Stars Linie für die 6er

    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Moin,

      ich versuche gerade von den 3er auf die 6er aufzusteien auf Pokerstars. Start läuft etwas holprig, nach 64 Stück 10buyins down. Muss dazu sagen dass ich auf Stars ein knappes Jahr nicht gespielt habe.

      Erstmal habe ich etwas mehr als 100 3er SNG gespielt, weit im Plus. In der frühen und mittleren Phase eher etwas tighter als die PS Standardstrategie, lategame normal.

      Während ich auf den 6er doch einige male einfach nur Pech hatte zweifele ich doch an meiner Linie. Bis jetzt kriege ich auf fast jeden blindsteal in der mittleren Phase ein resteal, selber restealen ist nicht weil raiser dann tatsächlich ein Monster hat. In der PoF kriege ich massenhaft herocalls mit crap, leider hitten die dann recht oft.

      Also die erste Frage ist kommt mir das nur so vor oder wird auf den 6er anders gespielt?

      Die zweite ist wie passe ich meine line basierend auf der Standardstrategie für die 6er an? Konkret mal folgende Beispiele

      1. Bei 20BB im CO raise auf 4BB mit A8o für den Blindsteal bzw. CB falls ich gecallt werde?

      2. Bei 13BB im CO sowas wie K9s first in pushen oder noch tigher bleiben?

      3. Bekomme ein raise vom CO, bin SB und halte ATo mit 88, push?

      Mir gehts nur um die allgemeine Sichtweise, meine Linie fühlt sich grad etwas wackelig an obwohl ich der Meinung war auf dem Limit nicht viel nachdenken zu müssen. Habe das ja früher schon mal gespielt.

      Gruß,
      CMB
  • 21 Antworten
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Meine kurze 6.50 karriere

      ;(

    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      grundsätzlich ist es auch ohne große leaks auf den 6,50ern problemlos möglich, über eine große zahl sngs verlust zu machen. wenn du feststellst, dass dich die average donks light callen, passt du deine psuhing range an. meistens pushen sie dafür rel. tight, was sich dann auch auf deine calling ranges auswirken sollte, sprich tighter callen.

      beispiel 1) ich raise ab dem 100 BB level nur mehr 250. was einen fold bei einem resteal bzw. eine eventuelle cbet billiger macht.

      2) da bin ich tighter und lasse solche pushes weg, da die donks teilweise mit any ace callen

      3) je nach reads und eigenem stack
    • Hunk86
      Hunk86
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2007 Beiträge: 749
      versuch mich grad selber auf stars die 6,5Dollar aber bin fast 1kl SNG BE so langsam zweifel ich an meinem spiel...
      SitnGO wiz sagt aber es ist ok... weiß langsam nemme weiter wie ioch noch mein spiel verbessern soll... geh immer mal paar SNG up hab dann so 100 dollar plus und des ganze wieder an einer session weg und zack von vorne anfangen .. dreh mich da irgendwie im kreis...
      was kann man da machen?
    • pumpkin105
      pumpkin105
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.310
      Original von Hunk86
      versuch mich grad selber auf stars die 6,5Dollar aber bin fast 1kl SNG BE so langsam zweifel ich an meinem spiel...
      SitnGO wiz sagt aber es ist ok... weiß langsam nemme weiter wie ioch noch mein spiel verbessern soll... geh immer mal paar SNG up hab dann so 100 dollar plus und des ganze wieder an einer session weg und zack von vorne anfangen .. dreh mich da irgendwie im kreis...
      was kann man da machen?
      #2 ;(
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Also das sieht jetzt besser aus




      Ich lasse mich einfach zu schnell Verrückt machen, alles was am Anfang gar nicht funktioniert geht jetzt doch. Früher hatte ich sicherlich das Problem das ich zu stupide meinen Stiefel runtergespielt habe ohne etwas feinfühliger zu adapten, das geht jetzt besser. Aber ansonsten kann man hier normales ABC Poker spielen, viellecht etwas "TAGiger" als woanders. Sprich, in der frühen und mittleren Phase etwas tighter und in der späten Phase oder kurz davor (z.B. bei 100/200 bevor 200/400 anfängt) etwas loser pushen.

      Und ich denke ich spiele lieber etwas mehr blindsteals in der mittleren Phase als pushes bei 13BB mit relativ schwachen Karten, man wird doch oft gecallt.

      Gruß,
      CMB
    • pumpkin105
      pumpkin105
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 2.310
      Wie adaptest du? Also ich meine, wie stellst du fest, wie du adapten musst? Wahrscheinlcih durch Reads, aber wenn du beobachtest, auf was achtest du?
    • jim089
      jim089
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2008 Beiträge: 4.311
      Original von pumpkin105
      Original von Hunk86
      versuch mich grad selber auf stars die 6,5Dollar aber bin fast 1kl SNG BE so langsam zweifel ich an meinem spiel...
      SitnGO wiz sagt aber es ist ok... weiß langsam nemme weiter wie ioch noch mein spiel verbessern soll... geh immer mal paar SNG up hab dann so 100 dollar plus und des ganze wieder an einer session weg und zack von vorne anfangen .. dreh mich da irgendwie im kreis...
      was kann man da machen?
      #2 ;(
      Geht mir da genauso. Sobald es mal aufwärts geht, was aber kein Up ist, da hält nur immer die bessere Hand, was aber maximal über 15 SnG der Fall ist, geht es danach innerhalb von kurzer Zeit wieder brachial abwärts. ;(
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Original von pumpkin105
      Wie adaptest du? Also ich meine, wie stellst du fest, wie du adapten musst? Wahrscheinlcih durch Reads, aber wenn du beobachtest, auf was achtest du?
      Also das wären jetzt mehrere Gedanken. Grundsätzlich ist es imho auf Stars so das die Leute erst zu loose und dann zu tight sind wobei der Übergang sehr plötzlich erfolgt. Wenn wir die Phase des Übergangs ideal treffen um selber aktiv zu spielen liegen wir gut.

      Für die frühe Phase heisst dieses in Bezug auf die Tabellen tighter spielen, PP nur auf set value limpen, nur in raised pots einsteigen, AK/AQ in position raisen und als TPTK aggresiv weiterspielen ansonsten alles wegfolden.

      In der mittleren Phase habe ich jetzt zwar ein paar value bets / blind steals erfolgreich gespielt aber ansonsten auch hier, tight bleiben. Auf ständige steals verzichten, keine aggresive Linie fahren da wir viel zu viele calls kriegen.

      Entscheiden scheint mir die Phase der Blindstufen 6-7 zu sein für jeweils 100/200, direkt vor Stufe 8 für 200/400. Da wir im Gegensatz zu den Standardtabellen bis hier weniger Blinds gestohlen haben und fast nur Chips aus unseren sehr starken Händen ab TPTK gewonnen haben müssen wir hier handeln. Je nach Tisch beginnt hier eine Phase in der die Leute zu tight spielen, wir können also looser pushen. Ich spiele das jetzt deutlich aggresiver und pushe mit 10BB auch K2o in UTG, zumindest habe ich das jetzt einige Male gemacht. Wenn ich first in pushe wird extrem viel gefolded, odds calls gibts nicht.

      Was pushen die Gegner? Ich sehe bisher nur 2 Kategorien, entweder total crap weil die Leute sind short gefolded haben und nun "was tun müssen" und anfangen Schrott zu ballern. Auf der anderen Seite die viel zu tighten Spieler die jetzt ihr AK/AQ finden. Hier bin ich viel tighter als die rebound Tabellen und lasse calls z.B. mit ATo weg. Mir bringt hier die durchschnittliche Range nix weil ich entweder auf crap oder auf eine klar bessere Hand treffe, WAWB. Das spiele ich jetzt strikt als first in, dann aber klar looser. Beim obigen Prozedere gehe ich davon aus das der Tisch mit 6-7 Spielern noch recht voll ist, sobald bubble Spiel ist kann ich wieder herkömmlich aggresiv werden, den push eines shorties kann man dann wieder callen. Insgesamt wollen wir aber weniger callen und mehr selber pushen.

      Sobald wir itm sind ist of ultra-aggro angesagt, wir sind ja schon bei 200/400 oder gar 300/600. Anders ist das wenn wir selber beim HU noch bei 100/200 hängen, dann muss man wohl geduldig sein, weis nicht. Habe hier echt noch Probleme wenn die Blinds "zu billig" sind.

      Notes machen um zu sehen ob ein Spieler ultra-tight oder -loose ist könnte man zwar machen, bei der Vielzahl an Spielern und beim multi-tablen lasse ich das aber erstmal sein.

      Das Spiel also TAGiger zu machen und etwas extremer auszuprägen macht zwar sicher Sinn, ich halte die Möglichkeiten aber auch für begrenzt. Wenn man hier übertreibt wird das doch noch swingiger. Zu kreativ sollte man hier wohl nicht werden. Bei 10% ROI steigen wir ja eh nach 700 SNG auf den nächsten Level auf, dann kann man auch ein upswing nutzen und gut ist.

      Gruß,
      CMB

      p.s. bin exakt break-even nach 141 SNG
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Tja, viel schlauer bin ich immer noch nicht. Nach dem gestrigen 12BI (50%) down sind wir wieder break-even, echt sick. Das sieht dann so aus.

      [img][IMG]https://img255.imageshack.us/img255/1715/stars6erdez300qa5.jpg[/IMG][/img]

      Der letzte down mit 19/23 SNG oom tat weh, der davor mit 1x itm in 17 SNG auch. Grobe Fehler waren nicht dabei, wobei ich in der letzten Session 2xAA preflop gefolded habe weil ich mit dem Black Theme noch nicht so zurechtkam. Naja, gruß an Unam.

      Egal, was ziemlich eindeutig ist und im Graphen auch gut zu erkennen ist sind die swings, die krassen Ecken. Es geht hier nicht langfristig in Wellenform hoch oder runter was auf echte Varianz schliessen lassen könnte, es sind extrem kurze harte Ecken.

      Meine Beobachtung nach treffen wir hier auf viele sehr schlechte Spieler, das macht die Gegnereinschätzung ziemlich unberechenbar. Der beste Spieler den ich bisher gesehen habe "I'm a fn sta" scheint extrem tight zu sein und macht 21%. Ähnliches ist bei "pjotrix" Auf Everest zu sehen, der ist definitiv viel zu tight, macht aber ebenfalls 21%. Beide mit Monstersamplesize.

      Ich denke es ist mal einen Versuch Wert die Sache super tight anzugehen und erst ab 100/200/25 überhaupt ins Spiel einzugreifen und dann ab 200/400 aggro zu ballern. Nur mal um zu sehen um ob diese krassen Ecken sich etwas glätten lassen.

      Gruß,
      CMB
    • CallmeGODxx
      CallmeGODxx
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 105
      Hi, also ich habe die letzten Tage mal wieder massiv Poker gespielt und habe so dermaßen auf die Fresse bekommen. Habe vor einem Jahr schon mal die 6,50er gespielt und da lief der Hase eigentlich. Ich würde jetzt schon sagen, dass ich besser geworden bin, aber irgendwie zeigt sich das nicht im Graphen. Bin nu seit letzter Woche ca 400 SNGs 20BI down, und davor auch schon mal 20BI down, wobei das vor vielen Monaten war. Ich komme also auf gar keinen grünen Zweig. Ich pack jede Sesison in den Wizard und gucke mir die Hände an. Dabei Frage ich mich beispielsweise wie ihr Gegner-Ranges einschätzt, denn das is ja quasi die totale Unbekannte teilweise. Es gibt halt Leute die callen quasi mit Any Q, auch an der BUbble, aber die kann ich ja jetzt nicht als Maßstab nehmen. Nur muss ich einem Random-Bernd ja irgendwie eine Range zuordnen die ungefähr im Durchschnitt dort funktioniert. Generell finde ich es unheimlich schwer einzuschätzen ob etwas langffristig Sinn macht oder nur in dieser Situation geklappt (nicht) hat oder einen Upswing/DOwnswing unterliegt.
      Also wie gesagt, bin selber 40BI down, habe aber konserative BRM, also noch genug Luft. Frage is, soll ich einfach weiterspielen wie bisher oder was is angesagt?

      PS: gibts eigentlich ein Programm welches ausrechnet wie viele Flips/60:40/3-Router usw man gewonnen hat um mal einen EInblick zu bekommen ob man wirklich einen Downsing hat oder einfach nur kacke spielt?
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Also ich kann nur von den 3ern sprechen, aber was da teilweise gecallt und gepsusht wird ist undglaublich... komm meistens nie first in und muss dann mal mit Ax oder Kx callen und dann haben die mal was. Zumindest ab und zu, aber da geh ich dann gerne broke, wenn sie was haben :D

      Auf jedenfall sind die SnGs (Turbos) derb fischig, aber das anpassen ist schwer. 20 Bi down ----> Breakeven ----> 20 BI down... so siehts bei mir gerade auf den 3ern aus, aber das wird schon noch ;)

      Hab halt 6mal in Folge AA verloren -.-

      Gruss
    • Sergenial
      Sergenial
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2006 Beiträge: 325
      mit welchem programm erstellt ihr diese graphen?


      thx...
    • thomster87
      thomster87
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 6.151
      Original von Outbreaker5832
      ...Zumindest ab und zu, aber da geh ich dann gerne broke, wenn sie was haben :D
      Du gehst gerne broke wenn se ne hand haben? Versteh ich iwie nich. ?(
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Wenn sie dann ne Hand ala AK haben und mich dominieren, hab ich kein Problem broke zu geehen, aber nicht wenn die Wixxer mich so sucken wie gerade -.-
    • A4THIaEROsOLI
      A4THIaEROsOLI
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2007 Beiträge: 1.112
      Original von Annuit20
      Meine kurze 6.50 karriere

      ;(

      scheint ja doch noch nicht vorbei zu sein, deine kurze karriere auf den 6.50ern. zumindest hab ich dich eben an einem meiner tische erblicken dürfen.
    • Annuit20
      Annuit20
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2007 Beiträge: 9.225
      Jp Spiel zur zeit wieder die 6.50 auf stars aber nicht mehr lange so 5-7 tage.
    • shawnyboi
      shawnyboi
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2008 Beiträge: 719
      lass dich net verrückt machen :D
      ich hatte heute ein game mit einem der hat ALLES gehittet.. und das is ungelogen... jedes allin hat der auch gewonnen... mr. hitbox. vllt wars ja einer von FTP :D
    • brassman
      brassman
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2005 Beiträge: 810
      Atm über 60 Bi down auf den 6ern. 3k mit >10% Roi gespielt und nu grad volle Pulle in die Mauer.
      Das lustige an den 6ern ist, dass der Graph wenn es normal läuft nach Upswing aussieht, man aber einen upswing hat, alle fragen ob man drei 180 Mann Mtts gewonnen hat :D

      Auf jeden Fall finde ich, dass man auf den 6ern komplett anders spielen muss als auf den 16ern!Grade im Lategame finde ich es hier sehr loose, was die callingrange angeht und das Wort foldequity ist ein rein theoretisches.
      Sind halt swingige Biester und ne Geduldsache.
    • scottie76
      scottie76
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2007 Beiträge: 313
      Hey könnt ihr mir sagen wie ihr derzeit mit dem SNG Wiz arbeitet , ich kann keine Hand von Pokerstars lesen?
    • 1
    • 2