MTTs mit mehreren Tausend......

    • curios01
      curios01
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 578
      Moin,

      ich brauche mal einen Strategie-Tipp für solche Donk Turniere mit mehreren tausend Spielern.

      Mein Problem: ich schaffe es bei den ganzen Donks in der Regel schon, in den ersten 30-50 Händen meinen Stack gut auszubauen (2-3x). Damit bin ich 2-3-fach über Average und ja eigentlich ganz gut dabei.

      Dennoch schaffen es in der gleichen Zeit (so z.B. gerade bei einem >4k Player Turnier passiert) mehrere Dutzend Leute auf den 8-10-fachen Stack. Hallo? Ich mein, wir reden von 40-50 Händen....... ?(

      Naja, mein Problem ist jetzt halt, dass ich im Laufe solcher großen Turniere immer weiter nach hinten durchgereicht werde. In "normalen" Turnieren mit überschaubarer Teilnehmerzahl hab ich da nicht solche Probleme.

      Frage: Muss ich bei so Donk-Turnieren noch aggressiver spielen oder wie ist meine Line?

      Thx 4 info.
  • 7 Antworten
    • fiendish
      fiendish
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 424
      Ich würde mich da überhaupt nicht drum kümmern, solang du genug BB zum überleben hast ist bis du in die payoutrange kommst der Stacksize erstmal unbedeutend. Die ersten 50 hände bedeuten nichts, im gegenteil ich würd dir sogar raten dort besonders tight zu spielen, weil du viele tisch wechsel hast, viele die sehr aggressiv oft Kopflos spielen und du viel verlieren aber nuig gewinnen kannst. Wenn du ein paar Reads auf die Gegner hast kannst du anfangen mehr Hände zu spielen, steals zu spielen um am Leben zu bleiben, und wirklich interessant wirds dann erst wenn die Tische lange in gleicher Besetzung bleiben und die Spieler auch wissen was sie tun, also so wenn nur noch ca. 50 drin sind.
    • KiliHH
      KiliHH
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 4.226
      +
    • curios01
      curios01
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 578
      naja, also ich hab mir jetzt mehrere Bücher durchgelesen und selbst etwas rumprobiert: Wenn ich am Anfang mit 75BB starte, kann man super spekulativ Hände mitlimpen (SCs, Onegappers, kleine Paare). Außerdem kann man super verwaiste Pötte durch nen Raise mitnehmen. Von daher find ich das nicht so schwer, hier was aufzubauen.

      Problem ist halt, dass man irgendwann gegen Leute am Tisch sitzt, die das 10-fache haben und man mit guten Blättern nur noch AI oder Folden kann.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      würd sagen gerade bei so donkaments eher tighter. macht doch nix wennd erst nach 1,5h deinen stack so richtig in richtung der big stacks ausbaust. looser würd ich dann erst später werden. musst halt bedenken dass solche mtts ne sehr große varianz haben. kann nicht jedesmal klappen an den final table zu kommen, samplesize muss schon sein. falls dus doch mal etwas looser probieren willst, hier gibts n video in dem nazgul n low limit mtt mit lag style spielt. rat ich dir aber mit vorsicht zu genießen (und nazgul scheint auch ne ziemliche hitbox zu sein :D )
    • RecurringNightmare
      RecurringNightmare
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 4.237
      Diese MTTs sind letztlich ziemliches Lotto, weil einfach zu viele Idioten dabei sind, selbst bei denen mit hohem Buyin haben sich über irgendwelche Sattelites immer jede Menge Donks reingeluckt.
      Und wenn da von 3k Leuten nunmal nur maximal 100 gescheite Spieler dabei sind, dann hats auch 2900 Idioten, die sich gegenseitig ganz fix rausflippen, sodass IMMER wenn man selber ne starke Hand hat irgendein Depp dabei ist der versucht einen mit Trash wegzulucken und auchnoch einen genügend großen Stack hat, um einen AllIn setzen zu können. Was er natürlich auch macht, denn wenn er schon so viele Chips hat und es grad so toll für ihn läuft weil er grad 3 Donks weggeflippt hat meint er ja uns rumschubsen zu können, Boris schiebt in der TV-Werbung ja auch ganz wichtig seinen riesen Stack inne Mitte und alle folden, bzw er called unser AllIn weil er ja so viele Chips hat, dass es ihm kaum weh tut falls er verliert. Und rein statistisch schafft es dann nunmal auch allerspätestens jeder 18. (AA vs A9o) und auch mal jeder 3. (AKs vs QJo). Dazu kommen dann noch die normalen Badbeats, wenn man mal wieder mit KK in AA oder mit Middle in Top Set rennt. Somit ist man also eigentlich IMMER draussen, ne realistische Chance hat man eigentlich nicht, zumindest nicht in den Random-Donkament-MTTs. Egal wie oft unsere bessere Hand auch hält und wie viele Bullets wir dodgen, es Fusionieren immer eine Handvoll Donks die sich gegenseitig rausflippen zu einem Donk der nen größeren Stack hat als wir und irgendwann siegt immer die Statistik.
      Der einzige Unterschied zu Lotto ist, dass es letztlich (da wir ja besser spielen als die Donks) für uns schon +EV ist, nur die Varianz ist halt ähnlich hoch wie beim Lotto, daher sind normale SNGs bzw Cashgame viel empfehlenswerter.

      mfg
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von RecurringNightmare
      es Fusionieren immer eine Handvoll Donks die sich gegenseitig rausflippen zu einem Donk der nen größeren Stack hat als wir
      :heart:


      edith sagt: i smells potential. schade dass ich so n noob in sachen photoshopaments bin. call bbv to help
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von RecurringNightmare
      es Fusionieren immer eine Handvoll Donks die sich gegenseitig rausflippen zu einem Donk der nen größeren Stack hat als wir

      lol, der superdonk