Odds zum callen

    • shawnyboi
      shawnyboi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 719
      Nur eine kleine Frage um mich zu vergewissern ob ich das das richtig verstanden habe..

      Wenn ich zB mit JTs late sitze (zB CU) und jmd vor mir raised dann muss ich schauen ob ich noch genug equity habe und diese dann mit meinen Potodds vergleichen. Ist das korrekt??

      Sonst weiß ich nicht wie zB hasenbraten bei seinen vids das berechnet ob er called und ob sein allin sinnvoll ist. Weil prinzipiell nach SHC wäre es ja Fold.
  • 2 Antworten
    • gope153
      gope153
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 2.691
      ja das ist korrekt...

      einsatz den du noch bringen musst / den jetzigen pot und dann mit equity vergleichen wenns passt kannste zocken^^

      wobei man natürlich ab und zu auch anders entscheidet aufgrund des gegners oder was auch immer aber grundsätzlich ja... also du musst ja die range deines gegners dadurch einschätzen dann ... also preflop ist es eher ne andere sache
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Direkte Pot odds bringen nur bei All-In Situationen etwas. Wenn Du z.B. 2:1 Pot odds bekommst brauchst du min. 33% Equity. Bei Preflop-Calls kommt es vielmehr auf die Implied odds an, d.h. Du musst abschätzen wieviel Du bei einem Hit noch vom Gegner auf späteren Streets bekommst bzw. wie oft Du den Pot ohne Hit durch Bluffs klauen kannst.