Taschenrechner mit großem Display, aber nicht programmierbar?

    • escheAA
      escheAA
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2008 Beiträge: 2.312
      Nen Freund darf im Studium keine programmierbaren Taschenrechner verwenden, aber mit so nem kleinen 8/10 stelligen Teil ist es halt verdammt blöd lange Formeln einzutippen. Deswegen sucht er einen Taschenrechner, der eventuell mehrere Zeilen darstellen kann, wo man bei der Eingabe von langen Formeln nochmal übersichtlich drüberschauen kann, der aber eben zugelassen ist. Also am besten so ein Display wie die einfachen Grafikrechner von TI oder Casio etc..., aber ohne Programmierbarkeit.

      Kennt da jemand einen?
  • 12 Antworten
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.560
      Also ich hab den hier der kann in der oberen Zeile etwa 80 Zeichen darstellen und die bleiben wenn man auf = drückt auch erhalten und man kann dann im Nachhinein noch Klammern ect nachträglich reinmachen wenn man sie mal wieder vergessen hat bzw Zahlen ändern ect.
      Hab mir nämlich mal als ich den Rechner nicht gefunden habe einen anderen Casio gekauft dort war die Zeile weg, wenn man = gedrückt hat... hat mich wahnsinnig gemacht

      Weiß nicht ob das für Dich ausreicht...

      http://www.amazon.de/Casio-FX-85WA-Schulrechner/dp/B0001HYGWA
    • Penishaubize
      Penishaubize
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 6.079
      In der Schule haben wir den Casio fx-911 benutzt. Ich fand den eigentlich ganz gut.

    • KingGani
      KingGani
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.857
      Original von Penishaubize
      In der Schule haben wir den Casio fx-911 benutzt. Ich fand den eigentlich ganz gut.

      jo der is nice, da kann man viel mit machen, sogar integralrechnung, wie auf dem bild
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      jepp den habe ich auch der kann auch 3x3 matrizen ausrechnen, wobei das per hand eh schneller geht, aber so zur sicherheit nicht schlecht. ich habe bei uns keinen besseren zugelassenen gefunden
    • emetic
      emetic
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 1.247
      Aber grade bei langen Formeln gibts besagtes Problem - das Display zeigt nicht genug an ohne dass man "Scrollen" müsste. Aus besagtem Grund reicht mir der FX-911 eben grade nicht mehr im Studium, weswegen ich auch momentan auf der Suche bin.
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 13.012
      Wo beginnt denn die Grenze zum programmierbaren Taschenrechner? Wenn ein Taschenrechner Integrale loest, ist er dann nicht schon programmierbar?
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      wo programierst du denn wenn man nen integral löst? bei den programierbaren gehts meißtens dadrum das man sie nicht benutzten darf weil man da was speichern kann bzw kleine programme schreiben kann bzw statt nen programm halt text zum spicken.
    • DiJohn
      DiJohn
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 2.169
      Original von Mirigom
      wo programierst du denn wenn man nen integral löst? bei den programierbaren gehts meißtens dadrum das man sie nicht benutzten darf weil man da was speichern kann bzw kleine programme schreiben kann bzw statt nen programm halt text zum spicken.
      Wann imer die nicht zugelassen waren, bin ich zur Aufsicht habe vor deren Augen den Speicher resettet und hatte einen TR mit schönen großem Display ;) .
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.238
      Original von Penishaubize
      In der Schule haben wir den Casio fx-911 benutzt. Ich fand den eigentlich ganz gut.

      Wir dürfen in der Uni auch keine Programmierbaren benutzen, und da wird dieser eigentlich allen Empfohlen.
      Ist ganz nice das Teil, bin damit sehr zufrieden, wenn man die ganzen funktionenen beherrscht ist es top. Ausserdem hat er viele Konstanden für Physik etc eingespeichert, da gehts dann auch flott mitm rechnen.
      Ausserdem macht der Bruchstrich und die exponentenfunktion die ganze Sache auf dem Display recht übersichtig im vergleich zu einem "normalen"

      Ein Nachteil hat er allerdings doch, wenn die Rechnug rel lang ist, kann er schon 1-2sek für die berechnung brauchen...
    • schubb
      schubb
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 1.367
      ich benutz seit 'nem jahr den Sharp EL-506W und bin damit sehr zufrieden...
      rechnung bleibt erhalten nach drücken der =-taste, integrale, matrizen (bis 4x4), gleichungen (bis kubisch), phys. konstanten...
      am meisten überzeugt hat mich an dem auch der writeview-mode... 'ne wurzel sieht dann auch aus wie 'ne wurzel und 'n bruch wie ein bruch und nich so ein gedöns wie sqr(...) oder ArB...
    • JoSeN
      JoSeN
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 556
      Original von DiJohn
      Wann imer die nicht zugelassen waren, bin ich zur Aufsicht habe vor deren Augen den Speicher resettet und hatte einen TR mit schönen großem Display ;) .
      Jo und einmal wurde es bei mir halt nicht akzeptiert und des hat dann ziemlich gesuckt.
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      ...denn bei den meisten TRs kann man einzelne Funktionen archvieren, sodass die nach dem reset noch da sind...