TP gegen viele im SNG

    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Könnt ihr mir mal sagen, ob es bei NL-SNGs Faustregeln dafür gibt, bei wie vielen Gegnern und welchem Kicker man ein kleines TP ( in den frühen Blindleveln ) nicht mehr anspielen sollte?

      Bedingung: Keiner der Spieler ist schon potcommitted.

      Angenommen, ich halte 89 ( Freeplay im BB ), der Flop ist 783. Ich stehe OOP gegen vier Gegner. Wäre eine Bet hier noch angesagt, wenn ich noch nicht AI gehen kann?
  • 4 Antworten
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von megabjoernie
      Könnt ihr mir mal sagen, ob es bei NL-SNGs Faustregeln dafür gibt, bei wie vielen Gegnern und welchem Kicker man ein kleines TP ( in den frühen Blindleveln ) nicht mehr anspielen sollte?

      Bedingung: Keiner der Spieler ist schon potcommitted.

      Angenommen, ich halte 89 ( Freeplay im BB ), der Flop ist 783. Ich stehe OOP gegen vier Gegner. Wäre eine Bet hier noch angesagt, wenn ich noch nicht AI gehen kann?
      es gibt jetzt keine formel, nach der man agieren sollte. aber je mehr spieler in der hand desto vorsichtiger/defensiver sollte man sein TP spielen. in der erwähnten hand würde ich als 1st to act das TP noch nicht einmal anspielen.
    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Würdest du den Flop sofort checkfolden?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von megabjoernie
      Würdest du den Flop sofort checkfolden?
      ohne besondere reads auf einen spieler, ja
    • jim089
      jim089
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 4.311
      in der frühen Phase würde ich sowas auch noch c/f spielen. Die Gegner kann man da quasi 0 einschätzen. Die limpen mit unter aus Lust und Laune einfach A9,K9 und so Zeug. Viele spielen in der Phase auch noch TT und JJ als Setvalue Limp oder Overpair am Flop.