[Help] Wie alten Spiele-Rechner am sinnvollsten aufrüsten?

    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.233
      Ich bräuchte ein wenig Hilfe von den Experten, ich kenn mich nur so halb aus.

      Mein Bruder wünscht sich zum Geburtstag ein Aufrüsten seines Computers. Er hat eine 2-3 Jahre alte Spielekiste von Medion:

      Medion MD 8386 XL:
      Prozessor:Intel Pentium 4 640 mit 3,2 Ghz
      Mainboard: MSI MS-7091 Sockel 775
      Arbeitsspeicher: 1024 MB (2x 512 MB DDR-SDRAM PC3200 von Swissbit)
      Grafikkarte: Medion Radeon X740 XL (ATI Radeon X740 XL, 128 MB, PCI-Express)
      Festplatte: Western Digital WD300JD (300GB, S-ATA)


      Die Grafikkarte hat er jetzt schon durch eine Sapphire HD3850 mit 512MB ersetzt. Er zockt vorallem halt Egoshooter und möchte bald GTA4 spielen und bei den neueren Spielen ruckelt es schon.

      Erst wollte er erstmal ein Ram-Upgrade auf 2 GB haben, aber ich habe jetzt gesehen, daß ist SDRAM was man kaum noch kriegt und erheblich teurer ist.

      Macht das überhaupt Sinn oder kann er besser Board+Ram bei Ebay verticken und sich ein neues Board/CPU/Ram kaufen?

      Falls dieser Weg: Empfehlungen? Sollte auch nicht zu teuer werden.
  • 23 Antworten
    • Flambee1
      Flambee1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 930
      Ein schnelleres Umfeld würde der 3850 ganz gut tun, damit sie ihre Power ausschöpfen kann. Und beim Zocken ist die wohl heutzutage von Nöten.

      Falls ein neues Board+Zubehör darauf achten, daß der Medion ein mATX-Gehäuse hat und somit normale ATX-Boards nicht passen werden da sie grösser sind.

      Ich tippe mal so 200-300€ kannste da bestimmt loswerden mit Board, RAM und CPU+Lüfter. Vielleicht ist durch dieses Upgrade dann noch ein leistungsfähigeres Netzteil von Nöten.

      Weiter anzumerken wäre, dass bei einem solchem Umbau sein mitgeliefertes Betriebssystem (Recovery-CD) höchstwarscheinlich nicht mehr funktionieren wird, da dieses an den PC gebunden ist.

      Ich habe einen noch älteren Medion hier stehen und wenn ich nur an Upgrade nachdenke zieht es wie ein Rattenschwanz alles mögliche nach sich...
    • Luckaff3
      Luckaff3
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2008 Beiträge: 18
      Kurze Frage: Was bedeutet "nicht zu teuer"? Was willste für Deinen Bruder ausgeben? Dann kann ich Dir möglicherweise besser helfen.

      Mal ein Richtschuß:

      Board:
      http://geizhals.at/a303460.html

      RAM (kaufe keinesfalls nur 2 GB, dassist UNsinn bei den Preisen atm): http://geizhals.at/a372157.html

      Netzteil:
      http://geizhals.at/a362866.html


      Biste so bei 220, zu teuer?

      Und mal grundsätzlich für Euch beide vielleicht:
      Bei einem Pentium 4 würde ich persönlich nicht mehr über Upgrade, sondern ganz klar über Neukauf nachdenken. Wenn Du einen P4 als Basis eines aktuellen Systems nutzen willst, fährst Du vor die Wand damit.
      Schaut Euch mal die Preise für CPU, Board,NT, RAM, usw. an, ihr zahlt dann natürlich um einiges mehr, allerdings habt Ihr auch länger Freude dran. Gerade wenn ich höre "er spielt Egoshooter"..., aktuelle Spiele lachen leider bei einem P4 müde und hätten sehr gerne nen Quadcore für beste Performance.
      Ist aber meine persönliche Meinung, muss jeder selbst wissen.
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.233
      Schonmal Danke für die Tipps, ich schau mir das später nochmal genauer an.

      Ein stärkeres Netzteil mußte er sich schon bei der neuen Grafikkarte kaufen ;)

      Und ich denke mal "günstige" Qualität ist für ihn als Schüler am besten. Also ich denke mal nicht, daß er mehr als 200-250€ aktuell locker hat.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      bei dem geringen budget, und da die graka ja auch nicht gerade das highend modell ist würde ich sowas in der richtung nehmen:
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Hallo,

      würde doch den RAM aufrüsten. Das ist DDR (erste Generation). So teuer ist der nicht (noch im Rahmen), um die 50 € mit Versand:

      http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr;xf=254_400~253_2048&sort=p

      Falls das Mainboard 4 Steckplätze hat, aufrüsten auf 3 GB, ansonsten austauschen und den alten bei Ebay verkaufen.

      Beim Austauschen von Board und CPU würde ich zur Zeit eher auf Intel setzen:

      edit: gerade gelesen, es ist ein µATX Gehäuse, da gibts fast nur Mainboards mit Onboardgrafik, die müsste man dann im Bios deaktivieren:



      http://geizhals.at/deutschland/?cat=mbp4_775_ddr2&xf=522_%B5ATX

      http://geizhals.at/deutschland/a353030.html

      und auch gleich 4 GB nehmen:

      http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr2;sort=p&xf=254_800~253_4096~256_2x

      Grüße

      Peta
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      hm, den e5200 kannte ich noch garnet, is laut google gleich wie der 6000+, allerdings weniger wärme abgabe und wenn man es will lässt er sich vermutlich höher übertakten, daher empfiehlt sich dann natürlich der
      also:
      http://geizhals.at/deutschland/a353030.html
      + irgend nen günstiges board, z.b. http://geizhals.at/deutschland/a340551.html
      gibts spiele die 4gb ram brauchen? also ich finde mehr als 2gb sind eigentlich nicht nötig, und auch wenns nur 20€ sind, bei dem budget sinds immerhin 10% :D
      dazu irgend nen günstiges gehäuse für 30€ wo das dann auch rein passt
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Hm ich kenne ein paar Spiele die sehr viel von 3GB profitieren, bei mir aktuell Warhammer Online. Die 4GB Empfehlung müsste eigentlich heissen 3GB Empfehlung, aber da müsste man ja 4 Module kaufen, von daher 4GB.
    • Slashy
      Slashy
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 969
      kauf dir n neuen poker pc und gib ihm deinen alten ;(
    • Slashy
      Slashy
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 969
      Original von Slashy
      kauf dir n neuen poker pc und gib ihm deinen alten ;(

      edit: damit mein post noch bischen gehalt hat

      http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=215394

      paar sachen sind ja schon vorhanden, rest einfach dann dazu kaufen - fertig
    • drahreg80
      drahreg80
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 86
      Und ich denke mal "günstige" Qualität ist für ihn als Schüler am besten. Also ich denke mal nicht, daß er mehr als 200-250€ aktuell locker hat.


      Wenn er GTA4 und aktuelle Ego-Shooter like Farcry2 zocken will, dann soll er mal mit min. 350€ rechnen aber ich würde sogar mehr sagen. Ich würde auch nur noch die alten Laufwerke nehmen und wenn es passt das Gehäuse. Den alten Rechner kann man meist locker für 100€ noch woanders loswerden.

      Günstig aber bitte Qualität, also kauft keine Noname Produkte und gibt lieber die 20 € mehr aus pro Teil, dann habt ihr was gescheites.

      Noch eine kleine Geschichte dazu:
      Eines morgens schaltete ich meinen Rechner ein und nichts tat sich. Darauf hin vermutete ich mal das das Netzteil hinüber ist, wenn nichts mehr angeht. Kein Lämpchen auf Board oder ähnliches. Also schnell in den MM und ja wie die Geschichten mit MM so sind, haben sie nicht gehabt. Auf Lager waren nur noch alte Netzteile, welche ich über einen Adapter anschließen könnte, aber den hatten sie auch nicht. Also bin ich zu einem Computerhändler in meiner Stadt gefahren und der hat mir dann auch eins verkauft. Leider hatte dieser auch nur ein einziges und wahrscheinlich hat er das irgendwo rausgebaut oder sonstwas. Ich bin nach Hause und habe das Teil eingebaut und den Rechner eingeschaltet und es passierte nichts. Netzteil sofort gekappt und genervt auf nen Kollegen gewartet, weil wir noch für Klausuren lernen wollten. Wollte das Ding nach dem Lernen umtauschen, aber wir starteten noch einen Versuch, denn vielleicht habe ich ja was falsch angeschlossen, aber das wäre wirklich saudumm, denn 1. mache ich das nicht zum ersten Mal und 2. kann man fast nichts falsch anschließen ohne die benötigte Gewalt. Okay mein Kollege hat noch mal drüber geschaut und hat nichts gefunden, den Stecker reingemacht und eingeschaltet. Nix passiert. 3, 2, 1 ... Funken, Lichtblitze kamen aus dem Netzteil und zerschossen mir den kompletten Rechner, wie es sich später herausstellte. Das Teil brachte ich am selben Tag zurück und siehe da ich bekomme mein Geld zurück, weil das Netzteil ja kaputt war. Aber meine Folgekosten von dem Schaden den das Netzteil verursacht hat bekam ich nicht erstattet. Also bin ich zum Anwalt und dieser fand heraus, dass Folgekosten von einem kaputten Ersatzteil erstattet werden mit einer Selbstbeteiligung von 500€. (Hättet ihr es gewusst?) Da ich nicht gerade einen neuen High-End-Rechner hatte, konnte ich mir also einen neuen Rechner von meinem eigenen Geld kaufen, denn nach meiner groben Schätzung beliefen sich die Kosten vom kaputten Rechner auf ca. 530€. Also Augen auf beim PC-Teile-Kauf
    • Luckaff3
      Luckaff3
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2008 Beiträge: 18
      Hey Leute mal ehrlich, ihr ratet tatsächlich dazu, einen 2,5 Jahre alten P4 aufzurüsten, wenn der Junge Egoshooter spielen?
      Das Verhältnis Aufwand/Nutzen ist dann NULL !!

      Hier mal zur Orientierung die offiziellen EMPFHOLENEN Anforderungen von GTA4:

      Empfohlene Systemanforderungen

      Windows Vista: Service Pack 1 / XP - Service Pack 3
      Prozessor: Intel Core 2 Quad 2.4Ghz oder AMD Phenom X3 2.1Ghz
      Arbeitsspeicher: 2 GB (Windows XP) 2.5 GB (Windows Vista)
      Grafikkarte: 512MB NVIDIA 8600 oder 512MB ATI 3870
      Festplattenspeicher: 18 GB

      So, nun viel Spaß beim Aufrüsten für 250 Eus.
      Spaß beiseite, das wird nichts! Wenn er einigermaßen flüssig und ansehnlich spielen möchte, reicht das Budget nicht aus. Hinzu kommt, dass GTA4 kein FarCry2 ist und die Anforderungen in Zukunft sicher nicht sinken werden.
    • Flambee1
      Flambee1
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 930
      Original von Sefant77
      Also ich denke mal nicht, daß er mehr als 200-250€ aktuell locker hat.
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von Luckaff3
      [...]
      wenn man cpu+ram+mb+graka+nt neu kauft, da bleibt nurnoch cdrom und festplatte übrig ;)

      und bis auf ne etwas zu langsame grafikkarte (die er aber ja sowieso schon hat (falls irgendwer sonst noch neu kaufen will: keine 3850 nehmen, ne 8800gt kostet genauso viel, bzw evtl sogar etwas günstiger, und isn stück schneller)) erfüllt der pc doch nach dem aufrüsten die empfohlenen anforderungen, also wo is das prob?
    • drahreg80
      drahreg80
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 86
      Die empfohlenen Anforderungen sind wie man weis ja nicht immer ausreichend. Meist laufen ja noch andere Programme und der Rechner ist nicht frisch installiert, wodurch Performance verloren geht. Z. B. hat man meist noch nen Virenscanner mitlaufen und solche Dinge.

      Die Anforderungen von GTA4 sind nicht unbedingt Anforderungen für Farcry2 oder andere kommende Ego-Shooter welche er auch zocken möchte.

      Also lieber jetzt 200€ mehr investieren, als in einem halben Jahr wieder von vorne anfangen.
    • Luckaff3
      Luckaff3
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2008 Beiträge: 18
      Original von elbarto132
      Original von Luckaff3
      [...]
      wenn man cpu+ram+mb+graka+nt neu kauft, da bleibt nurnoch cdrom und festplatte übrig ;)

      Da haste völlig recht, und nun zeig mir das Paket CPU+RAM+MB+NT, mit dem ich GTA4 ruckelfrei spielen kann unter 250 Euro. GL

      Wenn ich diese 4 Komponenten aufrüste, kann ich mir gleich was ordentliches neues kaufen.

      Ich gebe drahreg da völlig recht, außerdem is ja bald Weihnachten, da kann er sich ne Finanzspritze wünschen und sich im Januar was ordentliches bauen, statt jetzt mit step-by-step Upgrades sein Geld zu verballern.
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 16.233
      Danke für die Beiträge!

      Aufrüsten wird in der Tat schwachsinnig sein, wußte nicht daß der P4 schon so schlecht ist ;)

      Ich denke er soll dann Weihnachten etc auch noch dazunehmen und nur die neue Graka, das neue NT, CDrom und Platte behalten.

      Ich werde ihn mal heute nach dem Budget fragen, aber für Tipps für gute Board/CPU/Ram-Kombinationen mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis bin ich schonmal dankbar.
    • Luckaff3
      Luckaff3
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2008 Beiträge: 18
      Gute Einsicht Sir, hätte wirklich nichts gebracht. :D
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      die grafikkarte is das problem....
      nimm das was ich oben vorgeschlagen habe, dazu ne 4850 oder 4870 und gta4 wird ruckelfrei laufen
    • drahreg80
      drahreg80
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2008 Beiträge: 86
      Original von elbarto132
      die grafikkarte is das problem....
      nimm das was ich oben vorgeschlagen habe, dazu ne 4850 oder 4870 und gta4 wird ruckelfrei laufen
      Das Spiel ist noch nicht draussen und du willst schon versprechen, dass es ruckelfrei läuft? Ich erinnere mich gerne an Crysis, denn da haben auch viele die empfohlenen Anforderungen erfüllt und das Spiel lief nicht annähernd ruckelfrei.
    • 1
    • 2