Strategie zur Vermarktung - Tipps gesucht!

    • rosiel
      rosiel
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 811
      Hallo Leute

      Ich hab da mal eine Frage.
      Wäre überglücklich falls sich hier Leute finden die bereits Erfahrungen haben und mir hilfreiche Tipps geben könnten wie ich hierbei am besten vorgehe.

      Zur Geschichte:
      Ein Freund der Familie besuchte mich gestern.
      Beruflich arbeitet er als Schuhmacher und produziert alles von Hand.


      Er geniesst in der Schweiz bereits einen gewissen Status, sprich er hat schon Schuhe für Prominente und Berühmtheiten hierzulande gefertigt.

      Sein Markenzeichen ist, dass er auf ganz besondere Art seine Schuhe herstellt, es gibt in ganz Europa wenige Schuhmacher die diese Kunst noch beherrschen und anwenden. Top Qualität ist bei ihm Standard und kriegt ein paar locker für über 1000 Euro verkauft.

      Jedenfalls zeigte er mir heute eines seiner neusten Meisterwerke,
      einen Jeansschuh (er sah wirklich Hammergeil aus)!
      Er möchte nun, dass ich mit Levis Konakt aufnehme.


      Er ist sich sicher dass Levis sowas nicht in ihrem Sortiment führt und dass sie bestimmt Interesse zeigen würden.
      Durch seinen Namen (er war in verschiedensten TV Sendungen zu sehen, unter anderem bei "Aeschbacher" zu vergleichenen mit der "Johannes B. Kerner"-Show aus Deutschland.
      In beiden Ländern ist die Sendung soweit ich weiss erfolgreich)


      Also meine Frage:
      Wie soll ich da am besten vorgehen?
      Soll der erste Kontakt via Email oder Telefonisch vonstatten gehen?
      Was muss ich beachten?

      edit: Pics könnte ich frühstens heute Nachmittag liefern falls erwünscht!
  • 7 Antworten
    • vincenTTTaa
      vincenTTTaa
      Global
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 4.028
      würde levis einfach ne email schreiben und nacher ner nummer fragen, rest sollte n selbstläufer sein
    • sprengo
      sprengo
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.457
      Danke, damit werde ich steinreich!
    • rosiel
      rosiel
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2007 Beiträge: 811
      Original von sprengo
      Danke, damit werde ich steinreich!
      kein ding
    • testzugang
      testzugang
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 169
      Mach den ersten Kontakt telefonisch. Sodass du direkt einen festen Ansprechpartner bekommst der im Zweifel was sagen kann. Dieser wird dir dann seine Emailadresse geben. Vorteil: Du hast nen festen Ansprechpartner mit eigener Emailadresse, das ist sehr gut, denn sonst gibts noch Standartmailadressen, die du alle in die Tonne treten kannst.

      Alles weitere wird dann über Email ablaufen, du kannst dir sicher sein das er den Schuh oder mindestens Bilder sehen will. Bedenk(t) bitte das Levis mit Sicherheit keine 1k Euro teure Schuhe ins Sortiment aufnehmen wird.
    • 2weiX
      2weiX
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 2.116
      soll ein, zwei, drei paar hier hinschicken:

      http://www.flightclubny.com/


      hammerster!!! laden.
    • hoff09
      hoff09
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 566
      Ich denke dass Levis da der völlig falsche Partner ist.

      Ein Schuh aus Jeansstoff ist erstmal nichts besonderes.

      Ich gehe mal davon aus, dass der besagte Schuh aus erstklassigem Material und in vollendeter Handarbeit gefertigt wurde, was ihn entsprechend in einer gewissen Preisklasse positioniert.
      Diese dürfte aber über der durchschnittlichen Levis (mittleres Preissegment) Preisklasse liegen. Der normale Leviskäufer wird sich denken: Eine Jeansjacke ist billiger als eine Lederjacke, eine Jeanshose ist billiger als eine Lederhose und ein Jeansschuh muss demenetsprechend billiger sein als ein Lederschuh.
      Für einen Lederschuh zahlt er im Schnitt 100€, also muss der Jeanschuh entsprechend billiger sein, was zu einer Produktion in Asien führt und damit zurück zum Anfang:

      Ein Schuh aus Jeansstoff ist nichts besonderes.

      Besondere Produkte brauchen auch einen besonderen Vertriebsweg. In diesem Fall z.B einen Prominenten, der dafür bekannt ist, dass er Jeans mag, dem schenkt man dann ein paar Schuhe und hofft das er damit Aufmerksamkeit erregt, der Rest ist Geschichte (siehe Ed Hardy- das sind auch nur bedruckte T-Shirts ;) ))
    • FlipWTal
      FlipWTal
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 607
      Zuerst immer anrufen und dir den passenden Ansprechpartner geben lassen. Telefonisch erste Details klären und im Anschluss zusammenfassung - fragen etc. per mail schicken!

      Viele Grüße