mit Rauchen aufhöhren, aber wie?

    • lordy
      lordy
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 507
      Hallöle,

      ich rauche jetzt seit ca. 15 Jahren. Und der Tag rückt näher an dem ich sagen kann das ich schon die Hälfte meines Lebens am rauchen bin. Das passt mir überhaupt nicht... Das ist viel viel viel zu lange... Das ich "irgerndwann" aufhören will, ist mir schon lange klar, die Frage ist nur wie?

      Ich hab schon öfters versucht aufzuhören, aber so richtig geklappt hat es leider nie... Mein größter Erfolg waren ca. 4 Monate. Dann dachte ich das ich ja Nichtraucher bin, und mal testen könnte wie Zigaretten nach einer so langen Pause schmecken... Das wars dann... Die Droge hatte mich zurückt...

      Ich drehe mir meine Zigaretten, seit dem sie immer teurer geworden sind, mittlerweile nur noch selber. Die Menge des Tabaks habe ich in letzter Zeit stark reduzieren können ohne mehr Zigaretten pro Tag zu rauchen, ca. 20-25 pro Tag würde ich sagen. Meine selbstgedrehten sind im Moment teilweise fast so dünn wie Streichhölzer, kein Witz. Es gibt Leute die mich Anfangs gefragt haben ob ich überhaupt Tabak drin hab... Also eigentlich rauche ich fast nur noch das Papier. Das Problem ist glaube ich auch nicht so der Tabak, sondern eher die Gewohnheit daran. Hinzu kommt das ich recht viel Kaffee trinke (wahrscheinlich wird mir jeder Raucher und Kaffeetrinker zustimmen das die beiden Sachen irgendwie zusammen gehören.), und viel am PC sitze. Und nicht zu vergessen fange ich gerade erst wieder an mit Pokern, und da gibt es halt so die eine oder andere Situation in der es etwas aufregender wird. Das würde natürlich das aufhören auch ein wenig behindern...

      Wie habt ihr geschafft aufzuhören? Sind doch sicherlich einige Exraucher hier...

      Für Bestärkung und/oder Tipps wäre ich sehr dankbar!!

      Grüße,
      lordy
  • 22 Antworten
    • Nutz
      Nutz
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.173
      Ich bin ganz Ohr
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      such dir eine partnerin/partner der/die nichtraucher ist, dann rauchst du mit der zeit eh kaum noch wenn der sex stimmt :)

      im ernst.



      achja: und mach nach der trennung nicht den fehler, wieder anzufangen zu rauchen =)
    • Tireg
      Tireg
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 561
      Mir hat Nikorette sehr gut geholfen. Ist eine Art Fallnetz über den Boden.
      Wenn man kurz davor ist sich eine Schachtel zu kaufen und aufzugeben einfach son Kaugummi reingeworfen und es geht wieder.
      Was halt echt tötlich ist, sind Partys :/).
      Aber da ist Willensstärke gefragt!
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Ich will dich ja nicht demotivieren, aber wenn du bis zum 25. Lebensjahr noch nicht aufgehört hast, wirst du es wahrscheinlich nicht mehr schaffen.
      Ich bin jetzt 24 (habe mit 13 angefangen) und bin seit Januar Nichtraucher.
      Wenn du wirklich aufhören willst, dann musst du deine Gewohnheiten ändern und auch eventuell den Freundeskreis bzw. das Umfeld.
      Ich habe es nur geschafft, weil ich im Ausland studiere und das Studium ziemlich hart ist. Deshalb sitze ich z.B. sehr viel in der Bibliothek. Früher bin ich dann immer mit den Raucher-Komilitonen eine Raucherpause machen gegangen. Jetzt lerne ich einfach nur noch mit Nichtrauchern.
      Außerdem gehe ich nur noch sehr selten in Kneipen und trinke kaum noch Alkohol. Ich weiß nämlich, dass ich eine sehr hohe Rückfallquote habe, sollte ich mal wieder betrunken in ner Disko mit anderen Rauchern sein.
      Hier in Deutschland sind auch alle meiner Freunde Nichtraucher (geworden), deshalb komme ich auch überhaupt nicht auf die Idee eine zu rauchen, sollte ich mal mit denen in einer Bar sitzen. Es gibt einfach keinen bei dem ich mal eben eine schnorren könnte. Außerdem würde es die anderen wohl sehr stören wenn ich in ihrer Gegenwart eine rauchen würde.

      Sport ist auch noch ein gutes Mittel um dich dabei zu unterstützen. Wenn du jeden Tag so 10km joggen gehst bist du viel ausgeglichener.
    • h4nn3s0r
      h4nn3s0r
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 396
      stopf dir ne kippe mit nem haar drinne

      oder mach ne ausgedrückte zigarette nass und zerkau sie genüsslich
    • Kressman
      Kressman
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 1.200
      Kenne jemanden der ne Akkupunktur gegens Rauchen gemacht hat -> Erfolgreicher Nichtraucher seit über nem Jahr.
    • littl3b00
      littl3b00
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2007 Beiträge: 705
      kauf dir etwas, was dich in sinnlosen 5 minütigen Wartezeiten beschäftigt. Das ist für mich nämlich der absolute Killer wenn ich aufn Zug warte oder so da ist die Kippe automatisch an. Partys sind ebenfalls gefährlich vorallem wenn du auch noch Freunde hast die alle rauchen... und schlussendlich ne Nichtraucherwohnung haben, wenn du nämlich jedes mal auf den Balkon musst oder gar vor die Haustür dann überlegst du es dir vllt auch 2 mal.
      Sind nur so paar kleine Verhaltenstipps, viel Erfolg beim aufhören
    • Shatterproofed
      Shatterproofed
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 7.498
      http://www.praxisbenner.de/vergleich_lunge/

      Gründe : obv.

      Ablenkung und falls du mehr isst mehr Sport insgesamt wniger Zeit zum rauchen ...

      Für Wartezeiten Handy mit games (z.B. Poker) oder sonst ne Spielerei...
    • kekko
      kekko
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2007 Beiträge: 904
      kaugummi oder sonstiges was die gewohnten bewegungen des rauchens abpuffern. und wie in jeden dingen wohl, disziplin ^^
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Ich denke es ist wirklich nur eine Frage des Willens.
      Meine ganze Familie hat geraucht (ich habs gleich sein lassen^^) und inzwischen haben es sich alle abgewöhnt, sogar meine Oma die ihr ganzes Leben lang geraucht hat.
      Allerdings kann ich nachvollziehen wie schwierig es ist Gewohnheiten aufzugeben. Man brauch eben adäquaten Ersatz für Phasen wo man für gewöhnlich zur Kippe (der welche schlechte gewohnheit auch immer) greift.
    • ChrizJay
      ChrizJay
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.821
      ohje, will auch aufhören rauch seit ich 16 bin jezt gestern 22 geworden und würd gern 50 noch erreichen ;)
      naja ab nächsten mo wieder studio und der tip mit nikorette versuch ich auch mal ansonsten geh ich auch mal zum arzt und lass mir paar tipps geben.
      Und muss auch demnächst zum Zahnarzt, Zahn is zugewachsen dann kann ich paar wochen eh net rauchen dann pack ichs evtl ..
      wünsch denen die es auch versuchen wollen viel erfolg

      GG ;)
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Zahnprobleme sind perfekt zum abgewöhnen xD
      War n echter Cola-Junky, bis ich eines Tages ein Mega-Loch in der echt hinterletzten Ecke entdeckt hab und mein Zahndoc ne Woche im Urlaub war ._.
      Da half nur den grade gekauften Kasten an den Bruder weiter vererben und die Hauer die ganze Weile möglichst clean zu halten^^ Seitdem habich schlagartig keine Coke mehr getrunken.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.164
      Allan Carr - Endlich Nichtraucher ist imo die beste Methode aufzuhören. Viel Glück.
    • AceHighUhh
      AceHighUhh
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2008 Beiträge: 2.317
      Wenn du nur noch aus Gewohnheit rauchst, und nicht wegen dem Tabak/Nikotin probiers mal damit: http://www.nikotinfreie-zigarette.de/
    • Barbarendave
      Barbarendave
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 822
      Original von Quentin73
      Allan Carr - Endlich Nichtraucher ist imo die beste Methode aufzuhören. Viel Glück.
      Ich kann mich nur anschließen. Ich habs damit auch geschafft, und zwar ohne Probleme, es macht einfach nur Spaß. Ich hätte nie gedacht, durch ein Buch das Rauchen aufzugeben.
    • Kj3lt
      Kj3lt
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 210
      Original von RuthlessRabbit
      Ich will dich ja nicht demotivieren, aber wenn du bis zum 25. Lebensjahr noch nicht aufgehört hast, wirst du es wahrscheinlich nicht mehr schaffen.
      totaler schwachsinn :)

      also, ich habe vor 5 Jahren aufgehört (und da war ich schon deutlich über 25) und ich wollte nicht aufhören. musste aber damals aus finanziellen gründen aufhören und hatte sogar noch in einer tankstelle gejobt. (direkt vor den zigaretten).

      es geht, aber es ist schwer. ich habe es erst ohne jegliche hilfe versucht udn wurde schlecht gelaunt, gar teilweise aggressiv. ich habe mir dann nikotinfplaster geholt, dazu kaugummis und damit hat es geklappt.
      für angehende nichtraucher fast schon tödlich:

      - partys mit rauchern
      - alkohol
      - kaffee
      - langeweile
      - gewohnheit (zb: rauchen am computer war normal, dann wird es dort sehr schwer)

      einziger nachteil: durch das aufhören habe ich damals mehr als 15 kilo zugenommen. kann man aber auch super umgehen, steck das verdammte geld in eine abo fürs fitnescenter und geh dahin :) schlägste zwei fliegen mit einer klappe. langeweile bekämpfen und was für die gesundheit tun :)


      achja, was die hypnose angeht, mein vater hörte damit vor 12 jahren auf. klappt also auch wunderbar. er meint sogar recht easy. *schulterzuck*

      alles im allen, packs an und ich drück dir die daumen. du kriegst das hin. Rauchen ist toll, aber glaub mir, es ist noch doller wenn du nach einer woche wieder voll durchatmen kannst udn kein leichgten druck auf der brust hast, oder das essen wieder viel besser schmeckt. oder deine kondition bergauf geht, deine klamotten nicht mehr jeden tag miefen udn sich der kauf eines rasierwassers auch lohnt und dir ne schöne frau sagt: du riechst heute aber gut ;)

      mit raquchen nicht zu vergleichen ;)


      GL
    • torwartmani
      torwartmani
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 443
      Original von Barbarendave
      Original von Quentin73
      Allan Carr - Endlich Nichtraucher ist imo die beste Methode aufzuhören. Viel Glück.
      Ich kann mich nur anschließen. Ich habs damit auch geschafft, und zwar ohne Probleme, es macht einfach nur Spaß. Ich hätte nie gedacht, durch ein Buch das Rauchen aufzugeben.

      !!!!!!!!!!!!!!!

      same here
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      lol, wie doof man sein muss um zu rauchen!
      halt dir das immer wieder vor augen ;)
    • n00bmare
      n00bmare
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 6.549
      Original von elbarto132
      lol, wie doof man sein muss um zu rauchen!
      halt dir das immer wieder vor augen ;)
      stimmt :D
    • 1
    • 2