tilt ähnliches syndrom

    • evgmalkin17
      evgmalkin17
      Global
      Dabei seit: 06.04.2008 Beiträge: 244
      auf den limits die ich spiele schlage ich relativ einfach...
      so habe ich mit sngs eine bankroll von 50 auf 400 dollars gebrachd,...(2 mal)
      eine bankroll von 1 dollar durch limit holdem auf 250dollars gebrachd...

      bankroll von 60 dollars auf 520 dollars durch sss spiel...

      nun zu meinem problem wenn ich das erreicht habe und auch gut spiele kommt irgendwann der moment wo ich ein paar stacks verliere und anstatt ein limit hinabzu gehen komme ich auf die idee eines hinauf zu gehen ich weiss zu jedem zeitpunkt das ich dies nicht machen soll doch ich kannes nicht bremsen....
      komme einfach nicht weiter jedes mal das gleiche und wenn ich dann wiedr nichts mehr habe könnte ich kotzen vor wut was ich für einen scheiss gemachd habe...
      hat irgendjemand vorschläge wie dies mir nicht mehr passieren kann?
      wäre sehr dankbar...
  • 1 Antwort
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Es scheint mir, als hättest Du das klassische "ich MUSS meine Session im Plus beenden-Syndrom". Denk langfristiger und mach Dir klar, dass Du selbst mit absolutem A-Game nicht jede Session im Plus beenden wirst. Das ist einfach ein Fakt, mit dem man als Pokerspieler leben lernen muss.

      Ich würde Dir empfehlen, Dir die Threads hier im Sticky mal durchzuarbeiten, damit Du Deinen Tilt gebannt bekommst.

      Viel Erfolg für die Zukunft! :)