re-import + wirtschaftskrise = billiges auto aus übersee?

    • sammo
      sammo
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2005 Beiträge: 5.415
      mahlzeit die damen und herren.
      da ich jetzt im besten alter bin (20) um mir mein erstes eigenes auto zu kaufen, gibts momentan diverse, mehr oder weniger interessante, ideen, wie dies von statten gehen soll. aufgrund der wirtschaftskrise und den dadurch bedingten extremen wertverlust einiger währungen (z.b. Isländische Krone 1€ ~ 191 Krönchen) stellt sich für mich nun die frage:
      ist der re-import eines autos momentan lohnenswerter, als mir ein vergleichbares automodell hier in good old germany zu leisten? sprich: ist der finanzielle gewinn groß genug (mit import und eventuell anfallenden kosten wie der mwst) damit sich diese idee überhaupt trägt? mein freund google hat mir zwar schon erklärt, dass ich mir evtl die mwst. sparen kann, jedoch sind die foren die ich gefunden habe wenig aktuell, und somit kaum aussagekräftig.
      hat hier eventuell jemand erfahrung mit diesem thema?

      p.s.: ich hab auch ein paar isländische seiten gefunden, die dieses thema angeblich behandeln, jedoch besitz ich keine isländisch-kentnisse ^^.

      vielen dank schon mal im vorraus für eure comments.

      mfg sammo
  • 6 Antworten
    • PocketPeer
      PocketPeer
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2008 Beiträge: 732
      Gibt doch zig re-import Firmen für Autos. Die können dir bestimmt helfen.
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Das lohnt sich auf jeden Fall derzeit nicht mehr als früher, durch die Inflation der isländischen Krone kostet ein Auto ja auch viel mehr Kronen als früher, da sehe ich keinerlei größeres Sparpotential. Vor allem gehört Island nicht zur EU, da dürfte man dann auch Zoll zahlen müssen.
    • sammo
      sammo
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2005 Beiträge: 5.415
      re-import firmen sind meiner meinung nach zwar billiger als wenn man sich ein auto hier kauft, allerdings denke ich, dass wenn man den re-import auf "privater" basis macht, doch einiges an geld sparen könnte. und da ich bald ferien habe und dementsprechend viel zeit, würde ich das gerne in eigene hände nehmen, um die kosten für die re-import firma zu sparen.
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Also wenn dann nur EU-Reimport, außerhalb der EU wird es mit Zoll und Transportkosten ganz sicher teuerer als wenn du direkt in Deutschland kaufst.

      http://www.kfz-auskunft.de/tipps/reimport_2.html
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Kommt darauf an denke ich. Du wirst das Auto zwar durch einen reimport sicher billiger bekommen, auf der anderen Seite ist auch die Frage inwieweit Reperaturen etc vonstatten gehen.
    • bigpartyman
      bigpartyman
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2008 Beiträge: 32
      wenn du noch drei bis sechs Monate wartest bekommst Du die Autos aufgrund der Wirtschaftskries vermutlich nachgeschmissen..

      auch Gebrauchte werden günstiger, da die Lagerbestände jetzt schon extrem sind

      Du bekommst schon jetzt bis zu 40% auf Citroen und auch die anderen ködern Dich mit bis zu 30% + Zusatzsausstattung.

      Insofern informiere dich tiefgehend / vergleiche und schlag zu

      EU Autos googelst Du am besten über die bekannten Klöden Wilde Simon um einen Vergleich zu bekommen.

      Hatte den gleichen Plan wie Du bekomme aber ein Dienstautschgerl