Wechsel FL -> NL

    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      Hab mich heute mittag zu einem Wechsel von FL zu NL durchgerungen, bei FL gings nur ncoh bergab 90BB down / 2.5k hände...

      Hab irgendwie direkt erkannt dass NL mir besser liegt, es lässt sich einfach freier spielen und mit potsize lässt sich viel besser rechnen meines erachtens nach... Ebenfalls find ich die kontrolle, die man in latepostion über die potsize hat viel besser, dazu kommt noch dass sich an der raise größe die hand des gegners besser abschätzen lässt, auf FL war eine Bet mit einem semibluff und einer madehand gleicghgroß, auf NL weniger :-)
      hab auch direkt nach 30min die 90bb wieder drin gehabt die ich auf FL verloren hatte, es reichen ja schon 2-3 made hands auf NL 50 mit half stack :-))

      Erging es euch schon ähnlich, dass ihr gewechselt hab und es euch direkt aufgefallen ist, dass es besser zu spielen ist oder sich leichter gewinne erzielen lassen udn dazu noch die table selection imho net ganz so wichtig ist wie auf FL :-)
  • 22 Antworten
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      Ging mir auch so bei meinem Wechsel damals:
      Hatte 150BB down auf fixed 2/4 und nun spiel ich nur noch NL.

      Denk aber nicht, dass es immer nur bergauf geht bei NL.
      Erfordert meines Erachtens auch etwas mehr psychische Stärke;-), besonders wenns um die großen Pötte geht, aber ist für mich dann profitabler gewesen, besonders NL25/NL50, die fischigsten limits bei Party überhaupt.

      Mit was für ner BR spielst du denn NL50? Hast hoffentlich min. 800$
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      Naja ich spiele halfstack, glaube nciht dass ich da 800$ brauche ;-)
      die Hälfte langt hoffentlich auch, sind ja 16 stacks ich glaub, die verhau ich dann auch nicht, und falls es doch mal down geht, du sagst ja NL 25 ist auch fischig genug, da würde es dann ja auch für 16 fullstacks reichen :-)
      ich fang grad erstma mit 1-2 tables an muss mich erst noch bissl dran gewöhnen ;-)
      ist schon was anderes im vergleich zu den Sng NL udn den Turnieren, geschweigedenn zu FL...
      imho, denken meine gegner nicht wirklich viel über pot size odds outs etc nach sondern haun immer die gliechen bets rein wenn sie was haben oder wenn sie bluffen etc...
      glaub auch dass es mehr mit psyche zu tun hat, tilten macht sich bestimmt auch merh bemerkbar als auf FL tischen, wobei man auch bei großen pots die beherrschung net verlieren darf wenn man weiß m,an hat verloren aber der pot so verlockend ist !
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      aus frust wechseln??? aufpassen! ;)

      NL lässt dich gerne mal hochschießen wie ne rakete, so das du denkst du wärst der beste und dann pffffffffff absturz unter meeresspiegel!!!
      90BB -/+ session ist imo break even.... :D , darfst die gewonnenen NL BB nicht überbewerten.

      erfordert wie schon erwähnt ne menge mentale verarbeitung da langfristig nicht zu starken gefühlsschwankungen ausgesetzt zu sein.

      wünsch dir trotzdem viel erfolg (und nochmehr fleiß bim lernen, weil es ist doch was ganz anderes :D )

      edit:

      .....mal am rande ich komm grade (nachdem ich mich schon bis NL200$ hochgespielt hatte ) "auf abwege" auch wieder limit zu spielen.......
      -->hatt alles vor und nachteile :D
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      danke :-)
      Es war weniger aus Frust als aus der tatsache dass ich genug von FL un dem ständigen slowplay und drawing dead hatte, wollte einfahc mal NL probieren, da ich verschiedene leute kenne die NL besser finden und profitabler spielen als zuvor auf FL, ich bin nicht mit der zuversicht auf NL gewechselt um dort meine verlorenen BB wieder reinzubringen...
      Es war eher so dass ich auf FL mit made hands nicht genug value bekommen hab um die ganzen drawing deads auszugleichen, hab einfach zu wenig getroffen.
      is ja logisch dass man bei NL am River mehr value rausholen kann, wenn man was getroffen hat, auf FL maximal 4BB/spieler, bei NL gehts halt bis zu den gesammten Stacks der Gegner :-)
      Ich glaub das es rentabler ist, wobei die Drawing deads auf NL auch mehr kosten, jedoch hab ich in meiner kurzen FL karriere bessere erfahrungen auf NL gemacht...
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      Ecki54
      Hand: 89h flop: Th Jh 3c turn: Qh river: 8c
      Opponent: Kh Ah
      wo ist denn da der bad beat? ?(
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von Tigga
      Ecki54
      Hand: 89h flop: Th Jh 3c turn: Qh river: 8c
      Opponent: Kh Ah
      wo ist denn da der bad beat? ?(
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      so weit ich mich entsinnen kann war das nen Hu zwischen den Blinds, müsst ich jetz die HH suchen kann auch sein dass er late geraised hat und ich die eine SB gecallt hat...
      dass er die bessere hand hatte war für mich noch nicht ersichtlich, preflop bin ich von einem steal attemp ausgegangen und am flop hatte ich ja dann mein str8 & flush draw, was wohl ne hohe EV hat...
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      hat er da nicht nen Straight Flush Q High gegen nen Royal Flush verloren..? Oder hab ich da was missverstanden?^^

      Oder war nur die 9 ein :heart: ?^^
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      so sieht es aus ...

      nur den bad beat such ich immernoch ^^
      du lagst am flop meilenweit hinten ...
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      Head admin und Moderator vs me,
      unfair!
      ich such ma alle str8 flushs raus so viele werden es nciht gewesen sein in meiner DB ^^
      ich hatte den unteren er den oberen...
      warum soll cih auch davon asugehen dass er genau die beiden karten hat, allein davon auszugehen er hat auch suited hearts, war für mich schon unwahrscheinlich evlt nen 2 pair oder set...
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Die erste Hand ist auch kein wirklicher Bad Beat. Preflop liegt er zu weit hinten. :>
    • Screenager
      Screenager
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 2.124
      Ich sag dir schonmal jetzt dass es nicht profitabler sein muss auf Nl zu spielen als auf FL. Wenn du 6 mal hintereinander als Favorit All in gehst und gebustet wirst erkennst du auch die Vorzüge von Fl wieder.
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      a
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      jo try to be tight ^^
      naja bis jetz läufts noch gut :-)
      wurde zwar grad mit nem flushdraw mit toppair gekickt von 2pair, draw hat sich net vervollständigt...

      die hände hätten glaub den BBJ geknackt, also sind es auch welche ^^
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      ausserdem musst du bei NL mehr aufpassen
      one pair Hände sind oft sehr marginal, oftmals die wo du viel Geld mit verlierst, auch ein Overpair kann bei NL oft ne trap Hand sein vs 2 pair und besser

      und es gibt nichts besseres als position bei NL, wo das bei fixed kaum ne Rolle spielt

      schau dir am besten die coachings an
    • Ecki54
      Ecki54
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2006 Beiträge: 722
      vielen dank :-)
      bin schon eifrig dabei, strategy hab ich schon gelesen, ist schon ne große umstellung, klar muss man mit einzelenn pairs vorsichtig sein selbst mit TPTK oder halt overpairs...
      Coaching war ich bis jetz erst 1-2 mal dabei, aber läuft trotzdem recht gut, hab bis jetz nur ein allin mit middle set vs top set vergeigt, hatte TT am flop kam TQ2, turn und river ham keine wirklichen draws zugelassen die mich hätten gefährden können, leider hatte er pocket Queens womit ich net gerechent hat, da er weder preflop noch flop geraist hat und am turn ist er dann mit smallstack allin najo...

      könnt mir gern noch weiter tipps zu NL geben, das mit kontrolle über die pot odds aus late hatte ich ja schon erwähnt :-)
      Ich spiele ausschließlich SH sowohl auf FL als auch NL, man behält einfach besser den überblick über die Gegner und kann sich die verhaltensmuster besser merken, bei 10 spielern und dann noch an 4-6 tischen ist das gradezu unmöglich...
      was könnt ihr dazu sagen, ist es auf NL besser an FR oder SH tische zu gehn, wenn ja warum?
    • crash0r
      crash0r
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2005 Beiträge: 419
      Original von numb3r1
      und es gibt nichts besseres als position bei NL, wo das bei fixed kaum ne Rolle spielt

      das stimmt so nicht...NL mag postion noch wichtiger sein...sie ist aber auch im FL sehr wichtig.

      NL scheint momentan im trend zu sein, beobachte immer mehr FL spieler die NL anfang, meisten auch weil FL nicht so läuft...

      kann das sein das es daran liegt das mal um z.b. NL25/50 zu schlagen einfach viel weniger game theory braucht?

      ich hab von NL nicht viel ahnung, daher ist es auch nur eine vermutng, keine behauptung!

      ich seh einfach nur viele leute die NL25 schlagen aber noch keine 2 poker bücher in der hand gehabt haben :-)
      dagegen um 2/4 und höhere FL nachhaltig zu schlagen sollte man schon die FL forgeschrittene sektion beherschen und den großteil der hier empfohlenen literatur gelesen haben. (5-8 bücher)

      soll nicht heissen das NL weniger anspruchsvoll ist...denke grad was reads angeht viel anspruchsvoller, nur scheint es auf den niedrigen NL limits einfacher zu sein kohle zu machen wie FL.

      allgemein scheint mir NL weniger theorie zu sein, oder ist das nur subjektiv wahrgenommen weil ich mich hauptsächlich mit FL beschäftige?
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      NL kann man kurzfristig ganz locker "schlagen".

      ein paar allins, ein paar mal glück gehabt und zack -> 200$ up - ich bin winning player!

      fakt ist aber, dass NL seeeehr swingig ist. wenns in FL wie verhext ist und man einfach ständig verliert, schrumpen einem langsam die stacks runter.

      eine verhexte NL-session kostet dich unmittelbar diverse stacks und man kann die halbe bankroll in einer stunde raushaun.

      mit diesen swings muss man klarkommen und sie als teil von NL akzeptieren. wirkliche winningplayer lassen sich warscheinlich erst nach einigen monaten tatsächlich als solche bezeichnen.

      meiner ansicht nach, ist NL noch ein gutes stück mehr theorie als FL, da durch die variablen bets ein viel größeres spektrum an möglichkeiten gegeben ist, auf die man reagieren oder mit denen man selbst agieren muss.
    • Stefan1000
      Stefan1000
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2006 Beiträge: 1.649
      Original von FastExer
      ...
      meiner ansicht nach, ist NL noch ein gutes stück mehr theorie als FL,
      ...
      Was ja auch der Grund dafür ist das es so viel mehr No-Limit Artikel gibt.

      :D
    • 1
    • 2