Tableselection auf .5/1 SH

    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Bei NL ist es ja leicht, einfach hohe VPIP Tische auswählen und gut ist, aber wie ist es bei FL ?
      Dort ist ja zu passives spielen an SH Tischen fast genausoschlimm wie zu agressives spielen.
      Was wäre denn eine ideale VPIP Range für schlechte Tische bei SH ?
  • 7 Antworten
    • funat1c
      funat1c
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 3.133
      Ich nehm eigtl fast immer die Tische mit dem höchsten VPIP. Ein hoher Wert da heißt ja nicht direkt, dass da irgendwas aggresiv ist, es gibt ein Haufen Leute die da pf einfach jeden Mist limpen. Und selbst wenn dann auch mal nen Maniac dabei ist kann man doch immer noch profitabel gegen den spielen?!

      Außerdem deutet ein hoher Vpip Wert imo auch auf ein generell schlechtes Spiel bei den Gegnern hin -> ein Haufen Leaks die man problemlos ausnutzen kann.
    • Noonien
      Noonien
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 4.616
      Kleiner VPIP sind auch viele Leaks und nominell weniger badbeats :)
    • Shefche
      Shefche
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 1.074
      betreibe garkeine wirkliche tableselection bis jetzt. hatte mal versucht glh zu installieren aber das hat mich mehr getiltet als ein tisch voller tags.

      wenn sehr viele tische da sind gucke ich schon ob potsize, vpip und hands/h irgendwie in nem guten verhältnis stehen.
      wichtiger ist mir aber das am tisch viele leute mit sehr komischen stacks sitzen und ich optimalerweiße auf 10 bb leute oder so position habe
    • Fensemann
      Fensemann
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 427
      10bb Leute die gerade on tilt sind?
    • ernsti
      ernsti
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2005 Beiträge: 4.439
      Wenn der Vpip zu klein ist ist das zwar ein Leak aber nicht so ein großes Leak wie ein zu hoher Vpip.
      Also einfach die Tische nach Vpip wählen, Postflop werden zwar auch Fehler gemacht aber der größte Fehler von Fischen ist einfach an zu vielen händen beteiligt zu sein.
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      an der durchschnittlichen potsize und den hands/h kann man gut urteilen, welche art von game da auf einen zukommt.

      riesige pots und wenige hands/h bedeuten meistens, dass sehr viele leute sehr showdowngebunden spielen und man dementsprechend eher häufiger autopilot-plays anhand von odds/outs vornehmen wird.

      kleine pots mit vielen hands/h bedeuten, dass postflop viel gefoldet wird und generell bluffs und semibluffs einen höheren stellenwert bekommen. an solchen tischen sollte man die spieler sehr genau beobachten und definitiv nicht auf autopilot spielen.

      was einem persönlich besser liegt ist natürlich immer unterschiedlich …
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/fixed-limit/59/