Überwinden von nicht realen Grenzen (Limitaufstieg)

    • Chessbase
      Chessbase
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 141
      Hallo zusammen,
      momentan stehe ich kurz vor dem Limitaufstieg auf NL25, aber das mittlerweile seit einigen Tagen. Ich habe das Gefühl, dass ich mich zu sehr auf diese Grenze (500$) konzentriere und so nicht mehr mein A-Game abrufen kann. Das Paradoxe an der Sache ist, dass ich noch gar nicht weiss, ob ich wirklich direkt bei diesen 20 Big Stacks aufsteigen soll, bzw. ich tendiere sowieso dazu noch etwas länger auf Nl10 zu bleiben. Wie bringe ich mich dazu diese Grenze zu vergessen?
  • 3 Antworten
    • onezb
      onezb
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 1.531
      Mit dieser Einstellung bringst es nie zu was mit Poker :P
    • Chessbase
      Chessbase
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 141
      Ja ich weiss, aber wie komme ich darüber hinweg?
    • MeiBra
      MeiBra
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 849
      Platinblödsinn und vermutlich auch nicht so ernst gemeint.

      1. Niemand zwingt Dich aufzusteigen.
      Wenn Du nicht das Gefühl hast, bereit zu sein, bist Du es vermutlich auch nicht, also lass es einfach noch bleiben.

      2. Schieb es einfach noch weitere 5 Stacks vor Dir her.
      Wenn Dich die Grenze nervt, dann schieb sie halt weiter raus. =)

      3. Spiel das nächste Limit einfach mal an einem Tisch.
      Versuch macht Gluch. Einfach einen Shot wagen. Schön konzentriert, gerne auch tighter als gewohnt. Gewöhne Dich an die Blinds, beobachte deine Gegner. Wenn Deine Atmung dann wieder ruhiger wird, fange an zu spielen.

      4. Wenn es nicht so klappt, wie Du denkst, ist nichts dabei, einfach noch ein paar Runden NL10 drehen.
      Sammel noch etwas mehr Erfahrung, schau Dich vielleicht auch mal in einem Forum mit dem passenden neuen Limit um. Kannst Du die Hände dort, wie erklärt, nachvollziehen? Wenn ja, bist Du vermutlich gut genug. Wenn nein, üben.
      5. Immer dran denken, es ist alles nur ein Spiel
      Es passiert nichts wirklich schlimmes, wenn Du noch nicht für das nächste Limit bereit bist. Die Welt dreht sich weiter und niemand zeigt mir Fingern auf Dich, weil Du noch nicht so weit bist. Also locker bleiben. Macht Dir Pokern Spass? Wenn ja, dann macht es das bestimmt auch noch für eine Weile auf NL10. ;)

      Alles in allem geht es nur um Selbstvertrauen. Und das kommt nun mal, wenn schon nicht wie gerufen, dann halt durch Übung, Erfahrung und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Also Kopf hoch und viel Spass beim Limitwechsel.