qualität der coachings

    • Jensaushamburg
      Jensaushamburg
      Global
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 717
      ola

      ich hab mir in den letzten 2 monaten ne menge coachings angesehen (überwiegend sng und nl fr) und finde, das die qualität der "coaches" doch leider arg variert.
      ich will nicht generell meckern, finde es natürlich gut das uns die möglichkeit gegeben wird umsonst (wenn man vom produzierten rake absieht) anderen spielern über die schulter zu schauen.

      aber manchmal hab ich das gefühl das die coaches nicht wirklich lust haben oder sich nicht wirklich mühe geben wirklich interessante inhalte zu vermitteln.
      ich werd jetzt auch keine namen nennen, aber besonders viel es mir vorgestern auf, als coach xy die halbe zeit nur darüber gesprochen hat, das er eine sms mit einer einladung zum rumsaufen von einem unbekannten bekommen hat
      und die ganzen trolle haben natürlich darauf reagiert und mit echtem content hatte das dann wirklich nichts mehr zu tun.
      leider verkommt die chatbox ab und an zu einer art mini bbv.

      spricht ja nichts dagegen das man mal nen scherz macht usw, aber ist das nun ein coaching oder ein geselliges beisammensein wo nebenbei noch ein bischen gepokert wird?

      wenn ich mir vorstelle das ich für ein personal choaching zb 50$ für eine stunde ausgebe und dann sowas dabei herauskommt wäre ich arg uzufrieden um es mal freundlich auszudrücken.

      da find ich die sessionreviews oft um einiges lehrreicher als die coachings. und ich frag mich ob ein coaching nicht im grunde das gleiche sein sollte? nur eben live und mit der möglichkeit auf bestimmte situationen nochmal einzugehen und fragen zu beantworten.

      ich meine das wohlgemerkt nicht allgemein, nur find ichs halt schade, das die public coaching in der quali den sessionreviews meiner meinung nach etwas hinterherhinken.

      evtl wäre es ganz gut, wenn nicht jeder wahllos ins die chatbox schreiben kann, sondern der coach (sind ja oft auch 2) nur wirklich spielrelevante fragen ins fenster kopiert und behandelt.
      denn ewig "was ist besser pt oder elephant", billige jokes meist auf kalauerniveau und völlig irrelevante u2u gespächsprotokolle machen das ganze irgenwie kaputt.
      ich weiß das es die option gibt nur coachfragen einzublenden, aber die coaches (einige) gehen halt doch zu oft darauf ein.
      ich wünschte mir da ein wenig mehr professionalität.
      ich gebe selber auch vereinzelt schulungen (photoshop) und kann es mir nicht leisten, die halbe zeit übers wochenende zu quatschen und nebebei ein wenig im hintergrund zu arbeiten.

      ich nehme mal an, das die jungs das alles ehrenamtlich machen, was ja auch sehr nett ist, aber vielleicht könnten einige sich in der einen stunde manchmal etwas weniger ablenken lassen.

      nochmal kurz für die leute, die keine bücher lesen:

      generell gutes angebot, was leider imo oft zu stark verwässert rüberkommt.


      und auch wenn sich das ganze jetzt vielleicht wie "alles ist schlecht" anhört (was es keineswegs soll): ich danke allen ehrenamtliches coaches für ihren einsatz!
  • 2 Antworten
    • thetoaster
      thetoaster
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 947
      das eine sessionreview vom inhalt her interessanter und lehrreicher ist, ist ja nur logisch weil dort wirklich interessante hände ausgewählt werden. beim live-coaching geht das ja nicht und man hat auch nicht so vil zeit auf einzelne hände einzugehen.
      aber die idee mit "live-sessionreviews" find ich auch nicht schlecht.

      ich muss sagen das ich eine lockere atmosphäre beim coaching scho ganz angenehm finde, also mir ist bis jetzt seltent zu viel offtopic gequatscht worden. und falls doch kann man ja immer noch das coaching beenden.

      zum private coaching - da wird dir keiner was vom wochenende erzählen, solange du nicht danach fragst ;)

      und ehrenamtlich tut das glaub ich keiner, weil die coaches während dem coaching (meistens) nicht auf ihren stammlimits spielen, sondern darunter. und würden sie das ehrenamtlich machen würden sie auf lange sicht ja weniger geld machen.
    • JonKing89
      JonKing89
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2007 Beiträge: 5.146
      ich fänd mehr theorie in diesen live dingern besser. Also Sessionreviews am Besten und dann sich 10 min mit einer Hand beschäftigen und alle möglichen Wege angehen usw. mit live gestellten fragen ist das bestimmt gut =)