Anwalt Podlech-Trappmann wirklich gut?

    • Titleis9
      Titleis9
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 107
      Hallo. Könnt ihr mir anhand von Erfahrungen mit diesem Anwalt bestätigen, dass dieser Herr Bernd Podlech-Trappmann wirklich gut in Sachen Wehrrecht ist?

      Mein Sohn hat heute morgen seinen Einberufungsbescheid zum 1. April bekommen und wir sind vollkommen verzweifelt. Ich wollte nun juristisch mit einem Anwalt dagegen vorgehen und versuchen ihm das ganze zu ersparen, weil er dann zum Sommersemester nicht anfangen könnte zu studieren ( und zum Wintersemester 09 ja auch nicht ).

      Ich habe nun hier im Forum einige male den Namen Podlech gelesen und wollte euch nun fragen, ob der einen da raus paukt und was er für eine Erfolgsrate hat. Kann er da überhaupt was machen wenn mein Sohn weitestgehend gesund ist ( T2 gemustert) ?

      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
  • 44 Antworten
    • HappyYuppie
      HappyYuppie
      Gold
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 78
      Moin!

      Den Anwalt hatte ich auch (T1).

      Weder habe ich Zivi noch Wehrdienst gemacht.


      Würde sagen ziemlich lässig der Anwalt :D
    • Titleis9
      Titleis9
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 107
      Das klingt ja schonmal gut. Wie hat er das denn erreicht und was hast du bezahlt?

      Ich bin über jeden Erfahrungsbericht von euch sehr dankbar!
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      ich versteh auch nicht genau wie das ablaufen soll.
      mit welchen argumenten boxt der einen da raus und wieso gilt das dann nicht für die allgemeinheit ?
    • millionaire
      millionaire
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 835
      ich glaube es wird darauf abgezielt, dass nur 50% der gemusterten auch eingezogen werden
    • Titleis9
      Titleis9
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 107
      Original von millionaire
      ich glaube es wird darauf abgezielt, dass nur 50% der gemusterten auch eingezogen werden
      Damit hat aber ja ein Anwalt nichts am Hut. Das ist reine Willkür des örtlichen Kreiswehrersatzamtes. Ein Anwalt wird da wohl andere Wege haben.

      Ist eigentlich auch nicht allzu wichtig wie er das erreicht. Hauptsache er schafft es. Deshalb würde ich gerne noch von ein paar mehr Leuten bestätigt wissen, dass der Herr das in der Tat hinkriegt.
    • DaveO
      DaveO
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 1.520
      Ich finde jeder, der dazu in der Lage ist, sollte seinen Dienst an der Allgemeinheit absolvieren.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      es gibt schlimmere Erfahrungen als den Zivildienst. Wegen einem späteren Studienbeginn würd ich da keinen Anwalt bezahlen.
    • raReOne
      raReOne
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.067
      man kann nicht immer vor seiner sozialen verantwortung davon laufen!
      pro zivildienst
    • SillyIllness
      SillyIllness
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 797
      Leute, es geht hier nicht um pro oder contra des wehr/zivieldienst, sondern um erfahrungen mit dem anwalt! Also klappe zu jetzt, will hier auch brauchbare infos lesen
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Tu deinem Sohn einen Gefallen und sag ihm, er soll sich um eine gescheite Zivistelle bemühen.
    • fishkopp
      fishkopp
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2008 Beiträge: 1.578
      soziale verantwortung?
      wohl eher wilkür. wäre es ein system in dem jeder "wehrfähige" dazu verpflichtet ist dienst zu tun wäre die sache anders, allerdings ist egnau dies nicht der fall.
      da eine einberufung wirklich pure willkür ist, kann jeder auf den dienst scheisen!
      wobei ich natürlich noicht sagen will das zivi machen ne schlechte erfahrung ist.
      allerdings geht es mir nur im das "soziale verpflichutngs" geschwafel.

      warum denkt ihr kann ein anwalt überhaupt einen unterscheid machen? ;)
      sozial ungerecht isser der alte wehrdienst!!!
    • AnnaKurnikowa
      AnnaKurnikowa
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 1.364
      Original von crt32
      Tu deinem Sohn einen Gefallen und bezahl ihm den Anwalt
      FYP
    • urdismissed
      urdismissed
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2008 Beiträge: 140
      Kann man verstehen, dass er nicht zum Bund will, aber Zivildienst ist doch echt kein Problem. Mittlerweile gibts soviele Einsatzmöglichkeiten, dass sicherlich auch etwas dabei wäre, dass mit seinem späteren Studium bissl was zu tun hat. Er kriegt noch ganz gut Kohle dafür und hat als ma n leichten Einblick in die Arbeitswelt. Und ma im Ernst: Das eine Jahr später anfangen zu studieren is ja wirklich ma sowas von überhaupt net schlimm, also n relativ seltsames Argument. Könnt mir da eher vorstellen ihr habt Angstgefühle wenn der Sohn zum Bund muss, verständlich als Eltern, aber wie gesagt: Redet ma nomma über Zivildienst, wenn ers absolut nicht will dann okay, aber ich würd nich zulassen, dass sich meine Kids so einfach davor drücken können, ohne wenigstens alle Argumente in Betracht gezogen zu haben.
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Er kann auch Ersatzdienst neben dem Studium machen. Feuerwehr, THW oder DRK.
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      Original von urdismissedDas eine Jahr später anfangen zu studieren is ja wirklich ma sowas von überhaupt net schlimm
      finde ich nicht!

      das kostet mich ein jahresgehalt aus der zeit, in der ich vermutlich am meisten verdienen werde.
    • Titleis9
      Titleis9
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 107
      Also ich wollte hier wirklich keine Grundsatzdiskussion starten und bin wirklich nur an Informationen über den Anwalt interessiert.

      Unsere Gründe dafür sind durchaus vielschichtig und ergeben sich auch nicht minder aus der Psyche unseres Sohnes. Dies mag also nicht unbedingt allgemeingültig sein, aber ich möchte auch ungern weiter darauf eingehen.
      Diese Dinge reichen allerdings nicht dazu aus, dass er für untauglich befunden wird, da diese Dinge ( zum Glück ) nicht in extreme Richtungen wie Selbstmord gehen. Ausserdem machen sich solche Mittel zur Ausmusterung auch nicht unbedingt gut bei späteren evtl. Versicherungen. Es müssen also andere Wege funktionieren.

      Wie dem auch sei: Unser Beschluss, den Versuch mit einem Anwalt oder anderen Möglichkeiten zu wagen steht fest. Es wäre also nett wenn sich nur die äußern würden, die Erfahrungen zu Herrn Podlech haben. Danke!
    • urdismissed
      urdismissed
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2008 Beiträge: 140
      Na okay, Grundsatzdiskussion passt hier wirklich nich rein, sry, werdet scho eure Gründe haben.

      Falls du die Seite nich selbst schon gefunden hattest: http://www.wehrrecht.eu/

      Sind n paar Pressemitteilungen, Fälle, paar Infos und n Video von ihm.
    • Titleis9
      Titleis9
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 107
      Original von urdismissed
      Na okay, Grundsatzdiskussion passt hier wirklich nich rein, sry, werdet scho eure Gründe haben.

      Falls du die Seite nich selbst schon gefunden hattest: http://www.wehrrecht.eu/

      Sind n paar Pressemitteilungen, Fälle, paar Infos und n Video von ihm.
      Die Seite hatte ich schon gefunden. Trotzdem danke.

      Ich habe bisher auch nur gutes über ihn gehört, aber konkrete Berichte bisher leider nur wenige. Deshalb habe ich auch diesen Thread hier aufgemacht.
      Wenn ich bis kommenden Montag nichts schlechtes über ihn höre, werde ich den Mann wohl auch kontaktieren und ihn fragen, ob da was machbar ist.
      Immerhin ist das ganze recht dringend, da ja eine Widerspruchsfrist von 2 Wochen gesetzt ist.

      Also wie gesagt, wenn ihr noch Erfahrungen habt, ob nun positiv oder negativ: Immer her damit! =)
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      Original von Titleis9
      Immerhin ist das ganze recht dringend, da ja eine Widerspruchsfrist von 2 Wochen gesetzt ist.
      diese widerspruchsfrist ist völlig egal, da is easy bis zum 1. april zeit. selbst nachm ersten april kommt er da noch raus, wenn auch netmehr ganz so einfach