Die alte Version hat da genauer gerechnet.

Beispiel Handrange-Berechnung:

50% gegen 55+, A8s+, ATo+ auf As Ah Td Board.

Ergebnis: KK+,TT,A2s+,A2o+

Für AA dürfte doch normalerweise nur Ac Ad möglich sein, was genau einer einzigen Kombinationsmöglichkeit entspräche. Bei AA hingegen wären es 6. Ebenso im suited- und offsuit-Bereich. Das führt bei EV-Berechnungen zu ziemlichen Ungenauigkeiten, wenn z.B. der Gegner dann plötzlich in 50% der Fälle callt statt in 30%. Ergibt 'ne völlig falsche Calling-Frequency.

Ich finds ja gut, daß die Ranges jetzt direkt im Copy/Paste-Format ausgegeben werden, hab ich im alten Equilator vermißt. Erleichtert aber leider umso weniger, wenn diese dafür ungenau sind.

Eine exakte Angabe über die Größe der ausgegebenen Ranges wäre sehr hilfreich.

Thx.