Frage zu den Pot Odds...

    • Frisko696
      Frisko696
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 19
      Moinsen.

      Nachdem ich meine ersten 50 $ mal ganz schnell in den Wind ballerte, begab ich mich dann doch mal an den Schreibtisch und begann mal etwas Theorie zu üben...
      Und: Wunder, oh Wunder... Es funktioniert.

      Ich versuch mich mit einer Mischung aus SSS, weil die mir einerseits zu tight ist und aus Ratschlägen von Meinert, wobei der auch nicht alles sooo toll erklärt.
      Aber er hat mir Pot Odds beigebracht. Das halte ich ihm mal zu Gute.

      Jetzt aber meine Frage:

      Ich halte
      A :spade: 3 :spade:

      Und im Flop kommt:

      5 :spade: K :spade: Q :heart:

      So. Neun Outs hab ich ja nun. Macht ja laut Adam Riese und Jan Meinert für den Turn 19,2 % und für den River 19,6%. Für beide 35 %.

      Für meine Spielweise hab ich da bisher rausgezogen, dass ich ja theoretisch nach dem Flop bis zu einer Pot Size Bet mitgehen kann, weil die Odds da ja immer noch niedriger sind, also bei 33,3%.

      Jetzt fiel mir aber gestern auf: Stimmt das überhaupt? Kann ich für einen Call nach dem Flop die Outs für Turn UND River benutzen oder muss ich die 19,2 % für den Turn solo berechnen?
  • 3 Antworten
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.625
      Nein, es sind ~33%. Warum? Weil du am Flop eben die Chance auf Turn UND River hast. D.h. zweimal die Chance auf eine brauchbare Karte.
    • celle1337
      celle1337
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2008 Beiträge: 215
      Nein! Wenn er am flop all in müsste, dann kann er turn und river nehmen, aber wenn er nur callt und dann noch einen reststack hat, dann natürlich nur die odds und outs vom flop zum turn einrechnen.
    • MFR
      MFR
      Silber
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Original von celle1337
      Nein! Wenn er am flop all in müsste, dann kann er turn und river nehmen, aber wenn er nur callt und dann noch einen reststack hat, dann natürlich nur die odds und outs vom flop zum turn einrechnen.
      #2

      Jedoch kann man sich in der Regel noch implied Odds anrechnen, fuer den Fall, dass der Flush ankommt, weil Villain dann in der Regel noch mal bettet bzw. eine Bet von dir callt. Die sind aber schwieriger zu berechnen, da du eine Einschaetzung vornehmen musst, wie viel Villain bereit ist noch zu bezahlen, wenn der Flush ankommt. Aber bei knappen Entscheidungen sollten man sie auf jeden Fall noch heranziehen.