2 Fragen

    • hendr1k
      hendr1k
      Silber
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      1:

      Wie spiele ich als First-In im SB?

      Was raised hier so und was completet ihr und warum?
      Habe dazu leider noch keinen passenden Artikel gefunden.

      2:

      Was mache ich auf einem 2 Suited Flop mit TP in Position?

      Bsp.:

      A :spade: K :heart:

      FLop:

      3 :diamond: 8 :diamond: A :club:

      Ich raise Preflop und der BB callt.

      Der BB donkt nun auf den FLop.

      Sollte ich nun raisen um gegen den FD zu protecten oder nur callen um mich nicht gegen bessere Hände zu isolieren?

      Worauf sollte man in der Situtaion achten und wann sollte man was machen?


      mgf Hendr1k
  • 6 Antworten
    • MacSemillian
      MacSemillian
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 433
      1: glaube ps.de spielern ist der first in limp ausdrücklich verboten.
      hast du allerdings ein passiven shortstack oder callingstation im bb kannste ausnahmsweise mal 22 67s nur completen.
      welche hände man spielt hängt davon ab wie light und wie gut der bb defended.
      gegen gute bbs zb kleine aces folden und hände, die seltener dominiert sind raisen.

      2: da raise ich und geh broke, es sei denn du willst ihn weiterbluffen lassen, dann calldown. aufjeden fall hast du hier meist die beste hand am flop.

      3. versuch dir solche fragen selbst zu beantworten um ein guter bss spieler zu werden
    • hendr1k
      hendr1k
      Silber
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      Zur 2:

      Er kann preflop gut auf SetValue callen, und wenn ich nun den Flop raise isoliere ich mich nur gegen bessere Hände.
      In machen Hände wird dann von den Handbewertern gemeint, dass man hier nur IP callen sollen andere meinen dann, dass man hier raisen soll.

      Von welchen Faktoren hängt das nun ab?
    • MacSemillian
      MacSemillian
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 433
      hängt halt von limit/seite bzw einfach deinem gegner ab. wie tight is er preflop, wie aggro nach dem flop. er könnte auch gut mit AQ check/raise flop spielen zb.
    • onfire89
      onfire89
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 474
      du brauchst hier reads auf den gegner!

      - ist er jmd, der gerne seinen blind defended?
      - wenn ja, eher passiv oder aggressiv?
      - ist er loose oder tight?

      du musst deinem gegner ja eine range geben und die range hängt ja davon ab, wie er denn so spielt...

      selbst wenn es ein dry board wäre gibt es aggressive spieler, die ihr Pair c/r oder sonst was...

      ---> gegner abhängig!
    • samagain
      samagain
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 1.600
      auf jeden fall raise contibet beachten, wenn du genügend Hände von ihm hast und wenn er nen AF von weit über 4 hat, dann raist er hier auch draws. in dem fall ist beides halt möglich A) du callst nur und guckst dir den Turn an b) du raist und gehst broke. geht beides imo.

      gegen ne weak-passive nit kann man gegen ne 3-bet auch folden.
    • LarsLuzak
      LarsLuzak
      Global
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 1.596
      zu 1.

      so ziemlich any2 - gegner-/limitabhängig

      zu 2.

      das musst du raisen. 1. 4 protection 2. 4 value und 3. hast du sehr oft die beste hand.

      was willste denn machen wenn du nur callst ? auf villains nächste bet am turn weak folden ? ? was machste wenn zb der flush ankommt ? weak runtercallen ? ?