Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Banker / Handelsexperten gefragt!

    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      ich schreib am montag ne arbeit in spezieller BWL über dokumentären Außenhandel und peil auch nach mehrmaligem durchlesen einen punkt grad garnicht!

      und zwar:

      was ist der unterschied (bitte nur auf den unterschied eingehen Definitionen hab ich selber hier) zwischen:

      1) Akzeptierungsakkreditiven

      und

      2) Negoziierungsakkreditiven ?(

      sieht für meich beides zum verwechseln ähnlich (vom begüstigten gezogene Tratten die akzepiert werden müssen etc.)

      wäre echt wichtig!

      danke im voraus
  • 7 Antworten
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      Ist schon länger her, von daher kann es auch sein, dass folgendes ein Blödsinn ist:

      Exportör erhält beim:
      Akzeptierungsakkreditiv: einen Wechsel gedeckt dr. die eröfffnenden Bank & Zusage zur Zahlung bei Fälligkeit. (-> available by acceptance)

      Beim Negoziierungsakkr. eine direkte Gutschrift mit Regressanspruch.
      Die Avi Bank hat das Recht die Dokumente "abzukaufen"
      (-> available by negotiation)
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von Goaranga
      Beim Negoziierungsakkr. eine direkte Gutschrift mit Regressanspruch.
      Die Avi Bank hat das Recht die Dokumente "abzukaufen"
      (-> available by negotiation)
      hmm

      bei mir im buch steht halt zu negoziierbares akkr.:

      "beim negoziierungsakkr. zeiht der begünstigen tratten. Die erröfnende bank verpflichtet sich diese tratten und/oder unter dem Akkreditiv vorgelegte dokumente ohne rückgriff auf aussteller und/oder gutgläubige inhaber zu bezahlen."

      was also genau grenzt das vom akzeptierungsakkreditiv ab???
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      N.Akkr:

      Es ist benutzbar durch Negoziierung/available by negotiation.

      Du gehst zur Neg.BAnk gibst die Dokumente&ev.Tratte ab & bekommst Bares auf die Kralle (falls dir die Bank das abkauft - sie hat das Recht dazu) , allerdings kann sich die Bank an dich regressieren, falls die Doks nicht den Inkos. entsprechen oder die Bank des Importeurs nicht zahlen kann.




      A.Akkr:

      BEnutzbar available by aceptance.

      Du bekommst nur eine Zahlungszusage, einen Wechsel, von der bezogenen Bank. Wenn das Akkr. unbestätigt ist & das Länderrisiko schlagend wird, wirst du als Exporteur kein Geld sehen
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Und ich dachte, Physik sei kompliziert.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von Goaranga
      N.Akkr:

      Es ist benutzbar durch Negoziierung/available by negotiation.

      Du gehst zur Neg.BAnk gibst die Dokumente&ev.Tratte ab & bekommst Bares auf die Kralle (falls dir die Bank das abkauft - sie hat das Recht dazu) , allerdings kann sich die Bank an dich regressieren, falls die Doks nicht den Inkos. entsprechen oder die Bank des Importeurs nicht zahlen kann.


      also wie ein diskontkredit quasi?
    • Goaranga
      Goaranga
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.666
      ja, so ähnlich.
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      so thema kam nicht dran heute :D :D :D

      nur so währungsrechnen und Devisentermingeschäfte.......

      trotzdem danke!!!

      ####kann damit closed werden.###