Mindestzeit fuer eine session?

    • noReturn01
      noReturn01
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 556
      Hi leute,

      ich wollte mal fragen wie viel zeit man sich fuer eine session MINDESTENS ( also wie lange minimal?) nehmen sollte, damit man seine edge auch richtig ausspielen kann (sagt man das so? :P )

      denn das ist bei mir - so glaube ich - ein großes problem, da ein großteil meiner sessions nur so ca ne halbe, bis zu ner 3/4 std dauert...und das doch ein recht großes leak bei mir is....:(

      lg. noReturn
  • 18 Antworten
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.147
      Hauptsache du spielst deine Session immer gut, also gibst dein A-game! Ich persönlich spiele immer zwische 1h und 2h je nachdem wie ich mich fühle. Wenn ich dann nach 1h nicht mehr 100%ig Boch habe verlasse ich die Session einfach und spiele halt später nochmal. Ich persönlich finde unter 1h lohnt sich gar nicht.
    • kechmaaden
      kechmaaden
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 1.657
      spiel einfach so lange es dir spaß macht und du das gefühl hast gut zu spielen, ich hatte das problem früher auch, hab mich dann aber immer gezwungen länger zu spielen und jetzt sind 3h kein problem mehr, also mit der zeit wird das schon ;)
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Es ist völlig egal, wie lange eine Session dauert, solange du konzentriert spielst. Wenn du "nur" eine halbe Stunde spielst, aber dafür dein A-Game, dann ist das völlig ok. Leak ist das auf keinen Fall.

      Ich spiele manchmal auch nur eine halbe Stunde, wenn ich nicht mehr Zeit habe oder merke, dass es nicht läuft.

      It's all one big Session. (oder so ähnlich)
    • MasterBronx
      MasterBronx
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 1.165
      Ich versuche immer mindestens BE zu spielen oder aber 500 Hände, außer ich habe dann noch Lust weiter zu machen.

      BE zu kommen kann auch mal 2,5k Hände mit 4 Tischen bedeuten und dann noch nicht BE zu sein D8=
    • egotr1p
      egotr1p
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 57
      Ich finde nicht das es ein Leak von dir ist. Man sollte nur solange spielen wie man sich selbst wohlfühlt und es einem auch noch Spaß macht. Ich persönlich versuche immer so 1-3 std zu spielen. Allerdings hab ich auch schon Sessions nach 15 Minuten abgebrochen, wenn ich festgestellt hab ich konzentrier mich nicht genügend aufs Spiel.

      Ich setz mir auch wenn ich spiele kein Ziel was ich zwingend erreichen möchte. 2-4 Tische auf und dann gehts los bis ich denke ich hab genug :) Aber im Endeffekt muss das das denke ich für sich selber herausfinden.
    • verynicehandthx
      verynicehandthx
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.695
      Original von MasterBronx
      Ich versuche immer mindestens BE zu spielen oder aber 500 Hände, außer ich habe dann noch Lust weiter zu machen.

      BE zu kommen kann auch mal 2,5k Hände mit 4 Tischen bedeuten und dann noch nicht BE zu sein D8=

      ohne witz junge...hör damit auf^^ glaub mir einfach...also zumindest mit dem ziel BE, versuche nie verlorenes geld wieder reinzuholen weil du wenn du was verloren hast dnanach ein schlechtes gefühl im bauch hast oder so...so gings mir auch/gehts mir immer noch, lass es einfahc,versuch einfach immer gut zu spielen un scheiß vor allem am anfang mal en bisl drauf ob du am ende im plus oder im minus bist
    • Loosar
      Loosar
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2006 Beiträge: 1.511
      Original von TursWolm
      It's all one big Session. (oder so ähnlich)
      QFT
    • AceAtack
      AceAtack
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 55
      hne witz junge...hör damit auf^^ glaub mir einfach...also zumindest mit dem ziel BE, versuche nie verlorenes geld wieder reinzuholen weil du wenn du was verloren hast dnanach ein schlechtes gefühl im bauch hast oder so


      Kann ich nur bestätigen. Am besten baust du dir einen Notschalter an den Rechner. Einfach draufhauen bevor man tiltet.

      Habs gestern wieder erlebt. NAch 1,5 Std. gute 12 Stacks runter. Und dann voll getiltet weil ich mit so nem miesen Ergebniss nicht Schluss machen wollte. Ende vom Lied MEGATILT und komplette BR verdonkt.

      Und jetzt? 1000 Gute Vorsätze und wieder eingecasht.

      Ja ja lacht euch nur kaputt. Ich hab`s verdient
    • CrownHights
      CrownHights
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 19
      ich gebe verynicehand da völlig recht, die sache mt dem "auf krampf" BE spielen ist meines erachtens ein ganz grosser fehler den glaube ich jeder oder sehr viele spieler am anfang gerne machen. und warscheinlich weiss auch jeder dass dieses verhalten nicht sonderlich fürs a-game spiel zuträglich ist, doch instinktiver weise veruchen dann viele dem verloren gegangenen geld hinterher zu jagen. die vorangegangenen bad beats und suckouts im hinterkopf ist dies jedoch sehr schwer wenn man nicht die mentale stärke hat, nach solchen niederlagen sein bestes game zu spielen.
    • SanWogi
      SanWogi
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2008 Beiträge: 2.259
      Stimmt, das BE jagen ist ein ganz übles Leak. Kenne ich nur zu gut.
      Es ist aber ganz einfach zu überwinden, nämlich mit einer anderen Schwerpunktsetzung. Man kann sich sagen "Jetzt spiele ich 300 Hände" und dann spielt man die 300 Hände, blindet dann aus und macht eine Pause. Tiltet man oder macht man größere Verluste hört man halt FRÜHER auf als geplant.

      Für eine Session kann man sich mMn folgende Abbruchbedingungen VORHER setzen:
      1a. Zeitvorgabe
      1b. Anzahl der Hände
      2. Stop-Loss-Limit
      3. Abbruch bei persönlichen Tilt-Anzeichen (jeder hat andere Macken, wenn er auf Tilt ist)

      Für tiefergehende Infos kann man sich auch den Psycho-Content durchlesen. Mir hat es jedenfalls geholfen, disziplinierter zu spielen.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von CrownHights
      die sache mt dem "auf krampf" BE spielen ist meines erachtens ein ganz grosser fehler den glaube ich jeder oder sehr viele spieler am anfang gerne machen.
      Nicht nur am anfang :(
    • MasterBronx
      MasterBronx
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 1.165
      Danke für eure Worte, aber ich tilte nicht mehr ;) Das habe ich nach einer langen BE-Session abgelegt O: Jetzt nutze ich solche Aktionen nur um mich zu motivieren, weiter zu spielen. Je länger ich an den Tischen bin, umso größer wird meine "Edge", da ich den Gameflow je Tisch immer besser verinnerliche und mehr Reads sammel. Wenn ich merke, dass es nicht an den Beats liegt, dass ich im Minus bin, sondern an der Edge der Gegner, wechsel ich einfach den Tisch.

      Mir hatte die 2,5k Session einiges beigebracht :> Zur Nachahmung sei dies aber nicht empfohlen.
    • Pulsi247
      Pulsi247
      Black
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 1.833
      ka, hab mal in der dritten hand quads gefloppt. damit n riesenpott gegen den gesamten tisch gewonnen, ich glaub der river war noch cappt gegen 3 und war danach so hibbelig, dass ich mich nich mehr konzentrieren konnte und hab direkt wieder aufgehört.
      hab auf der andern seite auch schon 12 stunden sessions hinter mir, die fand ich auch ok...
      kann man so pauschal also auf keinen fall sagen, wielange ne session dauern sollte. einfach so lange wie du dich wohl fühlst. wenn du dich sowieso nich wohlfühlst, erst gar nicht spielen, und wenn du dich nicht mehr so wohl fühlst wie am anfang, einfach aufhören.
    • churib
      churib
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 465
      wenn man nur kurze sessions spielt, hat man weniger zeit, reads und stats zu sammeln.
      ausserdem hat man weniger moeglicheiten, die aufgepickten reads verwenden zu koennen.
    • noReturn01
      noReturn01
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 556
      jo danke leute erstmal fuer eure vielen posts=)

      aehhhmmmm dann werd ich einfach mal versuchen so lange mein absolutes a-game zu spielen, sodass bei mir nur qualitaet anstatt der ueblen quantitaet ueber die zeit bei rauskommt^^

      vielen dank, lg. noReturn
    • Schafblufft
      Schafblufft
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 1.384
      1 Orion sollte man schon spielen :D
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.908
      Aus meiner Sicht, und ganz einfach gesagt: Es darf keinen Zwang geben. (Ich rede hier natürlich nicht von der Situation von Leuten, die vom Poker leben. Die müssen wohl oder übel jede Woche xStunden/yHands ran.)

      Spiele, wenn Du Lust darauf hast. Höre auf, wenn Du keine Lust mehr hast.

      Höre auf jeden Fall auf, wenn Du Tilt-Symptome bemerkst (je schneller, desto besser). Du schreibst "ich tilte nicht mehr" - das ist wunderbar, wenn's stimmt, aber dasselbe habe ich auch einmal von mir gedacht, und doch passiert's mir manchmal, wenn auch selten. Sei auf der Hut.
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.908
      Original von verynicehandthx
      Original von MasterBronx
      Ich versuche immer mindestens BE zu spielen oder aber 500 Hände, außer ich habe dann noch Lust weiter zu machen.

      BE zu kommen kann auch mal 2,5k Hände mit 4 Tischen bedeuten und dann noch nicht BE zu sein D8=

      ohne witz junge...hör damit auf^^ glaub mir einfach...also zumindest mit dem ziel BE, versuche nie verlorenes geld wieder reinzuholen weil du wenn du was verloren hast dnanach ein schlechtes gefühl im bauch hast oder so...so gings mir auch/gehts mir immer noch, lass es einfahc,versuch einfach immer gut zu spielen un scheiß vor allem am anfang mal en bisl drauf ob du am ende im plus oder im minus bist
      Es ist eigenartig, aber ich hatte früher überhaupt kein Problem, wenn ich am Ende einer Session nicht BE war. Heute muß ich die Tendenz, unbedingt BE abzuschließen, regelrecht bekämpfen. Gibt irgendwo einen anderen Thread dazu, wo ein anderer PSler (er war mindestens Gold, ich glaube fast, mehr) sagt, es ginge ihm genauso, und er spiele nie besser, als wenn er BE anstrebt; im Plus werde er zu nitty.
      Schon ein psychologisch komplexes Spiel, dieses Poker...