AK oop gegen 4bet caller

    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Frage steht oben.

      Klassische Situation, man raist von MP/CO (3-4bb) und bekommt vom CO/BU eine 3bet (9-14bb) eines loosen 3betters. Klar, normalerweise kommt jetzt die 4bet (24-34bb) und der andere shoved oder foldet.

      Aber wie spielt ihr das gegen 4bet caller. Trotzdem klein 4betten und auch ohne hit auf den meisten boards eine kleine conti machen? c/rAI spielen? 4bet weglassen und dann auch hin und wieder mit overcards den flop c/r?
  • 10 Antworten
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      gegen 4 bet caller 4 bette ich einfach größer, bzw shove. gegen leute die für 100bb 4 bets callen braucht man doch eh nicht balancen.

      Ist halt absolut ekelig, wobei ich ohne Hit einfach default davon ausgehe behind zu sein, weil ich so 4 bet calls echt selten mit non paired Hands gesehen hab.

      Je nach board kannste doch am flop einfach bet/call spielen, son gutshot gibt dir ja zusammen mit deinen OCs schon einiges an value.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      njo, ich seh die da auch eigentlich immer TT+ haben. Also gegen solche leute entweder 4bet-shoven oder halt den flop einfach c/f. conti machen fällt raus, weil man quasi commited ist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Wäre halt gut wenn du etwas über sein Postflop-Play wüsstest.

      Mit AK unimproved sollte man in 4-bettet Pots sehr vorsichtig sein. Wenn du durch eine kleine Bet der Meinung den Pot mitzunehmen, ist das auch mal ok.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von HeldvomFeld
      njo, ich seh die da auch eigentlich immer TT+ haben. Also gegen solche leute entweder 4bet-shoven oder halt den flop einfach c/f. conti machen fällt raus, weil man quasi commited ist.
      Das sage ich mir auch immer, der Erfahrung nach ist das aber längst nicht so oft der Fall und gerade gegen nicht gebalancede 4bet ranges ist dies sogar sinnvoll. Z.B. gegen Leute die sehr oft bluff4betten aber nur mit AK und hin und wieder mit JJ+ 4bet call spielen. Da ist ein call der 4bet mit AQ ip sinnvoll, da man zwar gegen die 4bet/call range des Gegners weit hinten ist ,aber gegen die 4bet range insgesamt noch vorne liegt.

      Sehr oft spiele ich da c/f flop, hin und wieder kleine conti und dann fold, ganz selten c/rAI.
      Aber ich weiß eben nicht ob es eben sinnvoller wäre andere Strategien zu fahren, eben groß zu 4betten (z.B. 50BB) oder eben die 3bet nur zu callen.

      @Mii: Das Postflopplay des Gegners kann ich da schwer abschätzen. Eigentlich nur so allgemeine Tendenzen. Und ob er das auch in 4bet Pots macht ist schwer zu sagen.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      hm, sag mir mal warum ein call mit AQ sinnvoll ist? sehe eig fast keine situation wo das sinn machen sollte. es sei denn er cbettet im 4bet pot sehr viel, was imo fast nie der fall ist. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von HeldvomFeld
      hm, sag mir mal warum ein call mit AQ sinnvoll ist? sehe eig fast keine situation wo das sinn machen sollte. es sei denn er cbettet im 4bet pot sehr viel, was imo fast nie der fall ist. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
      Wenn du weißt, dass jemand viel zu oft 4bet/fold spielt und nur mit QQ+, AK 4bet/call (wobei er mit hohen Pockets oft sogar trapped).
      Da ist man gegen seine 4bet/calling Range mit AQ meilenweit hinten (25%) aber gegen seine gesamte 4betting range vorne.
    • hazz
      hazz
      Black
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 4.771
      Original von belze
      gegen 4 bet caller 4 bette ich einfach größer, bzw shove. gegen leute die für 100bb 4 bets callen braucht man doch eh nicht balancen.

      Ist halt absolut ekelig, wobei ich ohne Hit einfach default davon ausgehe behind zu sein, weil ich so 4 bet calls echt selten mit non paired Hands gesehen hab.

      Je nach board kannste doch am flop einfach bet/call spielen, son gutshot gibt dir ja zusammen mit deinen OCs schon einiges an value.
      die antwort ist irgendwie komisch.

      wenn 4bets callen so mies ist, warum siehst du dich dann genoetigt zu adapten und nichtmehr so zu 4beten?

      und warum ist es eklig am flop, wenn du recht genau weisst wo du stehst? mit hit bist gut, ohne nicht.


      sehr kleine conti oder gegen autobetter crai ist denke ich ok.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von hazz
      Original von belze
      gegen 4 bet caller 4 bette ich einfach größer, bzw shove. gegen leute die für 100bb 4 bets callen braucht man doch eh nicht balancen.

      Ist halt absolut ekelig, wobei ich ohne Hit einfach default davon ausgehe behind zu sein, weil ich so 4 bet calls echt selten mit non paired Hands gesehen hab.

      Je nach board kannste doch am flop einfach bet/call spielen, son gutshot gibt dir ja zusammen mit deinen OCs schon einiges an value.
      die antwort ist irgendwie komisch.

      wenn 4bets callen so mies ist, warum siehst du dich dann genoetigt zu adapten und nichtmehr so zu 4beten?

      und warum ist es eklig am flop, wenn du recht genau weisst wo du stehst? mit hit bist gut, ohne nicht.


      sehr kleine conti oder gegen autobetter crai ist denke ich ok.

      Nachdem ich früher zu viel Contibets gesetzt habe in solchen Situationen, habe ich danach aus den genannten Gründen zu häufig aufgegeben.

      Die Möglichkeit "sehr kleine Conti" habe ich jetzt mal getestet.

      Schaue nachher mal ob ich da ein paar Beispiele finde, bin mir nicht sicher ob die wirklich so clever gesetzt waren.
    • cordoba78
      cordoba78
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 2.157
      Original von Wody
      Original von HeldvomFeld
      hm, sag mir mal warum ein call mit AQ sinnvoll ist? sehe eig fast keine situation wo das sinn machen sollte. es sei denn er cbettet im 4bet pot sehr viel, was imo fast nie der fall ist. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
      Wenn du weißt, dass jemand viel zu oft 4bet/fold spielt und nur mit QQ+, AK 4bet/call (wobei er mit hohen Pockets oft sogar trapped).
      Da ist man gegen seine 4bet/calling Range mit AQ meilenweit hinten (25%) aber gegen seine gesamte 4betting range vorne.
      Gut, wenn wir die 4bet nur callen, ist seine Range aufgeteilt in Monster (die er for value 4bettet) und weak hands (4bet bluffs).

      Am flop gehen wir obv. in 1/3 der Fälle bei hit broke. In 2/3 der Fälle treffen wir nichts, und verlieren die Hand meist, es sei denn er checkt durch mit ner weak hand.

      Das Dominated-Problem bei einem Shove Preflop verlagert sich in ein Dominated-Problem bei hit+shove postflop. Wenn wir am Flop improven und den Stack reinstellen, gg welche Hand sind wir vorne? Manchmal ev. KQ, sonst aber gg gar nix. Wenn wir also improven bekommen wir entweder kein geld wenn wir vorne sind, wenn wir hinten sind verlieren wir jedoch unseren gesamten stack.

      Bei lighte 4betbluffer stell ichs aber trotzdem gleich rein. Wieso soll ich seine 4bet bluffs postflop improven lassen, wenn er sie meist preflop weglegt?
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von cordoba78
      Original von Wody
      Original von HeldvomFeld
      hm, sag mir mal warum ein call mit AQ sinnvoll ist? sehe eig fast keine situation wo das sinn machen sollte. es sei denn er cbettet im 4bet pot sehr viel, was imo fast nie der fall ist. aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
      Wenn du weißt, dass jemand viel zu oft 4bet/fold spielt und nur mit QQ+, AK 4bet/call (wobei er mit hohen Pockets oft sogar trapped).
      Da ist man gegen seine 4bet/calling Range mit AQ meilenweit hinten (25%) aber gegen seine gesamte 4betting range vorne.
      Gut, wenn wir die 4bet nur callen, ist seine Range aufgeteilt in Monster (die er for value 4bettet) und weak hands (4bet bluffs).

      Am flop gehen wir obv. in 1/3 der Fälle bei hit broke. In 2/3 der Fälle treffen wir nichts, und verlieren die Hand meist, es sei denn er checkt durch mit ner weak hand.

      Das Dominated-Problem bei einem Shove Preflop verlagert sich in ein Dominated-Problem bei hit+shove postflop. Wenn wir am Flop improven und den Stack reinstellen, gg welche Hand sind wir vorne? Manchmal ev. KQ, sonst aber gg gar nix. Wenn wir also improven bekommen wir entweder kein geld wenn wir vorne sind, wenn wir hinten sind verlieren wir jedoch unseren gesamten stack.

      Bei lighte 4betbluffer stell ichs aber trotzdem gleich rein. Wieso soll ich seine 4bet bluffs postflop improven lassen, wenn er sie meist preflop weglegt?

      seh ich genauso, du kriegst doch mit AQ nicht mehr value nur weil du die 4bet callst??? en shove und en call, und broke bei hit is fast genau das selbe, außer dass du bluffs (SCs etc) noch die chance gibst en guten flop zu treffen.