Studium und Disziplin ... wo ist die fucking disziplin????

    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      Also Leute, folgendes Problem...
      Ich studiere seit 2 Monaten jetzt (fach spielt keine rolle, ist allgemein gemeint) und ich habe bis zum heutigen Tag absolut 0 Disziplin wenns um Lernen etc. geht -.- ausserdem hab ich auch ncoh das Problem, dass ich im Ausland studiere, sodass ich noch die neue Sprache lernen muss...das wäre auch kein Thema wenn meine verfickte Disziplin das zulassen würde, hier versteht obv. auch jeder englisch von den Studenten, aber leider wird man von der Uni verwiesen wenn man nicht bis Sommer 09 die Sprache auf ansehnlichem Niveau beherrscht.
      Das ging mir schon in der Schule so, habe quasi 5-13.Klasse durchgechillt und nix gemacht, nur wenns eng wurd wegen Versetzung oder so ein wenig, selbst fürs Abi hab ich ausser fürs mündliche Fach nix gemacht und somit auchn grandiosen schnitt erhalten (3,x).
      Es geht einfach nicht in meinen Kopf wie andere das schaffen wirklich zu LERNEN und es nicht aufzuschieben..es bringt nichts wenn ich mir einen Tagesplan oder ähnliches mache weil ich sowieso nach 2-3 Tagen keine Lust mehr habe dieselbe monotone scheisse zu machen -.- Das wird spätestens in 2-3 Jahren ein dickes problem, ich WEISS das aber ich kann es imo einfach partou nich abstellen....
      Weiss auch irgendwiie keine Lösung grad, einfach nur mies. Ein kollege hat ein ähnliches Problem (ForTheLov3), wir wissen echt nicht was wir tun sollen, bock auf studieren ansich ist da und auch der Wille erfolgreich zu sein, aber irgendwas stört....

      Hat jemand hier vielleicht einen guten Vorschlag oder was auch immer, Meinungen, eigen Erfahrungen etc. her damit !

      Danke
  • 52 Antworten
    • ForTheLove
      ForTheLove
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 8.063
      Moin,

      ja, bei mir sieht es ganz ähnlich aus...
      Wenn ich in der Schule gelernt habe, dann immer kurz vor den sehr wichtigen Sachen, ich befürchte aber, dass das jetzt nicht mehr reichen wird.

      Habe jetzt zum Wintersemester angefangen zu studieren (Maschbau) und in Mathe z.B. komme ich gut mit, aber in Fächern wie "Werkstoffwissenschaften", wo es nach Aussagen Studierender eines höheren Semesters auch viel um auswendiglernen geht krieg ich es langsam mit der Angst zu tun.
      Der Stoff ist nicht gerade kompliziert, es ist einfach recht viel was man wissen muss, was bedeutet, dass man wohl in der Vorlesung aufpassen sollte und sie vor- und nachbereiten sollte...

      Das kriege ich nicht mal ansatzweise hin. Jetzt gerade mache ich ein Matheübungsblatt, dass ich morgen abgeben muss/soll, damit komme ich gerade noch klar, da mir Mathe Spaß macht (okay, Übungsaufgaben sind trotzdem scheiße), aber ich kriegs einfach nicht hin mir zu Dingen die mich nicht die Bohne interessieren vorher schon Skripte, oder Sekundärliteratur durchzulesen...
      Mathe kann man auch noch gut in der Gruppe machen, wo man dann über Lösungsansätze etc. diskutiert, aber bei stumpfem auswendiglernen geht das halt nicht.


      Bin auch auf Antworten gespannt, gibt sicherlich viele denen es am Anfang des Studiums so ging und viele hier studieren ja auch, wir hoffen also was zu hören :)
    • zZin
      zZin
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2008 Beiträge: 464
      hi ihr zwei


      bei mir hilft es, wenn ich mich selber belohne. also ich lerne meistens so 30-45min (mehr geht nicht, da schweif ich einfach ab) und belohne mich danach mit einer serie, pokern, zocken oder auf was ich gerade lust habe.
      Die "belohnung" dauert aber dann auch nur so lange wie ich gelernt habe. danach wiederholt sich das ganze.
      Das hat den vorteil, dass ich mich auf etwas freue, während ich lerne und ich lerne besser :)
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      never, ever in Lernpausen pokern. Wenn du verloren hast, geht dir das beim lernen nur im Kopf rum. Falls du gewinnst sieht es auch nicht viel anders aus. Außerdem ist es verdammt schwer wirklich nur 30 min zu pokern. Man braucht ja erstmal zeit tische und fische zu finden...
    • Chibiben
      Chibiben
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 1.430
      Habe das gleiche Problem, gehe deshalb in die Bib um dort zu lernen..
    • PushnPray
      PushnPray
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2007 Beiträge: 5.387
      Original von Tripper83
      never, ever in Lernpausen pokern. Wenn du verloren hast, geht dir das beim lernen nur im Kopf rum. Falls du gewinnst sieht es auch nicht viel anders aus. Außerdem ist es verdammt schwer wirklich nur 30 min zu pokern. Man braucht ja erstmal zeit tische und fische zu finden...
      bei dem gewinn oder verlust kommts halt darauf an wie sehr man schon erfahrung hat. wenn man schon lange pokert ist das einem egal ob man gewinn oder verlust gemacht hat und das lenkt dann auch nicht mehr vom lernen ab. mit der zeit ist dann eher ein problem, aber man kann ja dann 30 min lernen und 1h pokern oder so dann sollte es auch ok sein, aber dann muss man auch wirklich nach 1h aufhören
    • DrMindtrap
      DrMindtrap
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.914
      Ihr solltest ganz sicher in den Pausen nicht pokern.

      Poker ist nen sucht-sport und die poker-denke wird in den lernpausen alles vorher gelernte direkt überbügeln.
    • zZin
      zZin
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2008 Beiträge: 464
      man merkt das relativ schnell ob pokern nur ablenkt oder ob es geht. das muss jeder selber merken...
      die grundidee bleibt :)
    • hoff09
      hoff09
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 566
      Die Geschichte kommt mir sehr bekannt vor... ;)

      Ich hab mich auch mit Nichtstun (und in der Oberstufe jeder Menge Alkohol) zu einem 3,5er Abi "gearbeitet", um dann im Studium mangels Disziplin nicht zu lernen und öfter mal morgens auszuschlafen. Diversen Kumpels ging es da auch nicht anders.

      Bei mir mündete das Ganze in 2 abgebrochene Studiengänge mit insgesammt 20 Hochschulsemestern. Dann hab ich endlich eingesehen dass studieren sinnlos für mich ist und hab Vollzeit gearbeitet (Teilzeit eh während des Studiums).

      Nach ein paar jahren im Job verdien ich nun >50k im Jahr und mein Job macht mir Spass, hat sich also noch alles zum Guten gewendet, trotzdem bereue ich die Zeitverschwendung! ;)

      Ich kann dir nur raten:
      Entweder hör rechtzeitig auf zu studieren und such dir nen Job (Ausbildungsplatz), man muss nicht studieren um einen guten Job zu kriegen und vernünftig zu verdienen, oder wechsel von der Uni zur FH, das hat Kumpels von mir sehr geholfen, da duch die kleineren Kurse und Lerngruppen auf jeden Fall weniger Anonymität und dadurch ein stärkerer leistungsdruck da ist, was faulen Säcken wie uns nicht schadet :D

      PS.: online Poker gab es zu meinen Abizeiten genau so wenig wie das Internet ;)
    • markus1000
      markus1000
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2005 Beiträge: 1.210
      wenn du überhaupt kein bisschen am studium interessiert bist, warum studierst du?
    • Schoschovic
      Schoschovic
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 108
      Ich habe genau das selbe Problem (oder Talent?), aber ich konnte mich bisher immer durchmogeln! Studium ist mittlerweile so gut wie geschafft.
    • glowie
      glowie
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2008 Beiträge: 310
      Na ja, es geht doch vielen so oder?

      Ich studier jetzt seit einem 3/4 Jahr und bei mir läuft es, aber liegt auch daran, dass ich teilweise "Angst" vor den einzelnen Modulen habe, daher lern ich dann eben auch (hab ne Mathe-Aversion und studier W-Info, bitte keinen Kommentar! :D )

      Geht ihr/ du denn in Übungen und Tutorien? Wenn ja, dann macht doch als lernen die Übungsaufgaben dafür schon vorher, mit dem Hintergedanken, dass dann die Übung/Tut schneller rumgeht, weil man ja mitarbeiten kann, hat mir sehr geholfen bei Modulen die einfach nur langweilig sind...
      Wenn du sagst, dass ist nichts für dich, bzw. würde auch nicht funktionieren, dann nimm dir doch 1-2 Kommilitonen und macht ne Lerngruppe einmal pro Woche. Weiß nicht, wie es bei dir geht, aber wenn ich sowas ausmache, dann gehe ich allein aus dem Wissen hin, dass ich die anderen nicht versetzen will (egal wie viel Bock ich nun habe oder nicht).

      Mit der Fremdsprache, hast du schon viel Kontakt zu Einheimischen? Wenn ja, dann sag denen, dass sie mit dir nicht auf Englisch reden sollen. Wenn sie sich daran halten, kommst du gar nicht drum rum, die Sprache zu lernen und sei es nur in der Unterhaltung was aufschnappen, etc.
    • zufallsname
      zufallsname
      Global
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 917
      einfach garnix machen.. ich hab noch nie was gemacht und nun n größer 2k job der meine monthly looses finanziert :D einfach chillen.. RL-Luckbox nennt man mich auch ;)
    • Ganjifa
      Ganjifa
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2008 Beiträge: 16
      ich hab nen guten vorschlag für Dich:

      hör auf zu pokern oder sonstige inetgeschichten zu machen. schmeiß den fernseher aus Deiner wohnung, kündige Dein inet (NEIN du brauchst es NICHT zum studieren, anders gesagt, ev von inet während studium ist -9999999999 auch wenns ein paar vorteile bringt.)

      mach Deine bude absolut leer von allem was ablenkt, nicht mal radio. dann setzt Du Dich jeden tag 5 stunden in Dein zimmer mit Deinen lernsachen. wenn Du nix lernst, weil kein bock, np. dann machst Du halt nix. aber die fünf stunden machst Du auch nix andres als nur rumsitzen und Dich langweilen oder aber lernen. rest des tages kannst Du machen was Du willst. wenn Du glück hast, wirst Du irgendwann anfangen die zeit zumindest zum teil zu nutzen und das reicht meistens zum bestehen. wenn Du es dennoch nicht schaffst, dann wirds wohl nix mitm studium und Du stehst vor nem haufen scheiße.

      ist ne drastische methode, aber sie funktioniert und ist das einzige, um Dich nach der schule (wo lernen np ist) wieder langsam umzustellen.
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      Original von Ganjifa
      ich hab nen guten vorschlag für Dich:

      hör auf zu pokern oder sonstige inetgeschichten zu machen. schmeiß den fernseher aus Deiner wohnung, kündige Dein inet (NEIN du brauchst es NICHT zum studieren, anders gesagt, ev von inet während studium ist -9999999999 auch wenns ein paar vorteile bringt.)

      mach Deine bude absolut leer von allem was ablenkt, nicht mal radio. dann setzt Du Dich jeden tag 5 stunden in Dein zimmer mit Deinen lernsachen. wenn Du nix lernst, weil kein bock, np. dann machst Du halt nix. aber die fünf stunden machst Du auch nix andres als nur rumsitzen und Dich langweilen oder aber lernen. rest des tages kannst Du machen was Du willst. wenn Du glück hast, wirst Du irgendwann anfangen die zeit zumindest zum teil zu nutzen und das reicht meistens zum bestehen. wenn Du es dennoch nicht schaffst, dann wirds wohl nix mitm studium und Du stehst vor nem haufen scheiße.

      ist ne drastische methode, aber sie funktioniert und ist das einzige, um Dich nach der schule (wo lernen np ist) wieder langsam umzustellen.
      das meinst du nicht ernst.
    • schlepplifthasser
      schlepplifthasser
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2006 Beiträge: 796
      du musst dir klar darüber werden, was du willst.
      hast du mit dem studiengang ein klares ziel vor augen, einen bestimmten beruf?
      oder studierst du nur weil dir nichts besseres eingefallen ist?

      ich nehme mal an das bei dir zweiters der fall ist. wenn das so ist, zieh es einfach durch wie beim abi auch und lern auf letzten drücker. wenn du es in der schule gepackt hast, kriegst du es jetzt auch hin.

      weißt du aber das du den richtigen studiengang gewählt hast und du damit auch später was anfangen willst, trotzdem nicht motiviert bist.....dann hast du kein bezug zu deiner zukunft.

      das problem könnte sein das du dir keine langfristigen ziele setzen kannst.
      oder du hast insgeheim einen traum(vielleicht auch ohne studium)oder einen anderen studiengang den du träumst aber nicht lebst, weil dir dieser traum nicht erreichbar erscheint.und das bremst dich aus.

      weil du immer das gefühl haben wirst nicht das gefunden zu haben was dich ausfüllt und wofür du alles geben wirst.
    • IBC89
      IBC89
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2008 Beiträge: 195
      Original von ArminMeiwes
      einfach garnix machen.. ich hab noch nie was gemacht und nun n größer 2k job der meine monthly looses finanziert :D einfach chillen.. RL-Luckbox nennt man mich auch ;)
      dein name ist programm ;)
    • violin89
      violin89
      Gold
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 6.339
      hey, erstmal danke für die vielen Antworten :)
      ums nochmal zu wiederholen, weil manche meinten hör frühzeitig auf zu studieren etc..., das Witzige ist ja, dass ich eigentlich spass dran hab und es auch WILL aaaaaaber irgendwie, ich raffs selber nicht, is der Wille da, aber nicht der Wille um zu lernen -.- kennt man ja aus der Schule sicher, nur beim Studium MUSS man das zwangsläufig irgendwann lernen zu lernen (...).
      Ist halt auch das Problem dass man die Freiheit auch etwas geniessen will wenn man zuhause weg ist ;) und das endet dann bei mir zumindest momentan in heillosem Zeitchaos :D und das führt wie erwartet zu 0 Disziplin wenns um eigentlich wichtige Sachen geht.

      Zusammenfassen disziplinlos > Wille zum lernen momentan :evil:
    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.790
      Hmm, also ich hatte zumindest das erste und zweite Semester viel Disziplin, inzwischen hat sich das aber auf ein vernünftiges Maß eingependelt :D
    • fishkopp
      fishkopp
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 1.578
      platin, wenns um pker geht hasse wohl diziplin, also heul nicht so rum. viele sind faul machen nur das minimum. musst dich halt selbst einschöltzen obs reicht das zu erreichen was dir vorstellst.

      anstat 5h grinden geh aufn scheis campus trinkd ir 2 kaffee und hock in die bib, mach dir vorher ne zeit klar wie lang und so lange blebst da drin sitzen.

      der bib plan hat ungefähr änliche mechanismen wie der alles aus zimmer rausplan.
      du sagst dir heute geh ich 2h in bib, sitzt dort 2 h OHNE laptop, da is lernen dann spaßiger als garnixmachen...

      scheise hab auch kein bock, hüpf jetzt trotzdem noch in die bib, denn danach darf ich wieder grinden oder mich berauschen ;)