Top Pair und nun?

    • BerndDasBrot
      BerndDasBrot
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 105
      Ich denke, dass sind die Situationen die am häufigsten vorkommen und bei denen ich leider auch die meisten Fehler mache.

      Wie agressiv sollte man TP auf dem Flop spielen?
      Betten und Raisen sollte man so weit ich weiß immer, aber je nach Bordsituation sollte man ja dann auf call umschalten. Welche Bordsituationen sind das?

      Mein Vorschlag:
      -Bei Händen, bei denen die Gegner bereits Flush oder Straight auf der Hand haben können.
      -Wenn bereits ein Paar auf dem Flop ist, wegen der Trips-Gefahr.(Je nachdem wie hoch das Paar ist und wie weit Preflop -gebettet wurde)
      -Wenn noch zwei weitere Karten in der Playing-Zone sind wegen der Two-Pair-Gefahr.
      -Wenn ich keinen guten Kicker habe.

      Ich vermute mal, dass das zuviel Einschränkungen sind. Also, welche sollte ich rauslassen.

      Daraus resultierendes Problem:
      Ich setzte nicht die 3-Bet bin also am Turn nur Passiv. Wie verhalte ich mich wenn ich nichts treffe aber mein(e) Gegner weiter betten. Call down so lang ich TP hab oder fold, da ich ja durch mein passives Verhalten ohnehin schon vermute geschlagen zu sein. (Außer natürlch bei hohen Pot-Odds)

      Ich denke, dass ich vor allem bei möglichen Flushs und Straights agressiver spielen sollte und erst wenn 4 dafür nötige Karten auf dem Board sind passiv werden sollte. Aber das ist bestimmt nicht alles.

      Wie seht ihr das?

      G.
  • 4 Antworten
    • Milamber
      Milamber
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 2.680
      Ich denke das es schwierig ist das so pauschal zu beantworten.

      Es gibt viele faktoren die eine Top Pair entscheidung am flop beeinflussen

      wie wahrscheinlich ist es das eine schlechtere hand raist (zb flushdraw nach bet/call)

      wie wahrscheinlich ist es das eine schlechtere hand bettet ?

      wieviele gegner sind am flop ?

      was für gegnern stehe ich gegen über?

      gibt es draws gegen die ich protekten will ?

      kann ich mit hilfe von Drawbettern gegen ein vielleicht besseres TP protekten.

      ich allgemeinen wirst du kaum umhinkommen die einsteiger sektion immer wieder zu lesen, ein spiel gefühl zu entwickeln und dich schließlich mit der fortgeschrittenen Sektion zu befassen

      wir können uns gerne mal ausführlich darüber unterhalten,

      aber ich glaube kaum das man einem menschen im reinen gespräch eiin equity gefühl vermittel kann

      wenn du interesse hast ---> meld dich per pn

      MfG Milamber
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      beispielhände posten hilft gewaltig! bin ich mir ziemlich sicher. ;)
      oder auch einfach bestehende beispielhände und ihre bewertungen anschauen. du kannst dann ja auch ne bewertung hinterfragen, wenn du was nicht verstehst oder wenn du anderer meinung bist.
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.619
      Ich würde mal sagen.

      Loose Gegner: TP good Kicker-kann man am Flop Cappen. Bet Turn-bei
      Raise Calldown.

      TP worse Kicker-max. am Flop 3-Bet Callen und anschließend
      Calldown.

      Tighte Gegner: TP good Kicker-Raise am Flop, bei Reraise Calldown.
      Check/Call Flop und Ceck/Raise Turn wäre wohl nur bei
      A- Pair eine Option.

      TP worse Kicker-Raise am Flop, bei Reraise wäre ein Fold
      gerechtfertigt.

      Das bezieht sich natürlich auf eine HU-Situation.


      Würde mich auch über einige Stellungsnahmen freuen.
    • BerndDasBrot
      BerndDasBrot
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2006 Beiträge: 105
      Zunächst mal danke für die Kommentare. Hab erstmal die Tischzahl wieder runter gefahren um die Gegner besser beobachten zu können. Ist in diesen Situationen doch wichtiger als ich dachte.

      Mach zwar immer noch ein paar kleine Fehler, aber hab das Gefühl das der Lerneffekt auch jetzt viel größer ist. (Da man auch mehr Zeit hat die letzte Hand nochmal direkt im Kopf durchzugehen und zu analysieren)

      Z.B. hätte ich in der letzten Session mein TP aus Zehenern gegen den PFA nicht so aggressiv spielen dürfen. (Gegen Overpair verloren) Na ja.