Einführungsartikel in die Bigstackstrategie Bronze

  • 72 Antworten
    • Analyst
      Analyst
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 498
      Meine folgende Frage bezieht sich auf Beispiel 26 aus dem Artikel "Nach dem Flop - Du hast vor dem Flop erhöht" (auf Seite 3 zu finden; Link: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1032/3/ ).

      Es wird empfohlen, weiter zu setzen, allerdings wird nicht deutlich, ob die geplante Line Bet/Fold oder Bet/Call lautet.

      Einleitend heißt es: "Ist ein Draw zu einem besseren Blatt angekommen, musst du abwägen, ob du lieber setzt und auf eine Erhöhung aussteigst oder lieber schiebst und einen gegnerischen Einsatz mitgehst." Demzufolge wäre in Beispiel 26 also Bet/Fold geplant, weil dort empfohlen wird, weiter zu setzen.

      Im Beispiel selbst wird die weitere Verfahrensweise nach einer möglichen Erhöhung offen gelassen, allerdings mehrfach darauf hingewiesen, dass man das Risiko eingehen könne, hinten zu liegen, da man in diesem Fall noch 10 Outs auf das Full House hat. Das wiederum hört sich für mich so an, als sei Bet/Call geplant.

      What's our line?
    • Vince1979
      Vince1979
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 265
      .
    • tottigoal
      tottigoal
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2008 Beiträge: 353
      Auf dieser Seite: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1302/5/

      Beispiel 47.

      Line am Turn: Spielt man in einem unraised Pot generell nicht auf Potcontrol?
    • ThisRiverIsWild
      ThisRiverIsWild
      Bronze
      Dabei seit: 26.12.2008 Beiträge: 2.159
      Artikel: "Du hast vor dem Flop erhöht":

      "Was tun, wenn jemand erhöht?

      Eine andere Situation, die dir öfter begegnen wird, ist die, dass du zwar deine Contibet gemacht hast, dann aber ein Spieler erhöht.

      Klar, dass du dann alle wertlosen Hände, kleinen und mittleren Paare und schwachen Draws weglegst. Mit starken Combodraws, Flushdraw + OESD, Flushdraw + Paar, mit denen du zudem möglichst auf den bestmöglichen Flush oder die bestmögliche Straße ziehst, spielst du aggressiv weiter. Wenn du dir mehr als 12 klare Outs geben kannst, dann geh auf die Erhöhung All-In. "

      Mal am Bsp. NL25:

      Ich raise preflop $1. Bringe Contibet in Höhe von $1,25. Habe also bis jetzt $2,25 investiert. Werde nun erhöht auf $3,75. Dem Artikel nach sollte ich nun mit > 12 klaren Outs All-In gehen. D. h. ich schiebe nun $22,75 auf seinen raise von $3,75 nach? Mir erscheint das irgendwie nicht als so sinnvoll. Kann mir das einer erklären, wieso man nicht nochmal normal erhöhen sollte?
    • tottigoal
      tottigoal
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2008 Beiträge: 353
      Original von tottigoal
      Auf dieser Seite: http://de.pokerstrategy.com/strategy/no-limit/1302/5/

      Beispiel 47.

      Line am Turn: Spielt man in einem unraised Pot generell nicht auf Potcontrol?
      niemand?
    • Gurkha
      Gurkha
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2005 Beiträge: 1.287
      Auch noch eine Frage zum Artikel "Nach dem Flop - Du hast vor dem Flop erhöht":

      Seite 1, Thema: "Was tun, wenn jemand erhöht?"

      Hier steht:
      "Als Faustregel gilt deshalb: Du kannst die Erhöhung mitgehen, wenn du nicht mehr als 3/4 des aktuellen Pots (inklusive aller Einsätze und der gegnerischen Erhöhung) bezahlen musst."

      Ich finde diese Regel sehr unklar ausgedrückt. Ich denke, hier wird gemeint, das man einen Standard-Raise auf das 3-fache der ursprünglichen Bet mit einem guten Draw mitgehen kann, und gegen schlechte Spieler auch einen Potsize-Raise noch einmal callen kann.
      Allerdings habe ich anfangs sehr gegrübelt, was diese 3/4-Regel sein soll. Habe sie nämlich zuerst folgendermaßen verstanden:

      Angenommen ich c-bette einen OESD und ein Gegner ip raised Potsize. In diesem Fall muss ich genau die Hälfte dessen bezahlen, was im Pot ist um mitzugehen.
      Damit Hero in die Situation kommt 3/4 des Pots callen zu "können", müsste Villain doch schon annähernd auf 3-fache Potsize raisen ?!

      Bsp. 2 Gegner, Pot am Flop: 5$
      Hero c-bettet OESD (einfachheitshalber) Potsize: 5$.
      Pot: 10$
      Villain raised auf 3-fache Potsize (20$ x 3): 60$
      Pot: 70$.
      Hero muss callen: 55$. -> Hero muss knapp mehr als 3/4 des aktuellen Pots callen (78%).

      Das ein solcher Raise unwahrscheinlich ist, sollte klar sein.
      Bei 100 BB Stacks würde dann wohl eher direkt gepusht anstatt so hoch zu raisen. Und in diesem Falle würden dann die Odds für einen AI-Call zählen,


      Da die Regel so sehr missverständlich interpretiert werden kann, sollte sie etwas deutlicher formuliert werden.
    • admiral87
      admiral87
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 9
      Hallo,

      ich hab mal eine Verständnissfrage zur "Outs und Odds" Tabelle.
      Dort steht in einer Spalte "odds vom flop zum turn" und in der
      nächsten "odds vom flop zum river".
      An welcher soll ich mich nun halten wenn ich am Flop stehe?
      Ich kann nicht mit Sicherheit vorher sagen ob ich am flop und am turn
      callen möchte.

      mfg, admiral
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Hallo,

      es gibt zwei relativ einfache Formeln um seine Pot Odds zu ermitteln, bzw. den Einsatz, den es lohnt mitzugehen:

      Am Flop:

      Outs * 4 = Wahrscheinlichkeit in % zu treffen <=> % vom Pot, die es lohnt mitzugehen

      Am River geht's dann mit der Formel:

      Outs * 2 + 2

      Das ist nicht 100% genau, meiner Meinung nach aber für die Praxis vollkommen ausreichend und halt auch einfacher zu rechnen.

      Gruß

      Heiko
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi, danke für diese schöne Erklärung, aber leider hat sich ein Tippfehler eingeschlichen, die zweite Formel gilt für den Turn, nicht für den River ;) Da gibt es nämlich keine Outs mehr....
    • admiral87
      admiral87
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 9
      ok, vielen Dank.
    • Crow1962
      Crow1962
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 693
      gelöscht
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Laut Starting Hands Chart soll ich von mittlerer Position, wenn schon Gegner gelimpt haben, AQ-AT folden, auch wenn sie suited sind. Mit K-T suited soll ich aber in diesem Fall limpen. Gibt es irgendeinen Grund dafür oder war das SHC nur zu klein?
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi Moo2000,

      vielen Dank für deinen Hinweis! Da hat sich doch im Chart tatsächlich ein Fehler eingeschlichen. Wenn du KQs-JTs spielen kannst, dann natürlich auch AQ - AT.

      Wir werden den Fehler beim nächsten Updates des PDFs beheben.
    • McDermott
      McDermott
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 27
      Hallo zusammen,

      falls ich hier jetzt an der falschen Stelle frage tut's mir leid, habe aber leider sonst niergends was dazu gefunden.
      Gibt es für die Bronze-Artikel denn keine PDF-Version zum download, so wie für die Basic-Artikel und die Limit-Artikel? Oder bin ich einfach nur blind?
    • Huckebein
      Huckebein
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 1.136
      Hi McDermott,

      du bist nicht blind! ;) Für die Bronze-Artikel gibt es keine PDF-Version für alles. Es gibt nur denBSS Startinghandchart und die Odds und Outs Tabelle.
    • BOUZZ
      BOUZZ
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.286
      Zu dem Beispiel 4 aus dem "Wie spiel ich nach dem Flop" Artikel hab ich ne Frage. Wäre es nicht möglich den Flop nur zu callen um zu gucken ob der Flush oder die Straight ankommt oder unsere Hand sich eventuel noch zu Trips oder Two Pair verbessert. Ausser Aj, JJ (was eher unwahrscheinlich ist), 22, TT und halt twopairs hat uns hier doch erstmal nichts beat. Der reraise könnte ja auch nen aggressiv gespielter FD oder SD sein. Ich seh mich hier noch nicht 100% beat. Könnte doch gut sein, dass ich hier die beste Hand folden muss nach dem reraise.
    • sebmanx
      sebmanx
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.088
      Original von BOUZZ
      Zu dem Beispiel 4 aus dem "Wie spiel ich nach dem Flop" Artikel hab ich ne Frage. Wäre es nicht möglich den Flop nur zu callen um zu gucken ob der Flush oder die Straight ankommt oder unsere Hand sich eventuel noch zu Trips oder Two Pair verbessert. Ausser Aj, JJ (was eher unwahrscheinlich ist), 22, TT und halt twopairs hat uns hier doch erstmal nichts beat. Der reraise könnte ja auch nen aggressiv gespielter FD oder SD sein. Ich seh mich hier noch nicht 100% beat. Könnte doch gut sein, dass ich hier die beste Hand folden muss nach dem reraise.
      Versetz dich mal in die Situation von BB. Du hällst nen draw, bettest im unraised Pot rein, d
      er Spieler nach dir callt und der danach erhöht obwohl er gesehen hat dass du gesetzt und der andere gecallt hat. Würdest du da unbedingt nochmal drüber gehen wollen?

      Das nächste was zu beachten ist, ist dass das hier NL25 ist und es kaum wirklich aggressive spieler gibt. die meisten die hier nen starken draw floppen check/callen den erstmal. Die Line bet/3bet gegen zwei Spieler sieht schon extrem nach Nuts aus.

      Ich sehe Villain hier nur so selten einen draw 3betten, dass der Fold echt einfach ist. Wenn du nur callst verlierts du gegen seine starken made Hands mehr, lässt seine draws billig den Turn sehen und weißt am Turn überhaupt nciht was du machen sollst. Jede Karte tut dir weh falls sie deine Hand nciht verbesserst, da dein Gegner auch gerade Twopair gemacht haben kann. Nehmen wir mal an der BB hat T4 und du raist den Flop nicht. Am Turn kommt die 4 und du zahlst ihm noch 2 Straßen Geld weil du dich auf die offensichtlichen draws konzentriert hast.

      Hoffe das ich kurz vorm pennen gehen noch was zur Community beigetragen habe dass jemandem hilft.

      SebmanX
    • BOUZZ
      BOUZZ
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.286
      Original von sebmanx

      ...
      Hoffe das ich kurz vorm pennen gehen noch was zur Community beigetragen habe dass jemandem hilft.

      SebmanX
      Hast du ;) thx
    • sebmanx
      sebmanx
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.088
      Original von BOUZZ
      Original von sebmanx

      ...
      Hoffe das ich kurz vorm pennen gehen noch was zur Community beigetragen habe dass jemandem hilft.

      SebmanX
      Hast du ;) thx
      nur pennen gegangen bin ich immer noch nicht :(