grad zeit/lust hat, bzw besuch erwartet, putzt bischen :D

      gemeinsame ausgaben teilen wir kaum, bei kleinkram ist es egal, da kauft jeder mal was, das gleicht sich schon aus. größere sachen "gehören" dann eben dem, ders gekauft hat, werden aber von allen genutzt.

      Same here
      Größtenteils so auch hier.
      Putzplan, egal wie ausgetüftelt, funktioniert einfach nicht, weil er zu starr ist. Und gemeinsame Verbrauchsgüter auf den Cent abzurechenen (Gewürze, Waschmittel, Putzmittel, Klopapier etc...) würde nur nerven. Wer sieht, dass was fehlt kauft es eben ein und gut ist.

      @Op, im Prinzip ist deine Idee nicht schlecht, wird aber nicht praxistauglich sein. Nach meiner Erfahrung verläuft die Benutzung jeglicher Verwaltungshilfen einfach irgendwann im Sand (4 1/2 Jahre WG-Erfahrung).

      Wenn es realistisch sein soll, dann müsste das ganze mit so wenig Aufwand wie nur irgend möglich betrieben werden können. Preise von Bons abzutippen zB ist schon weit über dem Ziel hinaus.
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 13.671
      Hab während meines Auslandssemesters in der Schweiz in einer 5er WG gewohnt.
      Putzplan für Küche, Bad, Klo, Flur war schon nötig. So ganz ohne gehts nach ner gewissen Zeit doch nicht, sofern man ne halbwegs aufgeräumte Butze haben will. Inklusive kleiner Strafen für nichterledigte Sachen.
      Ansonsten haben wir pro Monat jeder nen 100er (~66€) in die Haushaltskasse gepackt wovon Sachen für alle gekauft wurden. Milch, Zucker, Mehl, Öl, Eier, Kaffee, Butter, Bier, Reinigungszeug und son Krams halt.
      Wir waren 1 Überpenibler, 2 Normalos und 2 Schluris. Hat in der Zeit in der ich da war super funktioniert. Da wir am WE meistens eh alle zusammen gefeiert haben, wurde das Wohnzimmer dann auch sogut wie immer zusammen aufgeräumt.

      Generell sollte man schon viel zusammen machen. Wir haben feste wöchentliche Termine gehabt. Donnerstags zusammen Einkaufen, Freitag Grundlage schaffen fürs Wochenende, Sonntags Pokerabend. Am besten mit allen zusammen. Sonst bilden sich zu schnell Grüppchen oder Außenseiter...
      So 3er WGs wo jeder sein getrenntes Leben geht, gehen früher oder später kaputt, weil man sich nach ner gewissen Zeit gegenseitig nurnoch annervt... Das hab ich schon viel zu oft im Freundeskreis mitbekommen...
      Ne WG bedeutet für mich allerdings auch mehr als nur günstigere Wohnkosten...
    • stillsebastian
      stillsebastian
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.377
      wohn mit 3 Mädels zusammen.
      Wir teilen uns die Hausarbeit so:
      Ich mach Schmutz und die räumen auf.
    • Koarl1987
      Koarl1987
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 312
      Original von fritzIII
      @Op, im Prinzip ist deine Idee nicht schlecht, wird aber nicht praxistauglich sein. Nach meiner Erfahrung verläuft die Benutzung jeglicher Verwaltungshilfen einfach irgendwann im Sand (4 1/2 Jahre WG-Erfahrung).

      Wenn es realistisch sein soll, dann müsste das ganze mit so wenig Aufwand wie nur irgend möglich betrieben werden können. Preise von Bons abzutippen zB ist schon weit über dem Ziel hinaus.
      Also erstmal Danke für eure zahlreichen Antworten.

      Das was du ansprichst ist auch schon das größte Problem um das wir uns kümmern müssen.

      Nur noch kurz zur Erklärung: Das Ganze spielt sich in einer Vorlesung namens "User Interface Design" ab, das heißt vorrangig geht es um ein optimales User Interface, um eben die Langzeitmotivation zu erhalten bzw. die Arbeit für die einzelnen Bewohner auf ein Minimum zu reduzieren.

      Nur so als Beispiel: Der Professor dieser Vorlesung hat von einem Onlinegame erzählt, dass vom Prinzip her so funktioniert: Je mehr ich im Haushalt mache, desto mehr "Statuspunkte" bekommt mein Charakter. Das ganze ist jetzt zwar ein bisschen arg nerdig, allerdings wollen wir uns eben irgendwas einfallen lassen, wo die Langzeitmotivation erhalten bleibt. (was sicher nicht leicht wird :) )

      Aber ich freu mich über jede Antwort. Besten Dank dafür schonmal
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      örs ... wenn informatiker jetzt auch noch interface design machen, wird die welt demnächst nur von X _ und -- buttons dominiert werden.
    • emrah999
      emrah999
      Black
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 3.873
      Original von sb22
      also fürn putzplan hab ich so ne pappuhr gebastelt analog zu ner parkuhr.
      Online hab ich ne Meldung für gemeinsame Einkäufe gemacht:
      kauft jemand Putzmittel, neue Geräte, Wasserkasten, Klopapier etc. ging er auf die Seite im Netz und hat eingetragen was er gekauft hat und was er dafür bezahlt hat. Das wird dann automatisch gegenseitig verrechnet und am Semesterende ham wir gekuckt wer ne Ausgleichszahlung bekommt und wer zahlen muss. Später hab ich dann auch noch ne Bestätigung eingebaut damit mindestens einer der Beiden Anderen die Ausgabe bestätigen musste.
      Login für die Seite gabs keins da ich Zugriff nur über unsere jeweiligen IP's erlaubt habe und auch jeweils derjenige richtig zugeordnet wurde.
      echt Respekt vor deinem Aufwand und dem Engagement aber ich muss mich hier grad bei dem Gedanken daran dass deine WG so bürokratisch verwaltet wird totlachen :heart:
    • Cuube
      Cuube
      Silber
      Dabei seit: 24.08.2006 Beiträge: 7.476
      wir sind eine 3er wg und wir haben mir abstand die einfachste verwaltung.
      wer was machen will machts und wen niemand was machen will wird halt nichts gemacht ;)
    • Koarl1987
      Koarl1987
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 312
      Hab jetzt auch das Spiel entdeckt, dass unser Professor gemeint hat:

      Spiel

      Für alle dies interessiert ;)
    • 1
    • 2