NL cashgame HU - großer Stack = leave table ?

    • Ricta
      Ricta
      Gold
      Dabei seit: 01.09.2007 Beiträge: 332
      Hi.

      Also angenommen ihr zockt nen Hu und nehmt eurem Gegner 3 Stacks ab, der daraufhin den Tisch verlässt.
      Bleibt ihr nun weiterhin mit 3 Stacks am Tisch oder leavet ihr und sucht euch nen neuen?

      Vorteil:
      -an dem großen Stack gibts natürlich ne höhere fold equity
      -Evtl noch bei manchen Gegnern nen Psychologie Faktor ala großer stack = guter spieler = eigene bluffs kommen leichter durch oder gute Spieler joinen erst gar nicht.
      - großer Stack = größerer pötte = mehr Gewinn (?)

      Nachteil:
      - großer Stack = größere pötte = mehr Verlust
      - Fische und schlechte Spieler haben Angst vor dem großen Stack. Ein riesen Stack drückt schon irgendwie Stärke aus = fische joinen nicht
      - man spielt auch mal mit maginaleren Händen bis zum Showdown. "Was kümmert mich nen 30bb Pot wenn ich mit 360bb am Tisch sitze?". (kommt natürlich immer aufn Hero selbst drauf an so zu denken/spielen)


      Wie sollte man sich eurer Meinung nach also an nem cashgame Headsup Tisch verhalten?

      Bin bisher immer nach jedem Gegner, wenn villian raus ist und ich nen ~110bb Stack hab, vom Tisch runter und auf nen neuen rauf. Jetzt überlege ich mir halt grad ob das auch wirklich so schlau ist.

      Gruß
  • 32 Antworten
    • XRek86
      XRek86
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 1.067
      Ich versteh deine argumente teilweise (von wegen größere pötte) nicht. wenn jemand neu joint mit 100bb ist es für das spiel doch völlig egal wieviel du noch behind hast.
    • kansascityshuffle
      kansascityshuffle
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 2.513
      HU ist die Varianz ja schon hoch, wenn ihr dann deep werdet, weil Villain ein Stack gewinnt, steigert das die Varianz nochmal enorm.

      Ich mach es daher so, dass ich einfach an einen neuen Tisch gehe, weil ich erstens noch keine rießen BR hab und außerdem noch nich so gut im HU bin.
    • Dezfaldera
      Dezfaldera
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 2.158
      Original von kansascityshuffle
      HU ist die Varianz ja schon hoch, wenn ihr dann deep werdet, weil Villain ein Stack gewinnt, steigert das die Varianz nochmal enorm.

      Ich mach es daher so, dass ich einfach an einen neuen Tisch gehe, weil ich erstens noch keine rießen BR hab und außerdem noch nich so gut im HU bin.
      # 2, finde die Argumente gut.

      Nur deep ist man imo erst mit 150 BB. Mit 110 BB sehe ich absolut noch keinen Grund.
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Schreckt Fische auf jeden Fall eher ab als ein 100BB Stack...

      Allerdings versteh ich nicht warum du mehr FE haben solltest...
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.499
      Original von Ricta
      Hi.

      Also angenommen ihr zockt nen Hu und nehmt eurem Gegner 3 Stacks ab, der daraufhin den Tisch verlässt.
      Bleibt ihr nun weiterhin mit 3 Stacks am Tisch oder leavet ihr und sucht euch nen neuen?

      Vorteil:
      -an dem großen Stack gibts natürlich ne höhere fold equity
      -Evtl noch bei manchen Gegnern nen Psychologie Faktor ala großer stack = guter spieler = eigene bluffs kommen leichter durch oder gute Spieler joinen erst gar nicht.
      - großer Stack = größerer pötte = mehr Gewinn (?)

      Nachteil:
      - großer Stack = größere pötte = mehr Verlust
      - Fische und schlechte Spieler haben Angst vor dem großen Stack. Ein riesen Stack drückt schon irgendwie Stärke aus = fische joinen nicht
      - man spielt auch mal mit maginaleren Händen bis zum Showdown. "Was kümmert mich nen 30bb Pot wenn ich mit 360bb am Tisch sitze?". (kommt natürlich immer aufn Hero selbst drauf an so zu denken/spielen)


      Wie sollte man sich eurer Meinung nach also an nem cashgame Headsup Tisch verhalten?

      Bin bisher immer nach jedem Gegner, wenn villian raus ist und ich nen ~110bb Stack hab, vom Tisch runter und auf nen neuen rauf. Jetzt überlege ich mir halt grad ob das auch wirklich so schlau ist.

      Gruß
      das argument check ich echt überhaupt nicht. was hat das denn mit fold equity zu tun?
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.499
      mit 110 BB vom tisch gehen ist auf jeden fall schwachsinn. ich denke ab 150-170 BB ist das spiel so deep, dass du den table verlassen solltest, wenn du die varianz verrringern willst
    • kollegebossmann
      kollegebossmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 372
      über die vor - und nachteile musste ich grad gut grinsen
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.499
      Original von kollegebossmann
      über die vor - und nachteile musste ich grad gut grinsen
      #2
    • kollegebossmann
      kollegebossmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 372
      Ich begründe das ganze mal noch eben.


      Original von Ricta


      Vorteil:
      1 -an dem großen Stack gibts natürlich ne höhere fold equity
      2 -Evtl noch bei manchen Gegnern nen Psychologie Faktor ala großer stack = guter spieler = eigene bluffs kommen leichter durch oder gute Spieler joinen erst gar nicht.
      3 - großer Stack = größerer pötte = mehr Gewinn (?)

      Nachteil:
      4 - großer Stack = größere pötte = mehr Verlust
      5 - Fische und schlechte Spieler haben Angst vor dem großen Stack. Ein riesen Stack drückt schon irgendwie Stärke aus = fische joinen nicht
      6 - man spielt auch mal mit maginaleren Händen bis zum Showdown. "Was kümmert mich nen 30bb Pot wenn ich mit 360bb am Tisch sitze?". (kommt natürlich immer aufn Hero selbst drauf an so zu denken/spielen)


      1 wieso ?
      2 und 5 heben sich ja wohl auf, zu dir setzen sich also von allen Spielertypen, Sharks und Fische, weniger an den Tisch
      3 und 4 hebt sich auch auf, entweder du hast ne Edge gegenüber deinem Gegner oder eben nicht. Weiterer Punkt deine BR, willst du größere Pötte spielen oder is dir das dann zu varianzlastig ? Und solang dein Gegner 100 BB hat, is es eh egal, geht ja erst drum, wenn du ihm erstmal paar BBs geshippt hast.
      6 liegt ja vollkommen an dir ob du dadurch noch A-Game spielst oder nicht.


      Somit jeder Punkt für sich Schwachsinn ;)
    • Lance
      Lance
      Black
      Dabei seit: 24.09.2005 Beiträge: 3.268
      du wirst halt schneller deep mit deinem gegner. wenn er verdoppelt habt ihr beide 200bb stacks. is auch der einzige unterschied

      rest der argumente is schwachsinn, aber wurde ja bereits gesagt
    • hk45
      hk45
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 22
      punkt 6 find ich nicht so abwegig. wenn ich 400BB an nem tisch hab und es setzt sich einer mit 60, mach ich gerade am anfang gerne 1-2 loose calldowns in der hoffnung das er dadurch was dummes macht.

      generell bin ich bei solchen stackverhältnissen auch eher geneigt draws einfach bis zum river runterzucallen etc, weil man im endeffekt nur 1mal treffen muss dann kriegt man eh seinen ganzen stack.

      ist halt blöd wenn se nach 10$ rennen, machen aber viele eher nach einer großen hand.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.470
      Original von hk45
      generell bin ich bei solchen stackverhältnissen auch eher geneigt draws einfach bis zum river runterzucallen etc, weil man im endeffekt nur 1mal treffen muss dann kriegt man eh seinen ganzen stack.

      Und wenn man verliert....macht nix. Einfach den Einsatz verdoppeln!
    • Dezfaldera
      Dezfaldera
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 2.158
      Original von IngolPoker

      Und wenn man verliert....macht nix. Einfach den Einsatz verdoppeln!
      Jau und im Nortfall einfach ein Limit höher spielen. Da ist es Ratz-Fatz wieder drin.... ;)
    • hk45
      hk45
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 22
      lol alles klar hab ich davon was gesagt? ihr könnt mir ja ma erklären was ich da genau falsch sehe, anstatt zu versuchen lustig zu sein. dachte dafür sind coaches da.

      davon ab, es ist auf nl50 nunmal so dass shortstacks praktisch nix mehr folden auch wenn der offensichtlichste draw ankommt.

      also mal vereinfacht:
      1. man hat selbst 300bb, der gegner 40-60.
      2. der gegner callt immer allin am river wenn er flop und turn bettet
      3. er verlässt den tisch nicht, bevor er seinen startstack nicht mind. verdoppelt hat

      imo sind das einfach implied odds, hat mit gamblen nix zu tun. ich mach das auch nicht im 3bet pot wenn ich am turn sein allin callen muss..
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      Wer diese Frage stellt:

      NL cashgame HU - großer Stack = leave table ?
      für den ist es wohl besser aufzustehen.
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      ktec is at seat 0 with $5,447.40.
      OPPONENT is at seat 1 with $2,184.70.

      The dealer is seat 0.

      ktec posts a blind of $3.
      OPPONENT posts a blind of $6.

      (ktec is dealt 6h 5s.)

      Pre-flop:
      ktec raises $12.
      OPPONENT raises $36.
      ktec calls for $36.

      The flop comes
      6c 4s 3s.

      OPPONENT bets $108.
      ktec raises $192.
      OPPONENT goes all-in for $2,022.70.
      ktec calls for $1,830.70.

      Showdown:

      OPPONENT shows: 9d 4c
      4s 4c 9d 6c 3s
      A pair of Fours

      ktec shows: 6h 5s
      6c 6h 5s 4s 3s
      A pair of Sixes

      The turn comes Kh.
      The river comes 8c.

      OPPONENT shows: 9d 4c
      4s 4c Kh 9d 8c
      A pair of Fours

      ktec shows: 6h 5s
      6c 6h Kh 8c 5s
      A pair of Sixes

      ktec wins pot ($4,368.40).

      Nie den Tisch verlassen, außer du hast halt keine br
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich bin kein HU-Experte, aber von der Logik her würde ich den Tisch verlassen und mich wieder für 100BB einkaufen.

      Deine Argumente sind da eher sekundär, ob ein großer Stack Fische anlockt oder verteibt kommt wohl auf den Fisch selber an und ob du selbst dein A-Game noch spielst wenn du selber deeper bist ist eine andere Frage.

      Der Punkt ist halt: Sofern du HU spielst, spielst du ja maximal gegen einen Gegner der sich für 100BB einkauft. Dein Ziel ist es ja, ihm Stack für STack abzunehmen.

      Dem entsprechend hast du keinen Vorteil dadurch, dass du selbst 300BB vor dir liegen hast. Du wirst ja deswegn weder schneller noch mehr von deinem Gegner bekommen!

      Im Gegezug kannst du jedoch durch zwei Bad Beats schneller deine 3 Stacks verlieren. Wenn es also zu einer "Deepplay"-Situation kommt, dann nur, wenn Villain bereits dein Geld gewonnen hat. Somit auch kein Vorteil.

      Unterm Strich kann man mMn nur verlieren wenn man mit 300BB sitzen bleibt, einen Vorteil sehe ich nicht.

      Sieht jemand einen Vorteil?
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      Original von MiiWiin
      Ich bin kein HU-Experte, aber von der Logik her würde ich den Tisch verlassen und mich wieder für 100BB einkaufen.

      Deine Argumente sind da eher sekundär, ob ein großer Stack Fische anlockt oder verteibt kommt wohl auf den Fisch selber an und ob du selbst dein A-Game noch spielst wenn du selber deeper bist ist eine andere Frage.

      Der Punkt ist halt: Sofern du HU spielst, spielst du ja maximal gegen einen Gegner der sich für 100BB einkauft. Dein Ziel ist es ja, ihm Stack für STack abzunehmen.

      Dem entsprechend hast du keinen Vorteil dadurch, dass du selbst 300BB vor dir liegen hast. Du wirst ja deswegn weder schneller noch mehr von deinem Gegner bekommen!

      Im Gegezug kannst du jedoch durch zwei Bad Beats schneller deine 3 Stacks verlieren. Wenn es also zu einer "Deepplay"-Situation kommt, dann nur, wenn Villain bereits dein Geld gewonnen hat. Somit auch kein Vorteil.

      Unterm Strich kann man mMn nur verlieren wenn man mit 300BB sitzen bleibt, einen Vorteil sehe ich nicht.

      Sieht jemand einen Vorteil?
      Wenn man nen 300BB stack hat und 100BB verliert, haben beide nen 200BB stack und man kann das Geld "schneller" zurückgewinnen
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von ktec
      Original von MiiWiin
      Ich bin kein HU-Experte, aber von der Logik her würde ich den Tisch verlassen und mich wieder für 100BB einkaufen.

      Deine Argumente sind da eher sekundär, ob ein großer Stack Fische anlockt oder verteibt kommt wohl auf den Fisch selber an und ob du selbst dein A-Game noch spielst wenn du selber deeper bist ist eine andere Frage.

      Der Punkt ist halt: Sofern du HU spielst, spielst du ja maximal gegen einen Gegner der sich für 100BB einkauft. Dein Ziel ist es ja, ihm Stack für STack abzunehmen.

      Dem entsprechend hast du keinen Vorteil dadurch, dass du selbst 300BB vor dir liegen hast. Du wirst ja deswegn weder schneller noch mehr von deinem Gegner bekommen!

      Im Gegezug kannst du jedoch durch zwei Bad Beats schneller deine 3 Stacks verlieren. Wenn es also zu einer "Deepplay"-Situation kommt, dann nur, wenn Villain bereits dein Geld gewonnen hat. Somit auch kein Vorteil.

      Unterm Strich kann man mMn nur verlieren wenn man mit 300BB sitzen bleibt, einen Vorteil sehe ich nicht.

      Sieht jemand einen Vorteil?
      Wenn man nen 300BB stack hat und 100BB verliert, haben beide nen 200BB stack und man kann das Geld "schneller" zurückgewinnen
      Richtig, "zurück gewinnen".

      Aber es ist doch das Ziel das Geld von meinem Gegner zu bekommen!

      WENN wir also irgendwann deep sind, dann nur, weil Villain unser Geld hat.

      Deinen Ansatz verstehe ich zwar schon, aber im Gegensatz dazu steht halt das Risiko alles zu verlieren. Wir selbst können jedodch nicht schneller an die Kohle unseres Gegners kommen.

      Daher sehe ich da keinen wirklichen Vorteil.
    • 1
    • 2