welche 3bet-ranges oop gegen steals for value

    • IamRICHbitch
      IamRICHbitch
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 81
      jo da ist ne sache bei der ich mich noch schwer getan hab

      wirklich fo value 3-bette ich eig nur AQo+ und hohe PP's... natürlich 3bette ich auch einiges an sc und kleinen pps' und manchmal random hands aber halt nicht for value sondern um besseren payout vom gegner mit den guten händen zu bekommen ne größere range zu haben die es natürlich erschwert gegen mich optimal zu spielen und natürlich auch um zu restealen

      mit händen wie KQ und AJ und kleinere braochwaycards

      ich 3bette die nicht so gerne weil ich wenn ich gecalled werde und bei tp treffe halt nicht mehr von der hand los komme und wenn der gegner mir action gibt ich aber öfters in dominierten spots undso bin daher coldcalle ich sie meistens nur aber oop ohne intitaive zu spielen suckt ja auch und zum folden ist unsere range in der regel ja einfach viel zu weit vor der des gegners...

      ich beziehe mich hier speziell auf das spiel gegen ordentliche tags e la 20/17 mit nem att2steal von 30-35 ca.


      eure meinungen und thoughts bitte? wie spielt ihr solche situationen und mit welchem erfolg?

      mfG
  • 4 Antworten
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Kommt auf Image und History an.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von crt32
      Kommt auf Image und History an.
      [ ] sau coole antwort, die gewiss weiter hilft

      [x] diesen post hät ich mir sparen können
    • Topmodel57
      Topmodel57
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 1.369
      Original von HeldvomFeld
      Original von crt32
      Kommt auf Image und History an.
      [ ] sau coole antwort, die gewiss weiter hilft

      [x] diesen post hät ich mir sparen können
      [ ] sau coole antwort, die gewiss weiter hilft

      [x] diesen post hät ich mir sparen können

      Ich 3bette Hände wie KQ oder AJ neuerdings immer auch OOP gg BU-Steal, da man selbst viel zu viel moven müsste, weil ja nicht immer nen pair oder draw floppt, wenn man passiv defendet.
      Außerdem kann man den BU schwer auf ne Hand setzen, da die Stealing-Range riesig ist bei 30-35%.
      Sollte man aber ziemlich aggro preflop gewesen sein die letzten Hände, dann ist nen call sicher nicht verkehrt, aber default spiele ich gg solche lieber 3bet oop und nimm oft genug den Pott preflop mit als dass ich OOP spielen will.
      Selbst wenn du gecallt wirst und du hittest mit KQ den K, denkst du solch nen Spieler callt AK nur anstatt vom BU gg blinds zu 4betten? biste auch oft vorne...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Es ist halt immer eine Mischung zwsichen Value/Bluff/Balancing.

      Gerade Hände wie KQ/AJ sind im 3-bettet Pot natürlich suboptimal, bei einem Hit kommst du nur schwer von der Hand los, es gibt aber wenig Hände die dich ausbezahlen werden.

      Gegen loose Stealer musst du dich aber auch zur Wehr setzen und kannst nicht jedes Mal solche Hände callen und bei Hit wa/wb spielen.

      Ist die Frage wie häufig Villain die 3-bets Preflop callt und wie er Postflop spielt. Da sollte man je nach Gegner ud eigener Action balancen, solche Broadways eher mal callen, dafür mal nicht dominierte Hände (kleine PPs, suited coonectors etc) 3-betten.