Staats- u. Sozialwissenschaften & Politikwissenschaft: Wie mathelastig sind die Studienfächer?

    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      hey leute!
      es sind ja sicherlich einige studenten unter euch deswegen folgendes:

      ich werde mich bei der bundeswehr als offizier bewerben. mit dabei während der 13 jährigen verpflichtungszeit ist ein studium und interessieren würden mich die fächer politikwissenschaft sowie staats- und sozialwissenschaft.

      im anforderungsprofil für diese beiden studienfächer steht unter anderem:
      "gutes grundkursniveau mathe". das problem an der sache is, dass ich in mathe eine absolute 0 bin. ich kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass man in staats- u. sozialwissenschaften und besonders in politikwissenschaft viel mit mathe zu tun hat oder? der wehrdienstberater hat natürlich auch keine ahnung.

      deswegen meine frage an studenten: wie matheintensiv sind die beiden studienfächer? jemand ne ahnung?

      danke schonmal =)
  • 13 Antworten
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      Ich kenne deinen genauen Studiengang nicht, aber Sozialwissenschaften arbeiten empirisch; dazu braucht es schon etwas Statistik-Verständnis. Ich studieren Soziologie und habe neben einer 2-semestrigen Empirie-Veranstaltung auch verpflichtende Statistik-Vorlesungen und -Übungen besucht.

      Da das aber von Fach zu Fach und von Uni zu Uni sehr unterschiedlich sein dürfte, würde ich einfach mal in das Vorlesungsverzeichnis der Uni schauen, die für dich in Frage kommt, oder der entsprechenden Fachschaft mal eine Email schreiben.
    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      .
    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      naja, schwanke bisher zwischen 3- und 4 aufm zeugnis, einmal liefs nur so gut weil ich derbe abgekuckt hab^^

      das ding is dass wir in der 13. klasse niemals statistiken und wahrscheinlichkeiten gemacht haben und auch nicht mehr machen werden.

      ist man das thema mathe nach der "siebeklausur" dann endlich mal los oder kommt das immer wieder auf einen zu? es kann doch nich sein, dass wenn man für sich feststellt, dass man später nichts mit mathe zu tun haben will man trotzdem immer wieder mit dem scheiss belästigt wird^^
    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      vorlesungsverzeichnis such ich grad, is sicher auch ein guter tip, danke =)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ist alles schaffbar. Ich hab meine Freundin durch ihre Statistikveranstaltungen gebracht und die hatte auch überhaupt keine Ahnung von Mathematik.

      Ich mein man sollte die Grundrechenarten beherrschen, vielleicht ne Ableitung können von einfachen quadratischen Funktionen und Bruchrechnung beherrschen. Der Rest lässt sich problemlos während des Studiums nachholen. (da gibts auch jede Menge gute bücher, einfach mal in die Bib gehen - da gibts für jeden was)
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Ohne mAthe geht es nicht, hat dir das nie einer gesagt ;)

      also mathe ist in den meisten Fächern ein Siebfach. Ob BWL, Technik oder Informatik. Liegt auch daran, dass Mathematiker solide Grundanforderungen haben.


      Die Einstellung, dass du es kurz abhackt und dann nie wieder siehst, wird aber nix werden.
      Du bist auch danach Arbeiten schreiben müssen wo du genau diese Mathematik brauchst.
      Sozialbla ist halt nicht nur blabla, da steckt auch bissle Wissenschaft dahinter und die ist nunmal immer Mathematisch ;)


      Aber wenn du das Fach wirklich machen willst, dann solltest du das auch packen. Grade wenn es nur um Anwendungsmathe geht.
    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      .
    • Excellent
      Excellent
      Global
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 351
      @LasmirandaDennsiewillja

      was zum henker sind denn SMS Noten??^^

      @all
      kann mir vielleicht jemand ein buch empfehlen in dem die ganzen statistikrechnungen die man für Staats u Sozialwissenschaften braucht drin stehen? glaube es kommt ganz gut wenn ich bei der bundeswehr über meine schwächen rede (zb mathematik) und dann auch gleich sagen kann dass ich mich schon informiert hab was mathemäßig auf mich zukommt.
    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      falls deine frage an mich ernst gemeint war: Noten für die Klausuren "Sozialwissenschaftliche Methoden und Statistik" I bzw. II..

      Ich würd mir da vorher keine grossartigen Gedanken drüber machen, gibt genug Stoff währedn des Studiums den du benutzen kannst.
      (Hab trotz meiner schlechten Mathefähigkeiten auch keinen Brückenkurs Mathe extra für Statistik gemacht..)
    • borstich
      borstich
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 267
      Jo wie schon oft gesagt.
      Statistik I und II erwarten dich.
      Aber das wirste jawohl mal schaffen. Setz dich halt einmal auf den Arsch und pass von der ersten Minuten an auf. Dann besteht man das schon.
      Ganz wichtig ist:
      Sie fangen eigentlich meist recht leicht an, also sieh zu das du nie den Faden verlierst, dann packste das auch.
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      hab nen kollegen der politikwissenschaft studiert, der war im mathe grundkurs noch ne größere graupe als ich und hat den statistik schein 1 nur gebraucht, der is recht easy mit paar tagen lernen zu bekommen
    • LasmirandaDennsiewillja
      LasmirandaDennsiewillja
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2008 Beiträge: 324
      Original von MfGOne
      hab nen kollegen der politikwissenschaft studiert, der war im mathe grundkurs noch ne größere graupe als ich und hat den statistik schein 1 nur gebraucht, der is recht easy mit paar tagen lernen zu bekommen

      Das möchte is gern gesehen haben. :rolleyes:
      Weiss zwar nicht wo der studiert hat und ob dort die gleichen Anforderungen wie bei mir gegolten haben, aber wenn dem so wäre, würde ich mal ganz kess behaupten das es mit 3 Tagen lernen >absolut unmöglich< ist dies Prüfung zu bestehen. (wie gesagt wenn er das lernen musste was ich gelernt habe und er sich vorher mit dem Thema nicht wirklich beschäftigt hat)

      Es geht ja nicht allein um den Schwierigkeitsgrad, da ist das kleinere Problem.
      Das Ding ist, dass das Thema unheimlich umfangreich ist und du desshalb und nicht nur wegen Mathe viel lernen musst.
      Aber es ist, wie gesagt, zu schaffen. Nur eben nicht in 3 Tagen.. =)

      Falls du dich vertan hast und den SMS2 Schein meinst, dann kann ich dir zustimmen; der ist eventuell wirklich in 3 Tagen zu schaffen und dafür braucht man auch kein mathe zu können. Da gehts ja nur um Theorie..
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Bei uns gibt's in der Bachelorphase zwei Methodenmodule: Datengewinnung und Statistik.