Monitor+Laptop funzt nicht so wirklich

    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.478
      Hi Leute,

      vorab: ich bin ziemlcih unwissend in technikfragen, also habt nachsicht ;)


      Ich habe einen Syncmaster 203B als Monitor, der an meinem Desktop PC auch super gelaufen is und ein scharfes, nicht flimmerndes Bild angezeigt hat.

      An meinem Laptop (Sony Vaio, Vista, Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8400M GT GPU)
      ist das Bild aber nicht gut.

      Es ist ein wenig unscharf und flimmert auch ziemlich.
      Die Anzeige des Laptops selbst ist super, die Auflösung ist hier 1200x800.

      Der Monitor läuft mit einer Auflösung von 1600x1200 (so wars am PC auch schon) bei 60 Hertz (da sollte es ja eigentlihc nicht so flimmern?).

      Nun zu meiner Frage, was kann ich tun, woran liegts?

      Kann ich etwas in den Einstellungen konfigurieren?
      Neuer Monitor? (hätte ihc eh mal vor)
      Grafikkarte im Laptop auswechseln lassen (geht das überhaupt?) ?


      Falls ich wichtige Infos vergessen habt, sagts mir ;)

      Vielen Dank schon mal fürs Lesen und für eure Antworten! :)
  • 1 Antwort
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      hi,

      also: TFTs können rein von der theorie her nicht wirklich flimmern. in der praxis sieht es aber anders aus, wenn ein TFT mit einem analogem signal betrieben wird -- im klartext: wenn er an einer vga-buchse hängt.

      TFTs müssen das signal erst digitalisieren bevor sie es anzeigen können, und hier liegt vermutlich auch der hund begraben. bei 60 Hz und einer schlechten signalqualität aus der vga-buchse kann die bandbreite eventuell zu gering sein und der TFT bekommt synchronisationsprobleme. oder du hast eine störquelle neben dem vga-kabel liegen, die die signalqualität nochmal mindert.

      aber genug technik-gelaber. hier ein paar lösungsvorschläge:

      (1) stell die bildwiederholfrequenz für den externen TFT so hoch wie möglich ein. das erhöht die datenmenge die durch das vga-kabel geschoben wird.
      (2) lass das vga-kabel nicht neben lautsprechern verlaufen.
      (3) besorg dir ein kürzeres und/oder ein besser abgeschmirtes vga-kabel.

      viel glück!