10max vs. 6max | Varianz Micro 10max | Edge High 6max

    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.279
      Ich selber habe mal 55-109$ 6max SNG auf Stars vor einiger Zeit gespielt, allerdings musste ich jetzt aus privaten Gründen ;) so ziemlich meine komplette BR auscashen, und bin momentan mit dem BR-Rebuilding beschäftigt.

      Die Frage ist jetzt wie ich meine BR am besten und varianzfreisten aufbauen kann.


      Ich selber würde damit rechnen das ich auf den High-Limits 6max etwa mit 8-10%, 10max vielleicht so mit 6% schlagen würde => Auf Grund niedrigerer Varianz bei 6max auf den Highlimits im vergleich zu 10max würde ich dort 6max spielen.

      Auf den Micro-Limits wo ich jetzt momentan rumdümpel ist mein Eindruck das das ganze halt wirklich extrem anders aussieht. Ich schlage die 6max dort mit vielleicht 15%, die 10max mit vielleicht etwa 20% ( Sample-Size halt nicht groß und versuche das ein wenig einzuschätzen )

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------

      Warum ? Erstmal sind beide Spielarten natürlich recht fishig und doch recht einfach zu schlagen. Allerdings muss man beim 6max an der Bubble ( 3 Spieler ) deutlich agressiver spielen, bei 4 Spielern auchnoch relativ loose ab 50/100 75/150 mit dem Startstack 1500 spielen, allerdings callen die Gegner auf den Micros natürlich sehr loose, viele Calls sind einfach für beide Seiten -Ev. Gerade in dem Bereich liegt wohl nen großteil der Edge auf den 6max im Mid/Highlimitbereich.
      Beim 10max ist es hingegen "relativ" egal wie viel looser/tighter die Gegner sind, man muss die Pushingrange in der Bubble deutlich weniger an die Spieler anpassen, und die Callingrange ist zwar mal ein wenig Looser, mal ein wenig Tighter aber durch die größere Anzahl spieler muss ich nicht viel anders pushen da ein Spieler der 5-10% looser callt nicht viel ändert.

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Worauf ich hinaus will ? Für mich ( als jemand der lieber 6max als 10max spielt ) der sich spielerisch nichtmehr viel Entwickeln muss und einfach relativ Varianzfrei seine BR wieder aufbauen will ... Auf den Micro-Limits 9/10max grinden ( 16Tabling ) und dann so ab den 22ern/33ern auf 6max ( 12Tabling ) umsteigen.


      Sinnvoller Gedankengang oder einfach nur falsches Denken aufgrund von Downswing6max und Upswing10max ?
  • 8 Antworten
    • M4ST0R
      M4ST0R
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 10.191
      Hört sich für mich sinnvol an. Zumal du auf diese Weise einen noch etwas höheren Rakeback erreichen kannst durch das Leaderboard, denn mehr ROI = mehr TLB Points.

      Ich denke allerdings du wirst nicht die 20% lange halten, außer du steigst schnell auf bei einem etwas loseren BRM. Ich schätze mal du hast so ca. 40-60BIs.
    • MrSwain666
      MrSwain666
      Black
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 3.673
      Da könnte man sich allgemein mal fragen 6er sngs zu spielen, weil die meisten regs wohl die 10er spielen.
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      Zu deinem BR Building:
      Bei mir hat das auf Titan super mit den Multitable-SNGs geklappt, die eigentlich alle recht easy zu schlagen waren...und das Preisgeld war halt höher :D
      Da du 6-max spielst...auf Titan gibts auf den 22ern das 18 Spieler, 3 Sh Tische - SNG, das für mich einfach DER BR-Builder war. Aber kp, vll musst du dafür erst noch bisschen grinden. Und 16 Tische sind da auch nicht drin - so eher 4-6 wenns hochkommt...!
      Im Moment spiele ich recht erfolgreich die SH 55er/109er. Wir haben uns ja auch mal vor ner Weile vor deinem Einzug ins eigene Baumhaus ^^ an den Tischen gesehen ;)
    • Chillkroete
      Chillkroete
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 1.504
      Jo ich bin auf 6max Spieler. Könnten ja usn ja an und zu mal gegenseitig coachen. Meine ICQ Nummer steht in meiner Sig.
      Ich add dich mal Kamikaze.
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Also ich würd lieber 6m Spielen an deiner Stelle.
      Ich weiß auch nicht so recht ob der ROI auf den micros wirklich bei FR größer ausfällt.
      Außerdem is FR eh behindert. Also ich könnte nicht zurück zu so nem Format das wäre mir viel zu langweilig. Außerdem soll man doch bei dem bleiben was man am besten kann und wenn du weiter oben eh vor hast wieder 6m zu spielen würd ich gleich dabei bleiben. Das bringt dich auch in deinem Spiel weiter mal gegen ein anderes Gegnerfeld das gewohnte Format zu spielen. Wer weiß vielleicht kannste deine Strategie noch etwas verfeinern.

      Die Bubble ist natürlich immer etwas unangenehm gegen Gegner die nicht gerne Folden (zudem ist mal ja selbst beim Turbo Format nicht all zu oft Push/Fold an der Bubble). Aber sind wir mal ehrlich. Du kannst NIEEEMALS gegen 2 vernünftige spieler mehr am bubble rausholen als gegen 2 Fische.
      Man muss sich halt richtig anpassen vll weniger Bluffbets machen und so weiter und sofort. Und man muss ja auch nicht dauernd pushen als obs kein morgen mehr gibt wenn man mal in der Push/Fold Phase angelangt ist.

      Das is zumindest meine Meinung. Außerdem ist die Varianz dort nicht ganz so heftig wie bei Fullring.

      Übrigends ist glaub ich deine Argumentation nicht ganz schlüssig:

      Du sagst ja, das die Gegner sehr loose sind und oft calls machen die für beide Seiten -EV sind. Das ist aber eigentlich so nicht ganz richtig - dann machst du nämlich einfach nur nen zu loosen Push.
    • Chillkroete
      Chillkroete
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 1.504
      Welche Limits spielst du denn? Ich glaube die Varianz auf FR oder 6max gibt sich nich viel. Nur is der RoI bei den 6max meistens bisschn höher und dadruch auch die Varianz geringer.
      Oder irgendwelche Gründe für die geringere Varianz?
      Add mich ma in ICQ
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Original von Chillkroete
      Nur is der RoI bei den 6max meistens bisschn höher und dadruch auch die Varianz geringer.
      Das kann man so nicht folgern.
      Varianz ist die quadratische Abweichung vom Erwartungswert.
      Wenn der Erwartungswert größer wird, wird die Varianz nicht zwingend kleiner.
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Also vor allem auf den kleinen Limits find ich Fullring echt ätzend, ob Fixed, NL oder SNGs. Ist überall das gleiche. Die Leute können einfach vor dem Flop nix weglegen, was dann immer dazu führt das ständig mehr als 3 Leute den Flop sehen und da machen einem die Leute halt die Equity kaputt.

      Bei 6m kommen solche Sachen nicht ganz so oft vor. Das führt einfach dazu das man am Flop mehr weiterspielen kann weil man nicht dauernd 2pair oder sowas braucht um sich weit vorne zu sehen.

      Und das ist wie ich finde vor allem für die frühe und mittlere Phase von nem SnG wesentlich angenehmer.