Videowunsch

    • gogcam
      gogcam
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2007 Beiträge: 1.937
      Hallo liebe Shortys

      Ich hätte einen Videowunsch an unsere SSS-Videoproduzenten (oder auch "normale" User natürlich) und zwar betreffend dem Thema Non-SD-Winnings. Viele im Forum fragen immer wieder wie man diese raufbringt aber wirklich schaffen tun es die wenigsten.

      Daher wäre meine grosse Bitte, mal in einem Video speziell und ausschliesslich solche Situationen zu betrachten, damit die Non-SD-Winnings ihren Namen auch zu recht tragen (Loosings wäre wohl treffender :P ).

      Themen wie z.B.
      - Wann macht ein c/r als Bluff Sinn (auf welchem Board, gegen welchen Gegner)
      - Wann sollte man den Pot anspielen (wieder auf welchem Board/Gegner)
      - Wann ist welche Line besser
      - Wann gibt es Situationen für eine Second Barrel im Freeplay
      - Irgendwelche Steals/Resteals
      - Weitere Punkte, welche die Non-SD-Winnings erhöhen (z.B. Contis gg. 2 Gegner (weglassen ja/nein), ..)

      Ist da etwas zu machen oder bleibt das einen Traum von mir ein solches Video? :P

      Vielen Dank und Grüsse,
      gogcam
  • 2 Antworten
    • paradon
      paradon
      Black
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 672
      Würde mich auch freuen wenn so ein video rauskommen würde
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von gogcam
      Themen wie z.B.
      - Wann macht ein c/r als Bluff Sinn (auf welchem Board, gegen welchen Gegner)

      Wenn der Gegner den entsprechenden Teil seiner Prefloprange auf dem Board auf ein Checkraise folden müsste und zwar so oft wie es abhängig von unserem Raise im Verhältnis zum Pot nötig ist.

      - Wann sollte man den Pot anspielen (wieder auf welchem Board/Gegner)

      Gleiche Sache. Boards die einfach weniger Kartenkombinationen möglich machen die weiterspielen können ist eine Bet logischer weise besser, dies aber immer nu in Abhängigkeit unseres Gegners(Gegner die auch nur sehr tight z.b. limpen folden auch seltener da sie einfach eine sehr starke Range haben, während andere uns auch Bluffcallen am Flop).

      - Wann ist welche Line besser

      Eigentlich auch sehr simpel. Checkraisen macht nur dann Sinn, wenn wir gegen einen aggressiven Gegner spielen der oft Bluffen wird mit Händen die er auf eine Bet foldet.

      Wir können ihn oft profitabel Rebluffcheckraisen. Wir können mehr Value mit unseren Madehands extrahieren. Dazu kommt das der taffe Spot wenn wir z.b. Middle Pair donken und Villain uns raised entfällt(es gibt Gegner die dort gerne donks raisen was sie sehr unangenehm zu spielen macht.).


      - Wann gibt es Situationen für eine Second Barrel im Freeplay

      Ganz einfach dann, wenn uns die Turnkarte zusätzliche Foldequity gibt. Wenn wir damit in der Lage sind, Hände die besser als unsere eigene sind, die am Flop gecalled haben können zum Folden zu bringen. Allerdings nur dann wenn wir Abschätzen können das der prozentuale Anteil seiner Range den er folden muss ausreicht um unsere Bet im Verhältnis zum Pot profitabel zu machen.

      - Irgendwelche Steals/Resteals

      Dazu steht eigentlich bereits alles hier im Forum

      - Weitere Punkte, welche die Non-SD-Winnings erhöhen (z.B. Contis gg. 2 Gegner (weglassen ja/nein), ..)

      Eine Contibet macht einfach dann keinen Sinn mehr, wenn das Board die Prefloprange des Gegners so stark gehittet hat das er nicht oft genug folden wird und unsere Bet unprofitabel wird. Genau so machen Contibets gegen zwei Gegner dafür noch Sinn wenn wir ein trockenes Board haben, selber keinen Showdownvalue mehr aber wir gut eine Madehand repräsentieren können.

      Ist da etwas zu machen oder bleibt das einen Traum von mir ein solches Video? :P

      Vielen Dank und Grüsse,
      gogcam
      Ehrlich gesagt braucht man dafür wirklich kein Video. Das einzige was man dafür tun muss ist in Ranges denken. Das wars ehrlich gesagt auch schon... ;)

      Mfg, Jaro