Tableselection bei Multitabling

    • EvaPoker
      EvaPoker
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2008 Beiträge: 2.518
      Betreibt ihr Tableselection beim Multitablen? Ich versuche immer an Tischen mit Pot=Stack und VPIP>20% zu sitzen. Allerdings zerfallen die Tische auf den Micros so schnell, dass man die meiste Zeit nur am Suchen ist.
      Heute war es ganz extrem, habe statt 6 durchschnittlich 3 Tische gespielt. :( Ständig gehen die Fische broke ^^ und das Table ist dann mit Nits überfüllt. Ist ja auch Zeitverschwendung an einem Tisch mit Pot= 0 USD und 10 VPIP zu sitzen, oder?
      Wie macht ihr das? Einfach alle Tische aufmachen, Masse statt Klasse?
  • 10 Antworten
    • Sydneeyy
      Sydneeyy
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.024
      kommt drauf an wie viele tische man spielt. ich glaube bei 12+ wirds schwierig mit der table selection. ich behaupte einfach mal dass einem als SSSler table selection eh nicht viel bringt bis vielleicht NL100.

      die beste table selection ist auf jeden fall: ausschließlich zwischen 22 und 9 uhr spielen, da sind die tische auf den micros fast alle sehr gut.
    • fonzecaro
      fonzecaro
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 233
      ich spiel mit 9 Tischen kommt immer auf die Uhrzeit an so ab 16Uhr gibts soviele Tische da kannste gut aussuchen aber gibt auch Zeiten da gibts so gut wie keine mit großen pöte usw aber auf micro ist des auch nicht so ausschlaggebend erst in den höheren limits spielt die selection ne wichtige rolle ;)
    • kronik
      kronik
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 588
      Ich achte darauf, dass nicht zu viele andere SSSS am Tisch sitzen und darauf, dass der VPIP hoch ist. Wenn der Durchschnittspot dann noch hoch ist, setze ich mich auf jeden Fall auf die Warteliste.
      Wenn man Abends spielst, sind auf jeden Fall genug Tische vorhanden. Vormittags in der Uni, wenn ich Freistunden habe, mische ich auch mal die Anbieter.
    • SimplePlan
      SimplePlan
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2008 Beiträge: 3.946
      ich spiele im schnitt immer so 16 tische SSS auf den mircos und muss sagen ;D ich achte nie darauf an welche tische ich mich setze =)
    • eRbiNatoR
      eRbiNatoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 913
      ich denke man sollte auch noch darauf achten das nicht zuviel andere sss am tisch sitzen
    • NNNexX
      NNNexX
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 1.413
      Nicht jeder Shortstack ist ein SSSler... also auf Stackgrößen achte ich nicht. Wenn man mit Stats spielt ist es eh egal ob nun Shorty oder nicht. Nach Basis-Strategie ist es aber wohl besser SSSler zu meiden.
      Ich schau auf Players/Flop bzw. VPIP. Pötte sind eher zweitrangig, sagen relativ wenig aus (War grade AA vs. KK, beide Bigstacks preflop All-In is auch der Average groß) und ziehen meist eher bessere Spieler an.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      Es is auch advanced besser gegen weniger sssler zu spielen, weil SSSler logischerweise besser gegen uns spielen als BSSler.

      Wenn ein SSSler und ein BSSler stats von 9/8 haben heißt das noch lange nicht dass die die gleichen hände in den gleichen positionen spielen
    • mstracke
      mstracke
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 291
      meine meinung dazu: table-selection als sss-ler auf den micros ist zeit und damit auch geld verschwendung. einziges kriterium: möglichst viele bigstacks mit am tisch.

      begründung: die mehrzahl der spieler auf den micros ist so schlecht, das man praktisch immer jemanden am tisch sitzen hat, der z.b. mit A7 bereit ist, broke zu gehen. meiner erfahrung nach locken dagegen die tische mit hohem vpip und pot über kurz oder lang viele TAGs an und schon wird es für uns basis-sss-ler schwieriger.

      das alles bezieht sich natürlich nur auf meine erfahrung auf den micros bis NL50 auf ongame. andere limits und plattformen mögen da anders sein.
    • qno1337
      qno1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 3.052
      Auf den Micros bei Party halte ich etwa jeden 3. Tisch für sehr gut spielbar, ich achte drauf dass mehr Bigstacks als Shorties dran sitzen, dann läuft das gut 4-6-tabling.
      Ich setz mich am Anfang bei massenhaft guten Tischen auf die Waitinglist, wenn ein Tisch nicht spielbar wird dauert es dann nicht lange bis man wieder genug tables hat.
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Schon witzig, kaum jemand glaubt, daß Tableselection auf den Micros Sinn macht, aber jeder schaut dennoch, ob da möglichst viele BBS rumsitzen. :D
      Dann hat man doch Tableselection betrieben, Ihr Nasen. :P

      Warum steht wohl im allerersten Artikel zum Thema SSS, dass das ein wichtiges Thema ist und man z.b. nicht mit mehr als 2 anderen ShortStacks am Tisch sitzen soll? Schreibt PS.de das, weil es so unwichtig ist? ;)

      Wieviele Leute mit geringem Stack da sitzen ist genau so einer Betrachtung wert, wie ob da viele BBS sitzen. Ob da noch sieben sitzen, oder weniger, ist ebenfalls Interessant. Wie groß die bisher gelaufenen Pöte im Durchschnitt waren, hilft auch als Information weiter.

      Sollte man Aufgrund von zu vielen Tischen, keine saubere Tableselection hinbekommen, verschwendet man genau so sein Geld, als würde man an wenigen Tischen nicht drauf achten, mit welchen Gegnern man da sitzt.

      Der Fehler wird eher noch größer. So sehe ich das zumindest.

      Warum sollte man erst ab NL100 oder noch höher, darauf achten, bloss weil die Gegner da langsam besser werden?
      Je größer meine Edge im Spiel, um so größer mein Gewinn. Unabhängig von den Limits auf denen ich spiele.

      In den Micros alles und jeden für Fisch zu halten und deshalb auf Vorteile zu verzichten, ist ziemlich arrogant, obendrein dumm und geht vermutlich auch deutlich an der Wahrheit vorbei. Schliesslich sind ja auch von uns PS.de´lern jede Menge Leute da unten am grinden. Und haben, konsequente Contentumsetzung vorausgesetzt, überdurchschnittlichen Skill.
      Warum sollte man sich da wohl unbedarft an egal welchen Tisch setzen und meinen, ist doch unwichtig, wer da neben mir sitzt? ?(

      Wer so denkt, müsste eigentlich auch meinen das Tilt erst auf höheren Limits zum Problem wird. Oder ähnlichen Quatsch.