Check by mail

    • Pequinus
      Pequinus
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 14
      Hallo Leute,

      ich möchte von meinem PartyPoker Account Geld abheben - und dachte mir, dass einfach per Scheck zu erledigen - nun wollte ich mal so nachfragen ob Ihr wisst, was denn auf dem Scheck als Zahlungspflichtiger drauf steht?
      Banken haben schließlich "Glücksspiele" nicht so gerne.

      Gruß,
      Daniel
  • 21 Antworten
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Pequinus
      Banken haben schließlich "Glücksspiele" nicht so gerne.
      Wie kommst Du denn darauf? ?(
    • Pequinus
      Pequinus
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 14
      In der einen Spielothek wo ich des öfteren Billiard spiele ist ein Bankautomat an dem man (gebührenfrei) geld abheben kann - bei welchem aber die "Rechnung" auf dem Kontoauszug immer über andere "Gesellschaften" geht, damit die Sache eben anonym bleibt. Außerdem hab ich mal gelesen, dass es Banken gibt die Geld aus Glücksspielen nicht annehmen möchten - und es macht schließlich keinen seriösen Eindruck der Bank gegenüber, wenn man Glücksspiele spielt.
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      da bei abbuchungen pay-pro steht weil zahlungen von PP darüber abgewickelt werdne denke ich steht das auf dem scheck auch drauf.....
    • Pequinus
      Pequinus
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 14
      hm - jo - denk ich auch.
      http://www.pay-pro.com/
      aber scheißdrauf - jetzt krieg ich eben nen Scheck - mal guggen wie die Bank darauf reagiert - kann schon ned so wild sein...
    • ChrisHustler
      ChrisHustler
      Global
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 1.247
      wieviel haste denn ausgecasht? :P
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Pequinus
      - und es macht schließlich keinen seriösen Eindruck der Bank gegenüber, wenn man Glücksspiele spielt.
      Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Leute, die ab und an mal einen richtig fetten Pott beim Lotto einstreichen, auch nur das allerkleinste Problem haben, das Geld bei einer beliebigen Bank unterzubringen ...
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Pequinus
      In der einen Spielothek wo ich des öfteren Billiard spiele ist ein Bankautomat an dem man (gebührenfrei) geld abheben kann - bei welchem aber die "Rechnung" auf dem Kontoauszug immer über andere "Gesellschaften" geht, damit die Sache eben anonym bleibt.
      Ich weiß nicht, was Du mit 'andere Gesellschaften' meinst, aber normalerweise geht das zunächst mal über die Bank, der der Automat gehört.
    • Pequinus
      Pequinus
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 14
      ja - stimmt, aber die Buchen das dann irgendwie anders...
      naja, egal - hab jetzt den Scheck bestellt - ziemlich umständlich alles. Die haben mich dann heute morgen angerufen (aufm Handy) von PayPro und ich musste der meine Adresse, Geburtsdatum und so erzählen, damit die meine Identität überprüfen.

      Recht praktisch ist (was ich mir noch überlegen werde), dass man nach seiner ersten Auszahlung bei denen ein "Preferred Member" werden kann - also bei PayPro - da muss man dann so einen Vertrag ausfüllen mit seiner Kreditkarten Nummer, oder Bankverbindung und man bekommt 10$ auf sein PartyPoker Account gut geschrieben.

      Bin aber schon mal gespannt was für eine Form von Scheck da ankommen wird - also Barscheck, Verrechnungsscheck oder Bankscheck und wie der so ausschaut - hab noch nie in meinem Leben einen Scheck erhalten. Wenn er angekommen ist und ich ihn eingezahlt habe und so... werde ich mal hier schreiben was das für ein Scheck war. Vielleicht ist es ja sogar ein Bankscheck. Wenn ich das richtig lese ist hier der Aussteller des Schecks keine einfache reale oder juristische Person mehr, sondern eben eine Bank an sich bei welchem der Kunde den Scheck gekauft hat.

      Gruß,
      Daniel

      PS: 50$ sollte ich bald erhalten.
    • Menace78
      Menace78
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2005 Beiträge: 675
      Original von Pequinus
      ja - stimmt, aber die Buchen das dann irgendwie anders...
      naja, egal - hab jetzt den Scheck bestellt - ziemlich umständlich alles. Die haben mich dann heute morgen angerufen (aufm Handy) von PayPro und ich musste der meine Adresse, Geburtsdatum und so erzählen, damit die meine Identität überprüfen.

      Recht praktisch ist (was ich mir noch überlegen werde), dass man nach seiner ersten Auszahlung bei denen ein "Preferred Member" werden kann - also bei PayPro - da muss man dann so einen Vertrag ausfüllen mit seiner Kreditkarten Nummer, oder Bankverbindung und man bekommt 10$ auf sein PartyPoker Account gut geschrieben.

      Bin aber schon mal gespannt was für eine Form von Scheck da ankommen wird - also Barscheck, Verrechnungsscheck oder Bankscheck und wie der so ausschaut - hab noch nie in meinem Leben einen Scheck erhalten. Wenn er angekommen ist und ich ihn eingezahlt habe und so... werde ich mal hier schreiben was das für ein Scheck war. Vielleicht ist es ja sogar ein Bankscheck. Wenn ich das richtig lese ist hier der Aussteller des Schecks keine einfache reale oder juristische Person mehr, sondern eben eine Bank an sich bei welchem der Kunde den Scheck gekauft hat.

      Gruß,
      Daniel

      PS: 50$ sollte ich bald erhalten.
      Na dann viel Spaß mit den unfassbaren Gebühren. Party zieht schonmal 25$ ab und die Bank nimmt ebenfalls dickes Geld dafür.

      Btw: Es ist ein Scheck von der Barcley Bank zur Verrechnung

      Es lief bei mir damals so ab: Ich wollte auf Neteller auscashen und irgendwie kam das Geld nicht an und ich durchforstete meine E-Mails und fand die zugehörige Pay-Pro-Mail. Hier stand ich hätte per Scheck ausgecasht (K.A. wieso das passiert ist damals). Es waren 189$.

      In der Pay-Pro-Mail standen dann schon nur noch 164$ wegen 25$ Scheck- und Liefergebühren. Angekommen bei mir reichte ich den Scheck ein und die Bank nahm 7,5 Euro Courtage sowie 1,5 Euro Bearbeitungsgebühr. Der Scheck wurde einstweilen Gutgeschrieben mit Verfügbarkeit in 4 Wochen.

      Nach 2 Wochen rief mich die Banktussie an und meinte es gäbe da Probleme mit dem Scheck sie müssten da irgendeinen Scheiß mit der Barcley Bank machen und das würde nochmals 30 Euro kosten (LOL) und sie fragte mich ob sie das machen soll.

      Ich hab natürlich verneint und Pay-Pro geschrieben, sie sollen den Betrag wieder gutschreiben auf meinen PP Account und den Scheck ungültig machen, was sie auch taten. Sogar die 25$ bekam ich zurück.

      War alles riesen aufwändig und ultra teuer.

      Fazit: Auscashen per Scheck ist die übelste Methode sich sein Geld von PP auszahlen zu lassen. Nicht empfehlenswert!
    • Schmette
      Schmette
      Gold
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von Pequinus
      Hallo Leute,

      ich möchte von meinem PartyPoker Account Geld abheben - und dachte mir, dass einfach per Scheck zu erledigen - nun wollte ich mal so nachfragen ob Ihr wisst, was denn auf dem Scheck als Zahlungspflichtiger drauf steht?
      Banken haben schließlich "Glücksspiele" nicht so gerne.

      Gruß,
      Daniel
      Mach das nicht! Habe das mal gemacht und die verlangen unglaublich viel Abzug!
      Von dem Geld was du asubezahlst wird recht viel abgezogen
    • Schmette
      Schmette
      Gold
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von Menace78
      Original von Pequinus
      ja - stimmt, aber die Buchen das dann irgendwie anders...
      naja, egal - hab jetzt den Scheck bestellt - ziemlich umständlich alles. Die haben mich dann heute morgen angerufen (aufm Handy) von PayPro und ich musste der meine Adresse, Geburtsdatum und so erzählen, damit die meine Identität überprüfen.

      Recht praktisch ist (was ich mir noch überlegen werde), dass man nach seiner ersten Auszahlung bei denen ein "Preferred Member" werden kann - also bei PayPro - da muss man dann so einen Vertrag ausfüllen mit seiner Kreditkarten Nummer, oder Bankverbindung und man bekommt 10$ auf sein PartyPoker Account gut geschrieben.

      Bin aber schon mal gespannt was für eine Form von Scheck da ankommen wird - also Barscheck, Verrechnungsscheck oder Bankscheck und wie der so ausschaut - hab noch nie in meinem Leben einen Scheck erhalten. Wenn er angekommen ist und ich ihn eingezahlt habe und so... werde ich mal hier schreiben was das für ein Scheck war. Vielleicht ist es ja sogar ein Bankscheck. Wenn ich das richtig lese ist hier der Aussteller des Schecks keine einfache reale oder juristische Person mehr, sondern eben eine Bank an sich bei welchem der Kunde den Scheck gekauft hat.

      Gruß,
      Daniel

      PS: 50$ sollte ich bald erhalten.
      Na dann viel Spaß mit den unfassbaren Gebühren. Party zieht schonmal 25$ ab und die Bank nimmt ebenfalls dickes Geld dafür.

      Btw: Es ist ein Scheck von der Barcley Bank zur Verrechnung

      Es lief bei mir damals so ab: Ich wollte auf Neteller auscashen und irgendwie kam das Geld nicht an und ich durchforstete meine E-Mails und fand die zugehörige Pay-Pro-Mail. Hier stand ich hätte per Scheck ausgecasht (K.A. wieso das passiert ist damals). Es waren 189$.

      In der Pay-Pro-Mail standen dann schon nur noch 164$ wegen 25$ Scheck- und Liefergebühren. Angekommen bei mir reichte ich den Scheck ein und die Bank nahm 7,5 Euro Courtage sowie 1,5 Euro Bearbeitungsgebühr. Der Scheck wurde einstweilen Gutgeschrieben mit Verfügbarkeit in 4 Wochen.

      Nach 2 Wochen rief mich die Banktussie an und meinte es gäbe da Probleme mit dem Scheck sie müssten da irgendeinen Scheiß mit der Barcley Bank machen und das würde nochmals 30 Euro kosten (LOL) und sie fragte mich ob sie das machen soll.

      Ich hab natürlich verneint und Pay-Pro geschrieben, sie sollen den Betrag wieder gutschreiben auf meinen PP Account und den Scheck ungültig machen, was sie auch taten. Sogar die 25$ bekam ich zurück.

      War alles riesen aufwändig und ultra teuer.

      Fazit: Auscashen per Scheck ist die übelste Methode sich sein Geld von PP auszahlen zu lassen. Nicht empfehlenswert!
      Meine Rede versuch das wieder rückgängig zu machen!
    • Pequinus
      Pequinus
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 14
      hm, ja scheiße - jetzt ist es eh schon zu spät - mal abwarten was geschehen wird.
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.749
      ich hab mal 90$ per scheck ausgecasht und hatte absolute keine probleme damit, kam nach 3 wochen an und waren auch keine gebühren abgezogen worden...
    • Downswing
      Downswing
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 365
      Original von kobeyard85
      ich hab mal 90$ per scheck ausgecasht und hatte absolute keine probleme damit, kam nach 3 wochen an und waren auch keine gebühren abgezogen worden...



      Warum sollte man diese " Risiken" auf sich nehmen, wenn es doch so viele besserte Möglichkeiten gibt ?
    • Pequinus
      Pequinus
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 14
      hm.... ja, also jetzt ists eh schon scheißegal - sehma mal - wie es kommt.
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      warum per scheck und nich einfach per bankwire?
    • nobbone
      nobbone
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 197
      Der Bank ist das voll Wurst ob du das Geld beim Glücksspiel gewonnen hast.
      Auch Leute die in ner Bank arbeiten Pokern, gehn ins Kasino, spielen Lotto. Echt jetzt :D
    • legend111
      legend111
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 484
    • Knudsen
      Knudsen
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 4.314
      hmm

      ich finde das seltsam hier. auf partypoker steht ja, dass schecks NICHTS kosten. Sind dann Gebühren, die anfallen, versteckte Kosten, die die Banken verlangen?
    • 1
    • 2