Varianz bei Sit&go's

    • Schamharald
      Schamharald
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 1.117
      Tja hab den Artikel über die Varianz zwar gelesen dennoch hab ich keine Ahnung wie ich das für mich nützen soll! Und wie bekomme ich überhaupt mein Roi?
      Weiß nicht aber finde den Artikel etwas zu kompliziert! Würde mich freuen wenn mir die Sachlage erklären könnte! Bzw. andere Meinungen zu diesem Thema hören würde!
      Danke
  • 4 Antworten
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      Der roi ist in erster länge dazu da sich mit anderen usern im forum zu messen, wer den längsten imaginären penis hat:
      Anhand des rois kannst du über die gespielte anzahl deiner sngs sehen, wieviel gewinn oder verlust durch durchschnittlich pro sng machst.
      Roi bedeuted Return on Investment

      Bsp: wenn ich auf den 10+1$ sngs auf party einen roi von 10% über 1,2k sngs habe, dann gewinne ich pro sng 1$. Ich habe also 1,2k$ gewinn gemacht.

      Man kann den roi selbst ausrechnen (im artikel erklärt) oder man benutzt programme wie tourney manager, die den wert selbständig errechnen.
    • Wazer
      Wazer
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 1.185
      Für dein momentanes Spiel nützt dir die Varianz erst einmal nichts. es zählt nur letzendlich auch zu einen gewissen psychologischen Faktor zu wissen, dass man gerade nur einen Up-/Downswing hat und nicht der Überpro oder der Megalooser ist. Desweiteren kann man ab und zu auch schon dann den "wahren Graphen" ausmachen, wenn man weiß wie groß ungefäähr die Swings sind und anhand dessen sich dann ein Bild vom Verhältniss Spielfähigkeit und Limit machen.

      Der ROI sagt letzendlich aus, wie viel du gewinnst. Im cashgame kann man das anhand des BB/100 Hände festmachen. Hierbei, wenn du dir deine Turniere kleinpingelig notierst, kann du einfach eine kleine Rechnung aufstellen: (erwirtschafteter Gewinn - Buy-ins)/(gesamte Spielzahl). Das sagt dir dann wie viel Geld du quasi pro angefangem SnG machst. Wo der ROI liegen muss, kannst du überall nachlesen, letzendlich kann man aber immer glücklich sein, wenn er im plus liegt. Wichtig ist nur, dass du weißt, dass der ROI sehr stark schwankt, wenn du wenig Spiele hast, jedoch sich auf ein bestimmtes Maß einpendelt ab einer höheren Spielezahl. Dann wird dieser auch aussagekräftiger.

      Mit dem ROI kannst du dann, wenn er eine gewisse Aussage bekommt, deinen "Stundenlohn" ausrechnen. rechnung: Stundenlohn= Buy-in*ROI(%)*(Anzahl der Spiele pro Stunde)

      Edit: Mist da war einer schneller ;-)

      p.s. wenn du nicht gut genug Buch führen kannst, dann helfen dir seiten wie http://www.sharkscope.com einen Graphen zu erstellen und deinen ROI auszurechnen.
    • Schamharald
      Schamharald
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 1.117
      Danke euch! Jetzt ist mir das ganze schon klarer! ich hab einfach ein problem mit der Darstellung und erklärungsweise des Artikels gehabt!
      Danke für die schnellen und äußerst lehrreichen Antworten!
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      es ist sinnvoll, die artikel der reihe nach durchzuarbeiten, also zunächst die einsteiger artikel. da wird schon einiges erklärt, was in folgenden dann mehr oder weniger voraussetzung ist.