Wie nutzt ihr eure Bedenkzeit

    • Ricta
      Ricta
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 332
      Hi

      Ich machs mal kurz und knackig: Pro Hand habt ihr ja immer nurn paar Sekunden um nachzudenken ob man foldet/pusht/checkt usw. Über was denkt ihr in solchen Situationen mehr nach? Verwendet ihr die gesamte Bedenkzeit um irgendwelche Mathematische Wahrscheinlichkeitsrechnungen zu lösen, oder "scheisst" ihr auf equitys und spielt nur den jeweiligen Gegner?
      Fakt ist ja, dass man in ca 15 sek und evtl. noch mehreren Tischen nicht alles unter einen Hut bekommt.
      Das es natürlich immer Situationsbedingt ist, ist schon klar.

      Bei mir ist es zb so, dass ich mir immer erst Gedanken über das vorherige preflop Spiel mache und mir dann sehr genau überlege welche Hand mein tag,lag, maniac Gegner halten könnte. Da reicht es meistens nicht mehr um sich irgendwas auszurechnen und zu überlegen ob der call mathematisch +EV ist.

      Gruß
  • 11 Antworten
    • jubigti
      jubigti
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2008 Beiträge: 1.314
      dann spiel nur soviele tische, dass dir zeit ausreicht für alle berechnungen die du wichtig findest.
    • Schoschovic
      Schoschovic
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 108
      Ich überlege mir in der Zeit was mein Gegner halten könnte und entscheide dann wie ich fortfahre. Genaue PottOdds rechne ich mir hier so gut wie nie aus, die ungefähren habe ich sowieso im Blut.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Naja viele Überlegungen stellt man ja eigtl auch bereits nebenher an, Handreading muss man natürlich an jeder Street und nach jeder Aktion neu evaluieren, aber oft ist es doch so, dass ich mir Preflop denke, dass ich auf nem ungünstigen Flop sofort aufgebe da ich mich gegen seine Range hinten sehe, krieg dann vlt nochmal die Outs um zu peelen aber weiss, dass ich ich den Turn ui folde.
      Oder ich überlege ob ich den Flop bereits raisen will da ich keine 3-Bet am Turn kassieren will, 3-bettet er mich dann am Flop heisst das ja idR, dass man am Turn ui nur noch downcallt.
      Aber gut, braucht natürlich auch Erfahrung bis man seine Denkweisen optimiert hat, daher ist der Tipp weniger Tische zu spielen auf jeden Fall gut.
    • fummi
      fummi
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 7.317
      kommt ganz drauf an, was ich zu entscheiden habe ^^
      wenn ich n AI callen muss, dann überschlage ich halt seine range und die odds.

      aber generell sind nach über >1M sind n großteil der hands nobrainer.
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.401
      position etc. muss second nature sein und du darfst nicht aktiv drüber nachdenken müssen. mit der zeit weisst du einfahc ob eine line +ev ist oder nicht und musst nicht mehr drüber nachdenken.
      dann sind 15sek ne lange zeit
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Ich lese nebenbei Bücher oder chatte etc., während die Bedenkzeit runterläuft :)
    • JanPillemannOtze
      JanPillemannOtze
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 11
      Ich versuche mir in der Zeit immer einen runterzuholen.
    • sosa1
      sosa1
      Gold
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.940
      Original von JanPillemannOtze
      Ich versuche mir in der Zeit immer einen runterzuholen.
      sollte ja in 10sec bei Dir machbar sein oder? oO
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      meistens weiß man doch schon vorher wie man auf welche karten zu agieren bzw. zu reagieren hat.
      bedenkzeit brauch ich in der regel nur, wenn der gegner plötzlich ein völlig unvorhersehbares play auspackt. dann muss man halt die range und die history auspacken und neu evaluieren.

      die profitablität von calls entscheide ich schon lange vorher. die bedenkzeiten dazu zu nutzen, um sich für 9:1 doch die nuts zeigen zu lassen hat mich in der vergangenheit viel geld gekostet. bringt ja auch nichts, sich selbst in calls reinzuquatschen, die vielleicht mathematisch okay aber aufgrund von tablereads und gameflow völlig unnötig sind.
    • JanPillemannOtze
      JanPillemannOtze
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 11
      Die Betonung liegt hier bei "versuchen" ;) Ich schreibe Pokerstars aber gleich eine Mail mit meinem Problem und bitte um noch mehr Bedenkzeit und einer Ausweitung meiner Timebank.
    • henne89be
      henne89be
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 36
      Auf NL10 brauchste net ganz soviel zu nutzen , da verfolg ich immer die aufregensten Hände die ich gerade hab und zieh siemir aus 24 heraus =)