Kendo Vids

    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.688
      Hab grad Kendos letztes vid gesehen und mir n paar Gedanken gemacht. Da das vid schon n paar Tage alt ist poste ich es hier nochmal, sonst wars für die Katz, weils eh keiner mehr liest.

      "Min. 6: Verstehe nicht, warum in dem spot nicht einfach foldest, zumal du dich mit ner 3bet commitest gegen einen utg l/r.

      Min. 8: Mit dem gut shot hast du niemals die implieds. Wenn du callst nur AUCH mit der Intention bei nem check am river den pott zu klauen.

      Min. 14 pocket 7s: Das ist ein interessanter Gedanke, den du leider nur anschneidest und dann wieder verwirfst. Ich hatte das selbe Problem und habe mir n paar Gedanken gemacht: Im Prinzip gehts um das balancing der weaken calls am flop, da deine calling range hier ziemlich klein und polarisiert auf monster oder hands, die ner 2nd barrel nicht standhalten, zumal häufig scare cards kommen. Da du häufiger ne schwache Handrange hast als Monster muss man wohl ab und an den flop raisen mit marg. hands, ab und an slowplayen mit monstern und ab und preflop nur callen mit QQ+ und gute flops raisen (natürlich nicht in dem spot, weils multiway auch n perfekter squeeze spot wäre). Ansonsten ist die hand einfacherer spielbar, wenn du squeezt.

      Du solltest dir vor der Tonaufnahme mal n paar Gedanken machen und das Ganze vll. mal vorformulieren. Vieles was du sagst klingt unangebracht und sinnlos, schlecht formuliert oder schlicht und ergreifend: unnötig. Man muss nicht reden um Lücken zu füllen. Ist nicht schlimm, wenn ein Vid-Produzent auch mal ne Minute nix sag.

      Eines von unzähligen Beispielen: Min. 11 mit TJ auf 9Qx flop: "Ich hoffe hier mal, dass ich hitte, weil gegen den Spieler ist das einfach die nuts wenn ich dann gehittet hab am river".

      Hab nur ne viertelstunde geguckt, weil ich das vid ziemlich schwach finde. Du spielst zwar ganz solide, aber deine vids sind qualitativ m.M.n. nicht viel wert."
  • 4 Antworten
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      *verschoben*
    • Kendo
      Kendo
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.301
      so ich bin wieder da und werds mir am wochenende anschaun.

      danke für das feedback :)
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      also mir hat das video gut gefallen (besonders die überlegungen zu AKo oop ), das mit der 77 fand ich jetzt auch nicht zu lang, nicht jeder kennt alle Kendo videos, da kann man sowas mal wieder reinnehmen.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.510
      Finde die Videos ok, spielerisch lerne ich nicht viel, irgendwann reicht ne einfache Equityanalyse nicht mehr aus, viele Spots verstehe ich nicht und würde ich auch nie so spielen und ich denke man kann auch nicht sagen: "Wer die Varianz nicht mag, sollte folden." Das muss Jeder selbst entscheiden, aber Jeder muss wissen und ausm Video herausnhemen können, ob es durchschnittlich positiv sein kann oder eben nicht.

      Ich denke schon, dass Kendo ein recht guter Spieler ist mit guten Gedanken und in seinen Videos mag ich die Selbsteinschätzung und allgemeinen Aussagen, die er trifft über eher strategisch-psychologische Sachen, die er oft anschneidet, die finde ich gut und das ist hilfreich.


      Ein Problem habe ich noch dabei: Du redest oft vom Gefühl, dass man auf das Bauchgefühl hören sollte und die mathematik da manchmal auch nicht wirklich weiterhelfen kann und sowas.
      Das finde ich zwar einerseits nicht falsch, andererseits bisl kurz gedacht..

      Denn: Das "Bauchgefühl" gibt´s ja eigentlich in der Form nicht, ist nichts esotherisches, wonach man gehen sollte, weil ein Schicksalswind Einem das flüsterte.
      Es ist ja im Prinzip "nur" das Un(ter)bewusstsein, was Einem in Form eines Gefühls Ausdruck verleiht, welche Entscheidung gut oder schlecht sein könnte. Viele Faktoren werden unbewusst aufgenommen, verarbeitet und ausgegeben (Bauchgefühl z.B.)
      Das Kennst du mit Sicherheit, dass wenn du z. B. nen Waldspaziergang machst, dich Jemand fragt wie spät es ist und du in weniger als ne Sekunde ne Zeit sagst ohne nachzudenken oder auf ne Uhr zu schauen und du dann feststellst, dass du richtig gelegen hast, oder wenn du zur richtigen zeit aufwachst, obwohl du dir keinen Wecker stelltest.
      Da gibt´s natürlich zig Beispiele noch.
      Das Unterbewusstsein kommt ja nicht vom Himmel, sondern ist auch nur eine Rechenmaschine, die der Mensch benutzt, was vielerlei Faktoren mit einberechnet. (Mathematik, Timing Tell, Historie [Das Unterbewusstsein hat so viel Historie in sich, glaubt man gar nicht], eidetische Faktoren [also das Hineinversetzen in Denkmuster des Gegners], und Einiges mehr bestimmt.

      Du nutzt es und ed hilft dir, aber ich denke dein mathematisches Verständnis ist nicht so ausgeprägt, was man oft schon sah. (Bsp: "Ah hier Flushdraw am Flop, ich hab 1 zu 4 oder 1 zu 5 outs oder so." o. ä.)


      Die Videos sind gut, keine Frage, wenn du mit nem Coach Videos machst, der mathematisch gut bewandert ist, würden sie exzellent sein.