Frage zur Shortstack Strategie

    • Knobi1984
      Knobi1984
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 62
      Hallo zusammen,

      ich poker jetzt seit ca einem halben Jahr mehr (online) oder weniger (real) erfolgreich. Da ich mich aber natürlich trotzdem als Anfänger bezeichnen würde, habe ich eine Frage zur Shortstack Strategie:
      In den Einführungen auf dieser Seite habe ich dieses Starting Hand Chart gefunden. Sehe ich es richtig, dass ich zum Beispiel eine Starthand:

      -AA
      -KK
      -AKs

      abwerfe, wenn zwei oder mehrmals vor mir erhöht wird?

      Die nächste Frage bezieht sich auf auf diese Tabelle: Mach ich mich damit, gerade wenn ich im real life pokere nicht sehr durchschaubar, wenn ich nur die starken Hände spiele.
      Wie gesagt im Internet bin ich relativ erfolgreich mit meiner Spielweise, die ohne dass ich wusste, dass es dafür einen Namen gibt, der Shortstack Strategie sehr ähnelt.

      Danke für eure Hilfe.
  • 4 Antworten
    • ZeRoberta
      ZeRoberta
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 35
      nene

      AA und KK immer spielen, egal was passiert...wär ja ne schande das zu folden :)

      AK und QQ-TT , versteh ich laut chart aber auch ned genau, die sollte man ja re-raisen bei einem raiser...und nach dem reraise ist man ja IMMER commited fürs ALL-IN.

      Naja kann mich selten erinnern wann ich dann ma mit TT gewonnen habe :P
    • Knobi1984
      Knobi1984
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 62
      Okay, hab nur irgendwie das Gefühl, dass sich der Autor der Beschreibung der Strategie widerspricht.

      "Raise / Reraise: Du raist, sowohl wenn es vor dir keinen Raise gegeben hat, als auch wenn es bereits genau einen Raise gegeben hat. Dies gilt unabhängig davon, ob Gegner mit einem Call in die Hand eingestiegen sind, oder aber den Raise gecallt haben. Einzig die Anzahl der Raises zählt. Hat es vor dir zwei oder mehr Raises gegeben, foldest du."

      Weiter unten heißt es dann:

      " 3. Ist vor dir zweimal oder öfter geraist worden, und im Chart steht für deine Hand der Eintrag "RAISE", so gehst du direkt All-In, setzt also deinen gesamten Stack. Alle anderen Hände foldest du in einer solchen Situation."

      Vielleicht verstehe ich da aber auch irgendetwas nicht richtig.

      Eine Frage habe ich dann aber noch. Ich spiele eigentlich ganz gerne Sit&Gos. Da jeder Spieler am Anfang allerdings die gleiche Anzahl an Chips hat und sich der Tisch nach und nach leert, ist diese Shortstack hier doch nicht anwendbar, oder?
    • Knobi1984
      Knobi1984
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 62
      Okay, jetzt habe ich es auch selber gerafft. Es wird unterschieden zwischen Raise und RAISE.
    • RobDynamo
      RobDynamo
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 2.125
      Original von Knobi1984


      Eine Frage habe ich dann aber noch. Ich spiele eigentlich ganz gerne Sit&Gos. Da jeder Spieler am Anfang allerdings die gleiche Anzahl an Chips hat und sich der Tisch nach und nach leert, ist diese Shortstack hier doch nicht anwendbar, oder?
      SNGs und auch Große Turniere haben mit der SSS nix gemein. Was dir aber da helfen kann ist das du in der frühen Turnierphase zumindest Preflop genauso spielen solltest wie SSS.

      Später wird das aber alles ganz anders.