Beginnertables schwieriger als früher?

    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      hi,

      ich hab hier nun ein paar topics durchgelesen, und festgestellt dass es durchaus einige mitglieder gibt, die in der vergangenheit einen zügigen aufstieg in den limits geschafft haben. allerdings steht auch in jedem thread, dass sie gegen amis spielen ;) .

      ich pers. habe in den letzten 2 wochen mit pokern angefangen, das quiz halt gemacht und alle artikel in der einsteigersektion eingehend studiert und spiele selbstverständlich mit dem SHC und (als es noch gefunzt hat) mit dem SHCtrainer.

      selber einschätzen würd ich mich bei 0.05/0.1 als weak tight(zu viele callingstations die ständig etwas treffen) und bei 0.1/0.2 als eher aggressive tight (liegt daran dass ich hier im preflop ein tick aggressiver bin um unerwünscht mitcaller aus dem flop rauzuhalten)

      VPIP laut pokermanager bei ca 18
      PFip ca. 8 oder so
      bet/call zwischen 1 und 2
      (alle daten aus dem kopf, da die auf nem anderen rechner sind... am we korrigiere ich das mit den echten zahlen ^^)

      Fazit nach 2 wochen:
      ich dümpel immer zwischen 50 - 58$ rum, all time low 44, all time high 58.
      bin schon der meinung, dass ich solide spiele, klar macht man noch fehler. aber alles im allem beginner angemessen.
      nur habe ich das gefühl nicht voran zu kommen. sei es, dass ich keine hände bekomme die spielbar sind. wenn ich premiumhände bekomme, endet es meist in fold von allen preflop ^^ oder nix getroffen, 2nd best hand. und das wird immer sehr teuer... :(
      es ist auch kein wunder, da man zu ca 70%-90% gegen pokerstrategy mitglieder spielt, die alle selber sehr tight sind und was treffen im flop. so dass es im endeffekt im turn und river doch in luck endet :( (wovon ich keins hab lol).

      hat jmd ähnliche erfahrungen gemacht?


      PS: grad eine meine 3. AK verloren in kurz: HERO AKo UTG1 raise MP1 calls SB calls. Flop 8K9 rainbow, SB checks HERO raise MP1 reraise SB folds Hero calls. danach calldown von mir, hatte den verdacht dass MP1 (auch PSmember) nen set hat. calldown richtige entscheidung oder nicht?

      Result: MP1 wins with 8 3ok
  • 35 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Das schnelle Aufsteigen einiger Mitglieder liegt an der Varianz.

      Wenn du 100 Leute jeweils 10,000 Hände spielen lässt, kannst du davon ausgehen, dass es bei den "glücklichsten 10" extrem gut läuft.

      Diese freuen sich natürlich so sehr über ihren schnellen Aufstieg (und denken es sei ihr Können bzw die schlechten Gegner) dass sie dies im Forum mitteilen. Von den anderen 90 hört man dann immer wieder Meinungen so wie diesen hier.

      Fazit: Kein Grund zur Sorge, Poker ist nicht einfach, man benötigt sehr viel Geduld und Disziplin um langfristig erfolgreich zu sein.


      Fazit 2: Die Leuten, bei denen es anfangs zu gut läuft, überschätzen sich oft und fallen später um so tiefer.
    • HellRaiser7
      HellRaiser7
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 755
      Bin auch immer ziemlich down wenn ich lese dass einer innerhalb von 2 monaten auf einer bankroll von 4500$ sitz , aber wie korn schon sagte brauchst du nur eine seite runter scrollen und du musst dir das gejammer über den nicht vorhandenen pokergott durchlesen . Ich versuche mein spiel einfach ständig zu verbessern und meine disziplin zu wahren , dann klappst auch mit der bankroll.....

      :D :D :D :D
    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      wow Korn hat in meinen thread was geschrieben xD . ich fühl mich geehrt =) . danke für die aufmunternden worte korn!!!, ich hoffe dass sich das langfristig wirklich so auswirkt. mag sein, dass es wirklich einfach fehlendes glück bzw. einfach zuviele erwartungen an 1. stelle ist (poker is halt doch nicht bw lol).

      aber man will halt so schnell wie möglich aufsteign, sein spiel verbessern gegen gute spieler, den bankroll vergößern mittels eines größeren hebels und natürlich die artikel in der fortgeschrittenen sektion lesen ;) (btw seit sa über 100 pp jetzt 160++ will silbeeerzugriff xD ).

      und hier in den microlimits, bekommt man halt schnell den eindruck, dass man "weggeluckt" wird obwohl man sich an die artikel hält :( (ich sage jetzt nicht, dass ich richtig spiele, tue ich bestimmt nicht im vergleich zu den pros lol)

      danke nochmal fürs lesen,
      ich bleib auf jedenfall dabei und schau zu dass ich irgendwann so hohe limits spielen kann wie ihr ;)
    • Xprdayzr
      Xprdayzr
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 386
      Postflop play ist das a und o.

      Jetzt nach 3 Monaten hab ich mit der Zeit bemerkt, dass ich am Anfang zwar dachte dass ich agressiv bin, das aber nicht war. Vor allem auf den weak-tighten beginner tables kanns gu mit gut dosierter post flop agressivität sehr viel reissen.

      Ist aber schwer am Anfang diese Momente zu erkennen.

      So lange du den ersten Monat nicht sehr ins Minus fällst, befindest du dich auf dem rictiegen Weg.
    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      das tue ich, gegen leute die sehr tight spielen und schwäche zeigen bette ich auch und zeige agressivität. problem sind nicht diese hände, da sie meist nicht zum showdown kommen.

      was mich immer sehr zurückwirft, sind premiumhände die etwas treffen ich dann raise/calle, und bis zum showdown gehe, in der annahme dass ich die beste hand hab. um dann nur von einem straight/flush/set/besthand dann geschlagen zu werden. sowas kostet mich dann gut und gern 1-2$ und dann ist der ganze gewinn schon wieder futsch...
    • Xprdayzr
      Xprdayzr
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 386
      Diese Verlustze sind normal, so lange du nicht mit z.b. K trips wie verrückt raise-t bei einem 4 suited board.

      Du musst schon erkänen, wann es angebracht ist auch calldown zu schalten und wann du deine premium starting hand halt folden musst.

      Neugier abschalten!
    • Christy
      Christy
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 69
      hast du schon den artikel "die professionelle einstellung" gelesen? wenn nich dann tu das unbedingt...

      http://www.pokerstrategy.org.uk/de/strategy/135/

      dort wird auch auf das theman downswing eingangen. nicht wie man sich zu verhalten hat, sondern ob es gründe gibt für deinen "downswing".
      ich möchte dir nicht unterstellen dass du schlecht spielst. (bitte nicht als angriff sehn sondern nur als tipp ;-) )
      um deine spielweise zu kontrolliern poste auch hände in die beispielhand-foren.

      ich hatte am anfang genau das gleiche probelm (was heisst anfang, bin ja noch am anfang xD ). ich dachte ich hätte nen downswing, hatte aber keinen, da ich falsch gespielt hatte hab ich am anfang direkt mal was verlorn... im moment komme ich eigentl so gut wie immer mit einem + aus der session.

      so ich hoffe der artikel zur einstellung bringt dir was (falls er es noch nicht getan hat)

      grüßles
    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      hab doch geschrieben, dass ich alle artikel "eingehend" studiert hab lol ^^.

      ja hab ich, und ich hab auch nicht gesagt, dass ich im moment einen downswing habe, sondern dass es mir vorkommt als ob alle anderen luck haben ;) . ich schliesse auch so ziemlich jede session mit + ab. nur reicht es mir nicht, da es immer nur "krümel" sind. es geht ja darum, dass ich schnell in den limits aufsteigen will, und das benötigt nunmal ein viel höheren bankroll ;) .

      danke trotzdem für den tipp, ich denke ich werd mir wirklich paar hände rauspickn und mal ins beispielforum posten xD

      PS: juhuuuuu ich bin silbermitglied!!!!! fröhlich ans lesen ;)
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Auf 0,05/0,10 sind 20 Cent pro 100 Hände nicht zu verachten, solange du konstant bleibst. Wenn man dann in 2h 2 $ erspielt hat, mag das wenig vorkommen, bis man sieht, dass man 4BB/100 geschafft hat.

      Du steht wenigstens nicht, wie die anderen früher, unter Druck in 90 Tagen 200$ zusammen zu bekommen, um 0,5/1 (damals das niedrigste nicht Microlimit) zu spielen.
    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      stimmt, da würd ich ja wirklich unter stress pur sein lol xD

      bzw am verzweifeln lol... hatte heute mal ganz annehmliche hände und bin gleich wieder auf 58 vorgeprescht ^^
    • Schederinho
      Schederinho
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 110
      also ich habe manchmal auch das gefühl das die anderen mich andauernd weglucken - wenn ich dann aber nochmal über die situationen nachdenke stelle ich folgendes fest:
      - die hälfte der hände habe ich schonmal scheisse von anfang an gespielt (entweder zu loose oder zu wenig aggression um den lucker vorher rauszudrücken)
      - ich verliere viel mehr geld mit unkorrekt gespielten händen als mit weggeluckten (beispiel: zu giereig gewesen, slow geplayt und voll in die hose gegangen..)
      - ab und zu lucke ich auch jemanden weg und hole mir nen dicken pot!

      der letzte effekt sollte sich mit unserem problem schonmal ausgleichen
      an den ersten beiden punkten kann man selber arbeiten ;)

      frohes daddeln!
    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      schlimm ist ja gerade die kombination aus luck und callingstation xD
      man ist aggresiv bettet/raised und die callen einfach mit und treffen dann im river was lol,

      oder ganz dolle spezis die mit irgendwelchen supertrash händen gegn deine premiumhand preflop raise cold callen und dann nen low 2 pair treffen womit ja keine sau rechnet, weil man selbst annimmt mit dem raise sone kombos rausgedrückt zu habn ^^
    • Christy
      Christy
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 69
      bin froh dasses solche leute gibt, woher würden wir denn dann das geld kriegen^^, dass die auch mal glück haben kommt vor, poker ist ja schliesslich zu 60% ein glücksspiel^^
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      wie kommst du auf diese zahl?
    • rextyrann
      rextyrann
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 548
      frag ich mich auch ^^

      also ich denke klar gehört glück zum pokern, aber die prozentzahlen sind bestimmt niedriger als 10-15% da ja die ganzen weltspitzepokerpros ja immer da obn sind. und son dauerluck gibs nicht für ein menschenleben ;) .

      abgesehen davon hab ich mich nu so langsam an die spielweise gewöhnt. und durch lesen der artikel und foren eignet man sich auch eine gewisse gelassenheit an. es sind nunmal beginnertische und man wird halt weggeluckt. aba na und, solange man schön aufpasst und sich an die vorgegeben infos hält, schneidet man trotzdem sehr gut ab...

      inzwischen is meine BR auf 65$ angewachsen (dank an die fortgeschritten sektion, die hat meinem spiel einen erheblichen schub gegebn xD ) und auch meine "tilt" bzw "aufregungs" anfälligkeit drastisch drastisch gesenkt ^^.

      nochmal viele dank an PS!!! ihr jungs seid super xD . ohne die artikel würde pokern garantiert verdammt viel lehrgeld kosten!

      so far, rexi

      hf pokering ;)
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Kommt auf die Betrachtungsweise an, ja Poker ist zu mehr als 80% Luck in einer Hand. Das Stichwort ist Varianz, mehr sag ich dazu jetzt aber nicht :D
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      die karten, die du bekommst, sind 100% glück!! was du mit ihnen machst, sollte aber so wenig wie möglich mit glück zu tun haben. :)
      und dann gibt's da noch den faktor "unvollständige information". aber das hat dann weniger mit glück zu tun.
    • beni
      beni
      Black
      Dabei seit: 17.10.2006 Beiträge: 11.684
      Leute bei mir gehts irgendwie nicht so richtig voran. Wieviel Tische spielt ihr denn immer gleichzeitig?
    • Xprdayzr
      Xprdayzr
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 386
      Was hatt jetzt diese Frage mit deinem Problem zu tun?
    • 1
    • 2