Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen?

    • ChrisTheFish
      ChrisTheFish
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 450
      Hallo,

      ich wusste ehrlich gesagt nicht ob hier hin oder doch in Philosophie. Wenn ich dieses Themna falsch eingeordnet habe, dann bitte ich schonmla um Verzeihung und ums Verschieben :P

      Ich beschäftig(t)e mich beruflich mit dem Thema Börse. Hier heißt es ja Verluste Begrenzen und Gewinne laufen lassen. Von dieser Theorie bin ich geprägt und versuche sie auf das Thema Börse anzuwenden. Das führt dazu, dass ich lieber mal zu oft folde als zu wenig, zu vorsichtig spiele. Wenn ich mir dann aber sicher bin zu gewinnen gehe ich schon mal gerne all in (Spiele short Stack :) )

      Kann man Börse mit Pokern vergleichen?

      Beides hat gewissen Gewinnerwartungen und auch eine Gewinngröße.

      Bzgl. der Börse rechne ich bei den Strategien gerne wie folgt:

      P*DGewinn - (1-P)*DVerlust

      P = Gewinnwahrscheinlichkeit von 0 bis 1
      DGewinn ist der Durchschnittsgewinn vom Einsatz in Prozent.
      DVerlust ist der Durchschnittsgewinn vom Einsatz in Prozent.

      Um meine Börsenstrategie zu verbessern, feile ich entweder an der Gewinnwahrscheinlichkeit (das ist schwer, da hier meist curve-fitting entsteht), oder an der Höhe des Gewinns.

      Welche Möglichkeiten habe ich da beim Pokern?

      1) Um die Gewinnwahrscheinlichkeit zu erhöhen könnte ich:

      a) Nur Premium Hände spielen
      b) Sehr oft All In gehen. ich würde im Schnitt öfters gewinnen, aber im Schnitt eher verlieren

      Um die durchschnittliche Gewinnhöhe zu steigern:

      2)

      a) Hände bei einem Anschein von Schwäche folden. Die Gewinnwahrscheinlichkeit wird zwar sinken, aber die durchschnittliche Gewinnhöhe steigen.
      b) versuchen mehr aus einer Hand herauszuholen, nur wie?


      Was sagt Ihr dazu? Klingt das logisch? Kann man zwischen Börse und Poker vergleichen?
      Welche Ideen habt ihr bezüglichen den Punkten 1 und 2?

      Viele Grüße,

      Christian
  • 9 Antworten
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      ßhhhm,... so allgemeingeschwafelig kann man an Poker leider nicht herangehen. Das ist viel konkreter zu sehen. Studium von Händen und Standardsituationen ist hier gefragt.

      Lies am besten einfach erstmal soviel wie du kannst hier im Forum, in den Strategieartikeln und in Büchern. Dein forschender Ansatz ist ja schonmal sehr löblich; - aber wie gesagt: so allgemein lässt sich da keine Antwort geben.

      mfg
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      rofl, nette börsentheorie^^ wenn das funktionieren würde, müsstest du nicht pokern. wenn das also an der börse nicht funktioniert, wieso sollte es dann beim pokern funktionieren?
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Original von ChrisTheFish
      b) Sehr oft All In gehen. ich würde im Schnitt öfters gewinnen, aber im Schnitt eher verlieren
      Interessant
    • innoko
      innoko
      Black
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 1.527
      Original von Cyclonus
      Original von ChrisTheFish
      b) Sehr oft All In gehen. ich würde im Schnitt öfters gewinnen, aber im Schnitt eher verlieren
      Interessant
      Hier scheint ein Börsenguru am Werk zu sein !
    • ChrisTheFish
      ChrisTheFish
      Bronze
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 450
      Mit 1b) meinte ich das folgende:

      Wenn ich öfters AllIn gehe würde die Anzahl meiner Gewinne durchschnittlich steigern. Ich würde trotzdem im Schnitt öfters verlieren da meine Durchschnittsgewinnhöhe natürlich enorm abnimmt.


      Ich habe ja nur versucht das was bei der Börse klappt aufs Pokern zu übertragen. Es ist mir anscheinend nur nicht gelungen :(

      Christian
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Insbesondere vergisst du, dass die Börse dir nicht kritisch untern Pony guckt und sagt: So nicht, mein Freund! Die Börse kannst du jahrein jahraus mit derselben Nummern verarschen, ne Pokerrunde nicht. Wenn du mit jedem Scheiss allin gehst, dann werden die entsprechend darauf reagieren. Wenn du den Rock mimst, wirst du entsprechend behandelt. Vergiss es also, beides vergleichen zu wollen.

      Gruss

      Erik
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      wenn ihr an der börse signifikanten umsatz machen würder, würde man euch dort ebenfalls kritisch untern pony gucken...
    • Shagg
      Shagg
      Black
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 1.280
      Tja, das mit nur premium Hände aber dafür immer all-in wäre ja ganz lustig.

      Das Problem ist, dass man mit der Premium all in hand in den meisten Fällen nur 1,5 blinds gewinnen wird.... :(
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Falls Funxx mich missverstanden haben sollte: Ich meinte das so, wie Shagg es nun allgemeinverständlicher ausgedrückt hat. Ich meinte jedenfalls nicht, dass man für 3 Milliarden Dollar Devisen an der Börse einkauft und deswegen dann unter die Lupe genommen wird ... herrje ...